1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe eine Frage an die Fibros ?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Rocky?, 6. August 2012.

  1. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Habe seit űber 2 Jahren die Diagnose Fibromyalgie. Habe des őfteren die Sehnen unter den Fűßen entzűndet. Man kann es auch sehen, sieht aus wie ein roter Strich. Kann dann kaum laufen vor schmerzen. Und habe das gefűhl dabei als ob die Sehnen reißen. Das hält ungefähr eine Woche an und dann wir es besser. Hat das auch mit der Fibro zutun. Habe auch sehr starke Probleme mit meinen Händen.
    LG. Rock?
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rocky,
    Fibromyalgie ist eine Art Weichteilrheuma, aber ohne Entzündungen. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass deine Beschwerden von der Fibro selber kommen. Ich tippe eher darauf, dass sich die nicht-entzündliche Rheumaform bei dir in eine entzündliche gewandelt hat. Dafür können auch die Schmerzen in den Händen sprechen. Warst du schon beim Arzt deswegen? Wenn ja, was sagt er? Und wie behandelst du es?
    Schmerzen in den Händen können aber auch Arthrose oder Gicht sein. Sind deine Harnsäurewerte in Ordnung? Wie alt bist du und musst du mit den Händen schwer arbeiten?
    Hab gerade in deinem Profil das Foto deiner Hand gesehen, schaut ja gar nicht lustig aus.
     
    #2 6. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2012
  3. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Nachtigall,

    Erstmal danke für deine.Antwort. Ich war jetzt im April zum 2. Mal in einer Rheumaklinik. Habe schon Achsabweichung an beiden Händen Gelenknahe Zysten. Sowie Daumensattelarthrose und die Daumengrund u. Daumenendgelenke an beiden Seiten sowie teile der Fingergrundgelenke. Die großen Zehen ärgern mich auch. Ich soll mich in der Klinik wieder vorstellen wenn es schlimmer wird. Seid einigen Wochen habe ich was an meinen Mittelgelenken bemerkt. Und zwar etwas breiter waren Sie schon länger, aber seit einiger Zeit wird auch der Knochen etwas breiter. Arbeiten tue ich schon länger nicht mehr.

    LG Rock?
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Welchen Therapien bekamst du in der Klinik? Nimmst du Medikamente? Falls die sagen, es sei kein entzündliches Rheuma, dann könnten es auch aktivierte Arthrosen sein, da sind die Gelenke auch entzündet und sollten behandelt werden. Ergotherapie wäre hier äußerst wichtig, gerade wenn du schon Achsabweichungen hast.
    Zysten hab ich auch jede Menge, da kann man nicht sagen, ob sie von der Arthrose oder von der Arthritis kommen, und dicke Finger- und Daumengelenke. Mir erklärt die Ergotherapeutin das so: Entzündungen in den Fingergelenken weiten die Gelenkkapseln aus, da Entzündungen eben mal raumfordernd sind. Die Gelenkkapseln können sich aber nicht mehr zurückbilden und bleiben dicker. Innerhalb haben nun aber die Gelenke zu viel Spielraum und können sich mit der Zeit verformen. Bei mir haben die rheumatischen Entzündungen auch einige Sehnen geschädigt, was noch zu anderen Verformungen geführt hat.
    Gerade weil die Fingergelenke viel empfindlicher sind als die großen Gelenke, sollten sie sinnvoll therapiert werden. Bei den Zehen ist es ähnlich. Du solltest unbedingt was unternehmen.
    Alles Gute!
     
  5. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Nachtigall,
    Noch mal Danke fűr die vielen Ratschläge. Ich muß gleich zur Krankengymnastik, meistens bekomme ich Massage und meine Hände werden gedehnt und gestreckt u.s.w. Tun mir gut. Melde mich später nochmal.
    LG Rock?
     
  6. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Antwort von Gestern

    Hallo Nachtigall,
    In der Klinik bekam Krankengymnastik, Massage, Gymnastik im Sitzen , Tai Chi was mir nicht bekommen ist, wegen den langen stehen, und Kältekammer bekam mir gut , mußte aber abbrechen wegen meinen Bluthochdruck. Seit Wochen machen meine ganze Daumen u. Sattelgelenke voll pallaver. Werde doch wohl mal in der Klinik anrufen. Gestern hat mein Physiotherapeut meine Daumen bearbeitet, mir standen bald die tränen in den Augen.

    LG Rock?
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ja, tu das. Wenn das nicht behandelt wird, sind weitere Schäden vorprogrammiert.
    Alles Gute!
     
