1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe ich auch Weichteilrheuma?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Eulenkind, 31. März 2007.

  1. Eulenkind

    Eulenkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr alle
    Hallo ersteinmal. Ich bin 27 und ich habe seit ca. 2 Jahren Beschwerden. Angefangen hat alles mit Herz-Rhythmus-Störungen/Unwohlsein/Müdigkeit/Sehstörungen und immer wieder Gelenk- und Muskelschmerzen und irgendwann bin ich im Büro zusammengeklappt und wurde mit einem Notarzt abgeholt :mad: .

    Vor 1 1/2 Jahren hatte ich einen Arbeitsunfall (bin beim Einsteigen in den Zug zwischen Zug und Bahnsteigkante gefallen) und danach vielen mir zum ersten Mal richtig bewusst Schmerzen im rechten Arm auf (ich dachte, das kommt vom Arbeitsunfall), aber seitdem habe ich total Probleme: Ich bin oft krank (mit allemöglichem: Erkältung, psychische Geschichten, Herz-Rhythmus-Störungen, Gelenkschmerzen in den Armen, Händen, Knien und Fußgelenken etc.).

    Vor ca. 1 Jahr war ich schon einem beim Hausartz und habe ihn um Rat gefragt, er kam gleich auf Rheuma und hat einen Bluttest gemacht - ohne Ergebnis.

    Im Herbst hatte ich dann wieder totale Schmerzen und habe es auf den Wetterumschwung geschoben.

    Im Februar 2007 hatte ich dann wieder mal total Gelenkschmerzen in den Armen (hauptsächlich die Handgelenke und die mittleren Fingergelenke), dazu schmerzen meine Oberarmmuskeln total. Meine Finger uns Füße schwellen an (das merke ich immer daran, dass ich meinen Ehering nicht mehr drehen oder schieben kann), es pocht dann alles und ist total rot und tut tierisch weh. Ich habe normale Schmerztabletten versucht (Paracetamol, Ibubeta) - hilft alles nicht.....:mad: . Hab mir dann aus der Apotheke das neue Dolormin GS (mit Naproxin) geholt - war total toll (für ca. 1 1/2 Stunden - grins -). Die Beschwerden haben dann nach ca. 2 Wochen von allein wieder nachgelassen.

    Und nun die Überraschung: Die gleichen Probleme sind wieder da, nur, dass zu den heißen, geschwollenen Händen jetzt abwechselnd auch noch total kalte, kribbelnde (nicht so wie beim Einschlafen - sondern irgendwie anders) dazugekommen sind.

    Manchmal denke ich, dass ich mir meine Schmerzen nur einbilde.......weil ich keinen Druckschmerz habe - es tut einfach nur weh.........

    War vorgestern wieder bei meinem Hausarzt und der hat mir Cortison verschrieben. Ich habe gestern um ca. 14.30 40 mg genommen und schon nach ca. 1 Stunde waren meine Schmerzen fast weg. Nach ca. 5 Stunden, hatte ich kaum noch Schmerzen, aber Probleme beim Öffnen und Schließen der Faust (geht irgendwie alles schwerer) und wenn ich die Finger ganz gerade strecke, dann pocht es wie wild in den Gelenken. Außerdem habe ich ein "Kraftlos-Gefühl" in den Händen.

    Habe ich auch Weichteilrheuma?
    (Habe leider -dank unserer Gesundheitspolitik- erst im August!!!!! einen Termin beim Rheumathologen bekommen...-grins-)

    Eulenkind
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Amulan hat Dir geantwortet

    Hallo Eulenkind,

    ich setze eben mal die Antwort bzw. Frage von Amulan hier mit rein, damit Dein Posting zusammenbleibt:

    Hallo Eulenkind,

    warst du schon bei einem Rheumatologen mit deinem Problem?

    Wegen deinen psychischen Geschichten und den Herzrhythmusstörungen wäre es auch gut, die Schilddrüse untersuchen zu lassen. Wenn du eine Veranlagung für Autoimmunkrankheiten hast, kann es sein, dass davon auch die Schilddrüse betroffen ist. Das könnte auch die Muskelschmerzen mit verursachen. Du kannst mal hier schauen, ob du einen guten Arzt in deiner Nähe findest, der sich mit der Schilddrüse auskennt: http://www.schilddruesenspezialisten.de/ (Arztliste)

    Und hier die Rheumatologen: http://www.rheuma-online.de/aerzteliste/

    Alles Gute!

    LG
    Sonja

    __________________
    Krankheit ist Leben unter verschärften Bedingungen.


    Ich wünsche Dir baldige Genesung.
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Eulenkind,

    nun kommen meine eigenen Gedanken/Vermutungen. Hoffentlich trete ich
    nicht in ein Fettnäpfchen, gerade weil die Seele mitspielt....

    Ich denke, hier kommen ein paar Dinge zusammen...:

    Bist Du schon mal beim internistischen Rheumatologen gewesen?

    Du sagst, dass Dir Cortison gut bekommt... - weißt eigentlich auf eine
    zündung in Deinem Körper hin...

    Sind schon ein Mal Blutsenkung und CRP sowie nach Rheumafaktoren und Antikörpern gesucht worden? Auch die CK-Werte (stehen für die Muskulatur) würde ich überprüfen lassen. Und dann schließe ich mich auch gleich meinem Vorredner an: Schilddrüsenwerte alle überprüfen lassen.

    Dann denke ich auch, dass Du den Unfall von damals vielleicht noch nicht so ganz verarbeitet hast... Ich kann mir vorstellen, dass Du damals eine wahnsinnige Angst gehabt haben musst, dass der Zug gleich losfährt.. - allein bei der Vorstellung gruselt es mich schon... Hast Du denn jemanden, mit dem Du darüber sprechen kannst?

