1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe jetzt die Diagnose Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von embenjo, 29. April 2010.

  1. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Seit Montag weiß ich es jetzt. Und jetzt bin ich fertig. Und weiß nicht wie es weitergeht. Jetzt hat mir jemand gesagt, das Ostheopaten helfen könnten? Wer hat damit Erfahrung? Was kann ich machen? Was hilft bei Fibromyalgie?
    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
    Danke euch!
    embenjo
     
  2. Maike

    Maike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Embenjo,

    hat man bei dir auch auf alle anderen zB. entzündlichen Erkrankungen untersucht ? Denn die Fibromyalgie ist eine Ausschlussdiagnose. Wenn ja, dann kannst du mal hier lesen:
    Quelle: http://dgrh.de/fibromyalgie.html

    Lieben Gruß Maike
     
  3. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maike!
    Ja, es wurde auf vieles schon untersucht und das kam dabei heraus.
    Danke dir für deine Antwort!
    Gruß embenjo
     
  4. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    also, bei mir hat bis jetzt am besten Gymnastik, Muskelaufbau und Dehnungsübungen geholfen. Dann je nach dem ein warmes Bad/ Dusche oder bei Schmerzspitzen hilft mir Kortison.
     
  5. Maike

    Maike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rubin68,

    bekommst du die Cortisonspritzen für die Schmerzen der Fibromyalgie oder hast du eine sekundäre Fibromyalgie in Verbindung mit einer entzündlichen rheumatischen Erkrankung ?

    Ich frage,weil ja bei Fibromyalgie eigentlich Cortison nicht hilft.

    LG Maike
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo embenjo,

    und ein herzliches Willkommen hier auf R-O....

    Fibromyalgie ist eine Krankheit mit ca. 144 versch Symptomen und 1000 Gesichtern. Sie ist eine sog Ausschluss-Erkrankung, die erst dann gestellt werden darf, wenn alle anderen ähnlich gelagerten Erkrankungen ausgeschlossen worden sind. Ich habe hier inzwischen alles zusammen gesammelt im Laufe der Jahre und kannst Dich gerne da mal durchlesen, da es in einem einzelnen Posting inzwischen den Rahmen sprengen würde. Dort sind u. a. auch alternative Themen mit hinterlegt.

    Unter Rheuma A-Z / Fibromyalgie findest Du diesbezüglich auch jede Menge Infos sowie auch im www.fibromyalgie-treffpunkt.de und http://www.fibromyalgie-fms.de

    @Rubin

    Hallo Rubin,

    wenn Du unter Cortison schmerzfrei bist, dann hast Du keine primäre Fibromyalgie, da steckt dann noch etwas anderes dahinter. Sie ist allerhöchstens secundär, da sie sich gerne mit anderen rheumat. Erkrankungen vergesellschaftet.

    Sind bei Dir

    alle Schilddrüsenwerte (es sind insgesamt 5) mal durchgescheckt worden, da auch die Schilddrüse für Gelenk- und Muskelschmerzen sowie -beschwerden verantwortlich sein kann sowie

    Eisen- und Vit B Komplex
    Magnesium
    CK-Werte für die Skelettmuskulatur (evtl auch die LDH-Werte)

    alle Antikörper usw.
     
  7. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Maike,

    dass Kortison bei mir hilft, hatte ich per Zufall heraus gefunden, als ich einen nicht zu kontrollierenden (mit Notfallspray) Asthmaanfall hatte. Da bekam ich 40mg Kortison und meine Gelenkschmerzen bis auf die Fingergelenkschmerzen gingen weg.

    Tja das ist so eine Sache mit der Diagnose Fibromyalgie. Bei mir fing alles an mit einem reaktivem Virus...... Nach Medikamentengabe sollte ich eigentlich schmerzfrei sein. Aber zwei Rheumatologen konnten mir bis jetzt nicht weiter helfen.

    Hallo Colana - danke für die Tipps:

    Werde jetzt wieder die Schilddrüse genauer (mit Ultraschall) untersuchen lassen, da noch andere Symtome hinzu gekommen sind.
     
