1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

habe einige fragen...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Finni, 9. Juni 2010.

  1. Finni

    Finni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo, hab mich hier angemeldet, weil ich glaube, dass ich rheuma habe. ich war noch nicht beim arzt, möchte auch nicht so gerne medikamente nehmen....
    bin 45 jahre, weiblich und habe seit ca. 5 jahren beschwerden. ich selber würde es als rheuma bezeichnen. am schlimmsten ist es an den handgelenken. morgens fällt mir im badezimmer vieles herunter, weil ich nicht richtig greifen kann. auch das schreiben im büro fällt mir morgens schwer. zudem habe ich einen leichten dauerschmerz in den händen, manchmal auch in den armen und abends im bett auch in den fußgelenken. sollte ich meine hände mal für arbeiten wie "unkrautzupfen" o.ä. benutzen, tuen sie tagelang danach weh. ich möchte sie am liebsten schonen, was ja nicht immer geht. ich habe probleme flaschen und gläser aufzudrehen und neulich habe ich es auch nicht geschafft, eine bonbontüte aufzureissen. fühle mich auch dauererschöpft und wundere mich was andere im meinem alter alles so schaffen. hab das gefühl, zu altern.
    ich habe jetzt ernährungsmäßig einiges geändert. esse kein fleisch mehr und keine fetten tierischen erzeugnisse im allgemeinen. dadurch ist es viel besser geworden, aber nicht weg gegangen.
    den arztbesuch habe ich bisher gescheut, weil ich denke, naja so schlimm ist es ja nicht oder medikamente möchte ich auch nicht nehmen.
    was sagt ihr zu meinen bschwerden?
     
  2. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Finni

    Herzlich willkommen im Forum. Da wir keine Ärzte sind, können wir auch keine Diagnose stellen. Du wirst aber sicher schon auf Informationen über Rheuma gestoßen sein und da wird immer darauf hingewiesen, dass eine Diagnose und entsprechende Behandlung mit Medikamenten unbedingt notwendig ist um größere Schäden zu verhindern.

    Es ist richtig, dass Medikamente keine Zuckerln sind, aber Vogel-Strauß Politik ist eher gefährlich.

    Deine Beschwerden könnten Rheuma sein, oder auch nicht. Ohne Untersuchung wird man das nicht feststellen können.

    Liebe Grüße
    Wienerin
     
  3. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Finni,
    herzlich Willkommen hier bei ro:)
    Hast du eigentlich mal mit deinem Hausarzt über deine Beschwerden gesprochen?
    Es wäre wirklich sehr wichtig deine Blutwerte bestimmen zu lassen.
    Wenn du schon solange Schmerzen hast und auch Bewegungseinschränkungen dann steckt da was hinter was man abklären sollte.
    Eine Diagnose kann die hier keiner stellen;)
    Geh einfach zum Hausarzt lass dich untersuchen und wenn der nicht weiterkommt dann such dir einen Rheumatologen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.

    LG Granny