    Hast Du damals sehr arge Verletzungen gehabt? Und nach der Heilung Krankengymnastik erhalten? Heute weiß ich, wie wichtig solche Dinge sind.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du eine schnelle Diagnose und ein Behandlung bekommst.
    Viele Grüße
    Colana
     
  4. Eulenkind

    Eulenkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hallo Amulan und Colana,

    ich war schon ganz oft beim Arzt, allerdings nur beim Hausarzt. Jedesmal, wenn ich ihm von meinen Problemchen erzählte, meinte er, es könnte alles -wie sagt man?-psychosomatisch? sein. Ich habe in den letzten 2 Jahren bestimmt 6x Blut abgegeben und jedesmal hat er die Schilddrüse mit untersucht - jedesmal ohne auffälligen Befund.
    Eigentlich ist mir auch im letzten Monat erst richtig bewusst geworden, dass ich immerwieder die gleichen Beschwerden habe und mittlerweile werde ich auch von anderen Personen im Verwandten- und Bekanntenkreis auf meine häufigen Erkrankungen angesprochen. Aber ich glaube nicht, dass ich mir das nur einbilde.......

    Zu dem Cortison: Das habe ich jetzt 3 Tage genommen (je 40 mg), aber so richtig helfen tut das nicht. Die Schmerzen sind zwar fast weg, aber die Hände und Finger sind übelst geschwollen und wenn ich die Hände gerade strecke, dann tuen die Gelenke total weh und außerdem zittern sie. Ich habe auch immernoch dieses "Kraftlos-Gefühl". Ich kann zwar zupacken, gestern hatte ich z.B. einen schweren Einkaufskorb in der Hand, aber als ich den abgestellt hatte, kamen Schmerzen.....

    Viele raten mir, mich nach einem Rheumatologen umzuschauen, bei dem ich schneller einen Termin bekommen kann....ich glaube ich werde mal die Liste durchschauen- danke Amulan.

    Ich melde mich wieder.
     
    #4 1. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2007
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo eulenkind,

    und herzlich willkommen im forum :)

    colona hat dir ja schon einiges geschrieben....

    cortison ist ein entzündungshemmer, kann aber neue entzündungen nicht verhindern. das deine schmerzen fast weg sind, zeigt, dass es sich bei dir um etwas entzündl. handelt.
    das zittern kann eine nebenwirkung vom cortison sein.

    der entzündl. schmerz wird in der medizinischen literatur als pochend beschrieben.....
    das deine finger steif und geschwollen sind, deutet ebenfalls auf eine entzündl. rheumatische erkrankung hin,- ob es aber weichteilrheuma ist, dass kann dir nur der internistische rheumatologe sagen.

    ich wünsche dir alles gute und melde dich wieder mal :)
     
  6. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eulenkind :)

    Auch von mir ein Herzliches willkommen im Forum.
    Du schreibst du würdest erst im August einen Termin bei Rheumatologen
    bekommen ,Bitte deinen Hausarzt dir einen Termin zumachen geht manchmal bedeutend schneller .Zu anderen Themen haben meine Vorschreiber schon geantwortet.
    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag



    Kurt :)
     
  7. Eulenkind

    Eulenkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke Ihr alle für Eure guten Tipps und Ratschläge. Ich habe mich auch gleich heute umgehört und Ihr werdet es nicht glauben, ich habe nächste Woche Donnerstag einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen in Hamburg (der hat sich neu niedergelassen und der Terminkalender ist noch nicht voll!!! :) ) Ich hätte fast geheult vor Freude, als mich die Sprechstundenhilfe fragte, ob mir dieser Monat noch recht wäre.............

    @Amulan
    Die Geschichte mit dem Zug habe ich vielleicht zu dramatisch geschrieben, ich bin nicht komplett zwischen Zug und Bahnsteig gefallen, sondern nur mit dem rechten Bein. Ich war mit dem linken Bein bereits im Zug und habe mich dann mit dem rechten vertreten und auf einmal gings abwärts. Ich habe dann mit meinem rechten Bein auf den Schienen gehangen und kam allein aus meiner misslichen Lage nicht wieder raus. (Glaubt Ihr, es hat mir mal einer von den anderen Fahrgästen geholfen? Die haben alle gelacht und fanden das total witzig.....). Verletzt war meine komplette rechte Seite, der Arm, die Hüfte, das Knie und der hintere Oberschenkel (ich hatte noch nie solche blauen Flecken......). Ich war dann eine Woche krankgeschrieben, aber Krankengymnastik hatte ich keine.

    Ich bin mit 13 wegen Knorpelerweichung am linken Knie operiert worden, davor und auch danach hatte ich Krankengymnastik. (Ich hatte mit 11 einen 20cm-Schub innerhalb eines Jahres gemacht).

    Zu dem Cortison: Ich habe jetzt ja 3x 40 mg und heute 20 mg genommen, aber dir Wirkung hat total nachgelassen. Am Freitag, wie ich die ersten 40 mg genommen hatte, da hatte ich einen total tollen Tag, am Samstag sah das aber schon wieder anders aus und heute hatte ich wieder fast die gleichen Schmerzen wie sonst auch...:( . Ich habe sogar das Gefühl, dass die Schmerzen intensiever geworden sind, ich habe jetzt z.B. schon beim Schreiben mit einem Kugelschreiber Schmerzen und die Finger sind abwechselnd dick und heiß und kalt und kribbelig.

    Ich "freue" mich richtig auf meinen Termin nächste Woche und hoffe, dass es mir dann entlich wieder besser geht........

    Liebe Grüße vom Eulenkind