  8. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Nachtigall,
    Habe in der Klinik angerufen, die sagten ich soll zu meinem Hausarzt gehen. Und der soll sich mit dem Chefarzt der Klinik in verbindung setzen. Bin ja mal gespannt was dabei rauskommt. Muß mir einen Termin bei meinen Doc holen.
    Bis dann.

    Lg Rock?:top:
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Na dann, viel Erfolg!
     
  10. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Nachtigall,
    Habe am Montag einen Termin bei meinem Schmerz-Doc. Irgendwie wird es bei mir immer schlimmer. Hände, Füße unter den Knien. Und seit heute in der Steißbeingegend, der Schmerz zieht bis in die Beine. Habe vor ungefähr 50 Tage von meinem HA Kortison gespritzt bekommen wegen meinem Heuschnupfen. Habe mich irgendwie gewundert das mir meine Hände nicht mehr so weh taten. Hatte ich letztens vergessen zu erwähnen. Und seit über 1 Woche spüre ich es sehr heftig. Im Blut hat man seit langen nichts gefunden außer leicht erhöhte Entzüngswerte. Bin mal gespannt was der Doc morgen sagt.:vb_confused:

    LG Rocky?
     
  11. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rocky,
    hast du evtl. Probleme mit den Bandscheiben der Lendenwirbelsäule? Wenn sich da was verklemmt oder verrutscht oder Blockaden im Wirbel sind, kann das auf gewisse Nerven drücken und furchtbare Schmerzen verursachen.
    Ich kenne das, weil ich Zysten an Bandscheiben habe, die auf Nerven drücken, hab dann bei längerer Belastung Schmerzen an den Fußsohlen.
    Wenn bei dir das Kortison auf die Gelenke gewirkt hat, könnte es schon was Entzündliches sein, denn das Kortison wirkt nur bei Entzündungen. Sprich ausführlich darüber mit dem Schmerzdoc.
    Alles Gute für den Termin am Montag!
     
  12. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Nchtigall,

    Habe von meinem Schmerz-Doc eine Kortison-Treppe bekommen die mit 50mg morgens und 20mg abends begann. Mir ging es morgens schonn besser. Am 2.Tag waren es nur noch 20mg und 10mg abends. Ab den 3.Tag wurden die Beschwerden wieder mehr. Meine Hände und Finger wurden auch dünner das habe ich bemerkt. Und die Bänder in den Händen und Finger habe ich gespürt. Also kann ja sein das eine Fibro besteht aber das mit den Gelenken ist garantiert keine verschleiß-Arthose. Innerhalb von zweieinhalb habe ich schon zu viele Gelenkschäden. Meine Blutergebnisse ergaben wieder mal keine Entzündung an. Also ruft er auch nicht in der Klinik an. Obwohl er vor ungefähr einen Monat meinte , für mein Alter wäre es schon sehr weit fortgeschritten.

    Wollte heute zu meinem Hausarzt gehen aber der hat Urlaub. Werde danch sofort zu ihm gehen, er hat mir schon sehr oft geholfen. LG Rocky?
     
  13. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rocky?,
    mit der Kortison-Treppe hast du ja nun schon einen Erfolg verspürt.
    Ich kenne sowas auch, und wenn deine Beschwerden ab dem 3. Tag wieder mehr wurden, so hab ich den Verdacht, dass zu schnell die Dosis reduziert wurde. Kortison muss man langsam reduzieren, sonst kommt man auf Entzug.
    Ich musste die 20 mg mind. 1 Woche lang nehmen, bis ich ein bisschen runtergehen konnte. Wenn ich nach 1 Woche noch nicht soweit war und die Schmerzen wieder mehr wurden, dann sollte ich noch eine weitere Woche die vorige Dosis nehmen und dann wieder versuchen zu reduzieren.
    Sprich doch deinen Doc nach dem Urlaub drauf an.
     
  14. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Nachtigall,

    Das hatte ich ja auch vor. Es geht ja auch nicht so weiter,da muß mal was gefunden werden. Ich brauche meine Hände u,s,w, noch was länger , ich bin erst 53J.
    Und das leben ist noch nicht vorbei. Ich möchte einfach nur wieder etwas mehr Lebensquallität.

    LG Rocky?
     