  8. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo embenjo,

    oh ja,ich weiß....
    erstmal ist man froh eine Diagnose zu haben,aber dann...gehts erst richtig los...

    ich habe das alles hinter mir.

    Ich kann Dir nur dringend ans Herz legen,dass Du Dir die Tips von Colana zu Gemüte führst.Mir haben Ihre Ratschläge sehr weiter geholfen und nun weiß ich:

    Nicht überall,wo Fibro drauf steht,ist auch Fibro drin.
     
  9. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Knuddel, hallo Colana!
    danke euch für eure Tipps. Habe es noch nicht geschafft alles durchzulesen, habe es aber vor. Ich schaffe es im Moment noch nicht so gut, das alles zu lesen. Es ist noch ziemlich schwierig, es zu akzeptieren!
    embenjo
     
  10. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo embenjo,

    ja,ich kann das gut verstehen.

    Ich kann Dir noch raten,Dich so schnell wie möglich nach einem geeigneten Schmerzdoc umzusehen.
     
  11. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ist ein Schmerzdoktor besser als der Rheumatologe? Vielleicht ist das jetzt eine doofe Frage, aber ich kenne mich noch nicht gut aus.
    embenjo
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo embenjo,

    der Schmerztherapeut kommt immer dann zum Tragen, wenn die Ärzte medikamententechnisch wg der Schmerzen nicht weiter wissen. Oftmals arbeiten die Schmerztherapeuten mit den Ärzten zusammen, damit alles richtig läuft.
     
  13. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Danke colana!
     
  14. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo embenjo,

    darf ich mal fragen,wer die Diagnose bei Dir gestellt hat?Und wurden Dir schon Therapievorschläge gemacht?

    Hast Du "nur"die Fibro oder auch noch andere Begleiterkrankungen?
     
  15. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Die Diagnose hat ein Rheumatologe gestellt.
    Außerdem habe ich einen Reizmagen und Reizdarm, und Arthrose in einem Fingergelenk. Schmerzen in den Händen ( so fing ja alles an ).
     
  16. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo embenjo,

    leider ist es so, dass häufig zu den rheumatischen Erkrankunen auch noch Probleme im Magen-Darm-Trakt dazu kommen bishin zu Morbus Crohn usw. Dann heißt es halt, die Ernährung dementsprechend anzupassen, das wegzulassen, was nicht vertragen wird.
     
  17. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo embenjo,

    ja,leider gehört auch ein Reizmagen eventuell zur Fibromyalgie.Arthrose habe ich auch.In den Facettengelenken mit Randzackenbildung und Osteochondrose in allen Segmenten der Wirbelsäule.Aber auch einen Bandscheibenvorfall in L5/S1 und der Piriformismuskel ist bei mir verkümmert.

    Ich schreibe Dir das,weil diese Dinge erst NACH der Diagnose, Fibromyalgie ,festgestellt wurden.

    Hast Du denn wirklich alle Möglichkeiten schon abklären lassen?
    Wenn ja,wird der Rheumatologe Dich weiterhin betreuen?
     
  18. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen und danke für eure Antworten.
    Das mit dem Magen und Darm habe ich schon länger, leider habe ich bisher noch nicht herausgefunden, was da hilft. Mal vertrage ich etwas, mal wieder nicht.
    Habe im Juli den nächsten Rheumatologentermin, so nehme ich an, das er mich weiterbetreut. Morgen muß ich auch noch zur Hausärztin, mal sehen was die dann sagt.
    Soweit ich weiß, wurde ziemlich viel abgeklärt.
    Wünsche euch einen schönen Sonntag!
    embenjo
     
  19. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten morgen enbenjo,

    okay....
    was für Beschwerden oder Schmerzen hast Du denn noch?

    Sorry,wenn ich zu neugierig bin,aber ich möchte versuchen mir ein Bild zu machen....
     
  20. embenjo

    embenjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzen an den Händen, kaum Kraft darin und morgens Probleme die Hände zu bewegen.
    Außerdem oft Rückenschmerzen, in letzter Zeit oft Kopfschmerzen und immer wieder Bauchschmerzen. Letztes Jahr hatte ich lange Schmerzen an der Ferse. Abundan meldet sich auch mein Knie oder meine Hüfte.
    embenjo