1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hab mal wieder eine Frage?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SchirmerElke, 6. Mai 2004.

  1. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo zusammen.
    Irgendwie finde ich das schon eigenartig.
    Jetzt nehm ich seit ca. 5 Wochen wiederMTX in
    halber Dosierung(7,5 mg) und hab seit gestern wieder
    immense Zahnschmerzen. Kennt das hier jemand in der Form?
    Wenn ich auf alle Basismedis mal so reagiere, dann kann das ja
    lustig werden, für die Zukunft besehen.
    Die einzige Möglichkeit zahntechnisch gesehen wäre die, daß man
    mir den Zahn abtötet, da sonst nichts dran zu finden ist.
    Soll ich mir wirklich einen Zahn abtöten lassen, nur wegen Reaktion
    auf ein Medi?. Das möchte ich glaube ich nicht.

    Es grüßt ein gefrustetes schirmchen.

    Es muß anscheinend immer wieder was sein, ohne geht es nicht mehr.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    hi ,
    hast du mal überlegt, ob es nicht der zahn selbst ist der schmerzt, sondern vielmehr das kiefergelenk? das kann nämlich auch bis in die zahnwurzeln ausstrahlen. somit wird sich auch am zahn selbst nichts zeigen bezgl. einer eventuellen entzündung.

    zu meiner form von cp gehören solche kiefergelenkschmerzen z.b. dazu. sind nervug und tun arg weh. gehen aber nach ein paar tagen wieder weg.
    (manchmal hilft mir kühlen).
    gruss kuki
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Schirmchen,

    auch ich kenne die vermeintlichen Zahnschmerzen, die eben keine sind, sondern eine Entzündung der Kiefergelenke. Also lass den Zahn mal besser drin.

    Vielleicht ist bei Dir die Mtx-Dosis einfach zu gering!?

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  4. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    ;)

    hallo schirmchen,
    ich hatte nach absetzen der medis auch arge probleme mit zahnschmerzen.
    doch lag es nicht am zahn selbst ,der war schon tot :( .
    es kam vom nerv unter dem zahn ,
    habe mir den zahn aber trotzdem ziehen lassen :( .
    dann waren die schmerzen entlich wech :) .
     

    Anhänge:

  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Elke,

    hatte letzte Woche auch Zahnschmerzen, allerdings war es nach der MTX-Spritze (15 mg) nicht der Zahn sondern ne Zahnfleischentzündung. Ist der Zahhn denn schon mal geröngt worden?
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Zahnweh

    ..ja das kann auch eine Reizung des Trigeniusnerves sein, oder wie oft bei einigen Rheumaformen von den Kiefergelenken ausstrahlen. Kann ein Kieferchirurg feststellen, würde dann Mycoarthropatie der Kiefergelenke heißen, hab sowas und äußert sich ähnlich wie beschrieben.
    Also gute Besserung "merre"
     
  7. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Guten Morgen zusammen,

    und herzlichen Dank für Eure Postings, schon toll, daß es Euch gibt.
    STand der Dinge ist mittlerweile der, da ich wieder mal eine unruhige
    Nacht verbracht habe, bin ich heute Morgen gleich zum Zahnarzt.
    Der hat nun einen verdächtigen Zahn aufgebohrt und Bingo, der stand
    total unter Eiter.
    Somit wäre die Ursache entdeckt. Lauf halt recht verquollen durch die Gegend.
    Aber irgendwie ist mir leichter. Wäre nur noch zu klären, hat das MTX jetzt
    etwas mitzutun oder ausgelöst oder nicht?
    Na, ich warten halt mal ab. Auch das lernt man mit der Zeit, sozusagen der
    Zahn der Zeit.

    Wetter hört sich ja nicht so doll an, wünsche Euch trotzdem allen
    ein angenehmes Wochenende.

    Gruß schirmchen
     
  8. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Zahnschmerzen

    Hallo Elke,

    das mit den Zahnschmerzen kenne ich auch.
    Anders als bei Dir, hat sich bei mir eine Fehlbelastung des/der Kiefergelenks/e herausgestellt.
    Die beteiligung meiner RA daran ist auch nicht auszuschließen. Ich trage eine Knirscher- oder Aufbissschiene, das entlastet den Kiefer und die Reizung des Nervs geht zurük und somit auch die Zahnschmerzen.

    Was nun den Einfluß von MTX bei Deinen Zahnschmerzen angeht, so kann ich nur vermuten dass evtl. die immunsuppressive Wirkung des MTX bewirkt haben kann, dass sich dieser Zahn eitrig entzündet anstatt, dass Dein Körper das selbst geregelt hat. (...uh hört sich das doof an, aber ist ja auch nur eine laienhafte Vermutung).
    Wünsch dir alles Gute - Pukki