1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habt ihr für Eure Kinder einen Schwerbehindertenausweis beantragt?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Timosmum, 28. Dezember 2012.

  1. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Wenn ja, wie sehr waren Eure Kinder betroffen?
    Mir wird es von Freunden immer angeraten, da Timo ja definitiv eine chronische Erkrankung hat.. also das periodische Fiebersyndrom... ohne Enbrel bekommt er ja alle 20 tage Fieber... für 1-3 tage.. das schränkt schon die lebensqualität ein.. dazu kommen die Gelenkbeschwerden.. jede woche hat er mindestns 2 mal so dolle beschwerden das er trotz Enbrel udn Nurofen nachts aufwacht udn weint.. er ist wirklich bei Wetterwechsel wenoig belastbar, kann nciht lange laufen ohne Schmerzen zu haben.. nun kommen auch immer mehr die Hände dazu.. hier auch mehr links, so wie im Bein udn Fuß..

    Ich tu mich damit schwer einen behindertenausweis zu beantragen.. irgendwie denke cih bekommt er dann nen Stempel aufgesetzt udn außerdem gint es soviele menschen die noch schlimmer dran sind als er...

    also ich bin für jeden Tipp, Ratschlag beitrag dankbar

    Liebe Grüße Timosmum
     
  2. Nicole Flensburg

    Nicole Flensburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hi
    Worauf wartest Du? :)
    Du musst ja niemandem von dem Ausweiß erzählen... Sind Füße, Knie, Hüfte betroffen? Dann solltest Du das G gleich mit beantragen. H für die Hilflosigkeit (kann sich selbst nicht helfen z.B. ein Schmerzmittel selbst nehmen) Und natürlich braucht er eine Begleitperson da einige Dinge im Falle eines Falles nicht von ihm allein bewältigt werden können. Das Ergebnis kann ein Steuerlicher Vorteil sein. Möglicherweise umsonst mit Bus (auch Schulbus) zu fahren und sogar eine Begleitperson mitnehmen zu können. Zusätzlich eine komplette Steuerbefreiung für einen PKW. Den darf man dann natürlich nur für das Kind benutzen. Dieses bedeutet aber nicht, dass er im Fahrzeug sein muss. Man muss ja manchmal auch etwas für das Kind besorgen, das reicht völlig aus (Rezept, ein Schmerzmittel, eine Stiftverdickung, was auch immer) ;)

    Wir haben das G, H und B mit 60% und das ging völlig problemlos durch die entsprechenden Arztberichte.
    Guck mal, dieses Thema war auch hier vor kurzem ganz aktuell. http://www.rheuma-online.de/forum/threads/52959-Habt-Ihr-einen-Schwerbehindertenausweis-f%C3%BCr-Eure-Kinder

    LG Nicole
     
  3. MaMaNe

    MaMaNe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir haben auch einen beantragt Ende September bei Reha...aber das dauert wohl bei uns besonders lange.
    Wieso hat das Kind dann einen Stempel?
    Ich muss doch niemanden von dem Ausweis erzählen und soviel ich weiß gilt der nur einen bestimmten Zeitraum bis max. zum 16 Lebensjahr.

    Einen guten Rutsch wünsche ich!
     
  4. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Danke für Eure Antworten, dannw erd ich das mal mit meinem Doc in Bad Bramstedt besprechen
     
  5. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Was habt ihr denn bei "Führen sie die Gesundheitsstörungen an..." eingetragen?
    ich hab jetzt Fieberschübe alle 20 Tage, dann Schmerzen in den Beinen(kann nicht lange laufen), hat immer wieder starke kopfschmerzen udn Schwindelanfälle
     
  6. Nicole Flensburg

    Nicole Flensburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Frohes Neues!
    Ich würde auf keinen Fall zeitliche Angaben machen wie alle 20 Tage. Das Kind hat plötzlich aufkommende Fieberschübe und starke Schmerzattacken gefolgt von Entzündungen. Dadurch ist er immer wieder auf Hilfe bei Bedarfsmedikation und der Bewältigung von Alltagssituationen angewiesen. Zudem solltest Du vielleicht nochmal in die Nebenwirkungen der Medikamente gucken denn auch unvorhersehbare Benommenheit, Übelkeit... sind gute Gründe für den Bedarf von Hilfe. Bekommst Du das H ist der Ausweiß schon sicher.
     
  7. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Danke Nicole,
     
  8. Timosmum

    Timosmum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Danke Nicole,

    Euch auch noch ein frohes neues.

    Das Fieber hat Timo ja unter dem Enbrel nicht mehr, soll ich das trotzdem angeben? Was bei ihm geblieben ist( trotz Enbrel) sind eben die Gelenkschmerzen mit entzündungen(vermute ich warum sollte es sonst weh tun? und er ist eben sehr tagesform abhängig.. ..manche Tage gehts gut, andere eben kann er nach dem Kiga gar nichts mehr machen)
     
  9. Nicole Flensburg

    Nicole Flensburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hi
    Sollte Timo eine Magen-Darmgrippe bekommen wird Enbrel für diese Zeit angesetzt. Dann kann es durchaus, wenn wir ehrlich sind auch unter Enbrel, erneut zu einem Fieberschub kommen. Es gibt Momente in denen man das Rheuma schlechtreden muss. Gib alle Eventualitäten an. Niemand kann nachweisen, dass es anders kommen könnte.
    Es hilft zwar nicht gegen die Krankheit aber hat vielleicht finanzielle Nutzen für Euch. Das wiederum ist gut für Timo :)