1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hab ich Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von GoldenT, 24. März 2007.

  1. GoldenT

    GoldenT Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürth
    :confused: Hallo zusammen,

    seit 3 Monaten klagte ich über Schmerzen im rechten Knie und nach längerem hin und her wurde ein Abriss am Meniskus festgestellt und ich wurde operiert. Kurz vor der OP bekam ich schmerzen im Schultergelenk rechts. Die OP ist nun 8 Wochen her, aber die Symptome sind immer noch da. zusätzlich hab eich nun schmerzen in den Hand-, Finger und Zehengelenken. Zwischenducrh konnte ich meine linke Hand kaum Bewegen. Nachts wache ich mit Schmerzen auf und morgens fühle ich mich total steif und die schmerzen sind am schlimmsten. Nur wenn ich alle zwölf Stunden Voltaren nehme merke ich nichts von all dem. Nun war ich bei der Hausärztin und bei einer Blutuntersuchung hat sie festgestellt das die Werte für die Gelenkentzündung 6 mal so hoch sind als normal und ich wohl Rheuma habe. Natürlich werde ich zum Rheumatologen gehen, aber ich würd gern wissen was ihr so dazu zu sagen habt.
    Wie hat es bei euch angefangen?
    Wie ist es mit Rheuma?
    Bin über jede Nachricht dankbar!
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Golden,

    erstmal herzlich willkommen - hier bei uns ROlern. :)

    Bei mir war der Verlauf ähnlich - es begann mit dem rechten Knie, rückte zur rechten Hand, ins linke Fußgelenk und dann war es plötzlich überall ab der Elle zu den Händen und ab dem Knie zu den Füßen und plötzlich hatte ich sogar "Maulsperre" ...

    Bei mir vermutete man anfangs auch Probleme mit dem Meniskus. Dies hat sich aber mit einer Kernspin fix erledigt ...

    Ich kann Dir nur ans Herz legen, einen Rheumadoc aufzusuchen - und zwar bald. Denn gerade am Anfang des ganzen "Bettels" kann man die Gelenkzerstörung noch durch passende Medikation Einhalt gebieten. Und nur ein internistischer Rheumatologe ist zur Diagnose und vor allem zur Verordnung geeigneter Medikamente und Gegenmaßnahmen budgetmäßig in der Lage.

    Ich (43) habe die Diagnose ---> chronische Polyarthritis

    Wenn Du magst, lies Dir einfach mal meinen Verlauf (klick auf meine Signatur) durch - ich habe von Anfang an (März 2006) alles notiert.

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  3. Dita vonTeese28

    Dita vonTeese28 Foren Geist :)

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    884..
    Huhu GoldenT
    Von mir auch ein HERZLICHES WILLKOMMEN.
    Ich kann mich Rosarot nur anschliessen,bei mir wars ganz genauso!
    Geh am besten schnell zum Rheumadoc.
    Liebe Grüsse Dita
     
  4. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Golden,


    [​IMG] bei RO. Schön,daß auch du dich zu uns gesellen möchtest.:)
    Zu Deinem Problem kann ich im Moment nichts schreiben. Hab eine komplett schlaflose Nacht hinter mir und kann eigentlich gar nicht mehr denken. Wollte Dir aber trotzdem noch HALLO sagen, ehe ich es doch noch einmal mit einer Stunde Schlaf versuche.
    Aber es werden Dir noch viele andere User antworten, da bin ich mir sicher.
    Fühl dich wohl hier und pass auf, daß mit dem >>>>>süchtig<<<<< werden ist wirklich kein Witz:D :D :D Ein schönes Wochenende mit wenig Schmerzenwünscht dir adina :)

     
  5. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo GoldenT,

    herzlich Willkommen bei R/O.
    Auch ich würde Dir raten Dich bei einem internistischen Rheumatologen vorzustellen. Wie alles anfing????
    Nun ja, wenn ich es recht überlege wurde ich als 4jährige schon mal wegen einer Iritis auf Rheuma hin untersucht und etwa 4J. lang behandelt, obwohl keine eindeutige Diagnose stand. Mit etwa 16J. bekam ich Schmerzen in den Knien. Mein damaliger Orthopäde meinte es läge an meinen asymmetrisch geformten Kniescheiben:eek: . Es stellte sich heraus, daß sowohl meine Mutter als auch meine Schwester diese Deformation der Kniescheibe haben (hm...wohl angeboren?!). Mit 28J. hatte ich dann von einem Tag auf den anderen keine Kraft mehr in den Händen und starke Schmerzen in Händen, Füßen und Knien. Mein HA schickte mich nach Labor mit pos. RF und CRP in eine Rheumaambulanz. Leider wurde zwischenzeitlich eine Schwangerschaft festgestellt, sodaß man weder alle notwendigen Untersuchungen durchführen konnte, noch an eine Behandlung zu denken war. So wurde erst gut 1 Jahr später mit einer Basis-Therapie begonnen.
    Ich möchte Dir dringend ans Herz legen Dich so schnell wie möglich an einen Facharzt zu wenden.
    Je früher, desto besser!

    Gruß Elbereth