  15. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rocky?

    kann es Dir nachfühlen. Habe auch Schmerzen in den Händen und Füßen.
    Kann oft nicht laufen. Meine Hände führen ein Eigenleben. Machen was sie wollen
    und schmerzen ganz schlimm.
    Kommt z. Teil von meiner HWS. Brauche meine Hände und Füße auch noch etwas.
    Bin 56. Bin mit diesen Schmerzen in die Reha und komme damit wieder.
    Habe Fibro und Arthrose in den Fingern und Füßen.
    Da gibt es Ärzte die dann auch noch sagen: Der Lack ist nun mal ab.
    Bekomme jetzt : Novalgin Höchstdosis,Tramadol 100 und Amitriptelin.
    Habe immer noch Schmerzen.
    Das einzige was man sich wünscht ist endlich Schmerzfreiheit und Lebensqualität.

    Mitfühlende Grüße
    Miss Marple
     
  16. Rocky?

    Rocky? Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen / Duisburg
    Hallo Miss Marple,
    Dir geht es wohl auch nicht so gut. Du hast ja einen ordendlichen Tabletten-Cocktail. Hatte ich vor der Klinik auch. Habe im Moment nur Novalgin u. Amitriptilin(Syneudon). Dieses Syneudon wirkt sehr gut bei Fibro. Was ich weiß das bei mir Kortison in meinen Gelenken wirkung zeigt. Bist du sicher das deine Arthrose wirklich eine ist. Man sollte sich immer eine zweite oder sogar eine dritte Meinung einholen. Denn wenn die Gelenke einmal kaputt sind kann man nichts mehr Rückgängig machen. LG Rocky?
     
  17. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Artritis

    Hallo

    Ich würde mir ehrlich gesagt noch eine andere Meinung einholen:eek:den wenn Cortison so wirkt und du schon diverse Schäden an deinen Gelenken hast.

    Würde ich mich mit diagnose Fibro nicht mehr so richtig zufrieden geben. Ich selbst bin auch lange mit diagnose Fibro um hergelaufen und sogenannten Arthrosen. Bis es die ersten Schäden gab und dann war es doch Arthritis.

    Vielleicht währe eine Sintigrafie eine möglichkeit für dich. Die kann Entzündungen sichtbar machen.

    Liebe grüße
    Manuela
     
  18. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei mir ist es auch das Problem, daß sie keine Entzündung gefunden haben.
    Bei der Reha haben sie nur Blut abgenommen. Sonst keine Untersuchungen.
    Habe die Röntgenbilder und das MRT von der Hws mitgebracht.
    Lt. meinem Hausarzt habe ich Arthose in den Fingern und in den Füßen.
    Für die Füße habe ich so schöne Einlagen bekommen. Ob das das richtige ist
    werde ich sehen. Die schmerzen werden nur nicht besser.
    Soll hier am Wohnort weiter Rehatherapien machen.
    Bin gespannt ob es hilft.
    Bin mir auch nicht so sicher, daß es die richtige Diagnose ist.

    Wünsche eine Schmerzfreie Zeit
    Ganz liebe Grüße
    Miss Marple
     
  19. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Miss Marple,
    sei bitte vorsichtig mit deinem Schmerzcocktail.
    Ich hatte vor ein paar Monaten nach einem Fahrradsturz eine schwere Rippenprellung und bekam die Höchstdosis von Novalgin verordnet. Nach 1 Woche ist mein Blutdruck derart in den Keller gestürzt, dass ich einige Tage im KH bleiben musste. Hab lange gebraucht, bis sich mein Kreislauf wieder erholt hatte. Das Tramadol ist auch so ein Hammer. Amitriptylin ist ok, das ist ein Antidepressivum, das in der Schmerztherapie gern verordnet wird, weil es dem Schmerzgedächtnis vorbeugt, ohne dass man Depressionen haben muss.
    Es reagiert nicht jeder gleich auf starke Medikamente, kann sein, dass du nicht so empfindlich bist, aber ich wollte dich mal darüber informieren.
    Alles Gute!
     
  20. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nachtigall,

    vielen Dank für die Infos. Es muß sich etwas ändern.
    Die Schmerzen sind trotz der Hammer Medis noch da.
    Die Hände sind geschwollen. Manchmal kann ich nichts greifen.
    Vieles fällt mir aus den Händen weil meine Hände ein Eigenleben haben.
    Das bringt mich schon arg zur verzweiflung.
    Der Doc der sie mir verschrieben hat ging von der Diagnose der Rehaklinik aus.
    Wollte mich schmerzfrei sein lassen. Lebensqualität.
    Nur ob es das nun wirklich ist??????

    Die Schilddrüse ist auch vergrößert. Wovon????
    Termin zur Untersuchung Ende September.


    Ganz liebe Grüße
    Miss Marple