1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hab da einige Fragen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Melen, 11. Mai 2008.

  1. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    hallo ihr,

    ich fange kommende Woche erstmals mit einer Basismedikation an - nämlich Salazopyrin (Sulfasalazin). Und ich freu mich eigentlich schon richtig darauf... mit der Hoffnung dass es mir endlich mal besser gehen wird.

    Hier lese ich immer wieder von Nebenwirkungen und deshalb habe ich mir gedacht, ich frage mal wieviel Nebenwirkungen noch normal sind?
    Ich bin ja eigentlich nicht zimperlich und renn wegen ein bisschen Magenschmerzen gleich zum Arzt, aber ich würde gern wissen, ab wann ich dem Arzt etwas mitteilen sollte?
    Was müsste denn geschehen mit mir, dass ich es unbedingt absetzen sollte und den Arzt kontaktieren sollte?
    Ich hoffe natürlich, dass ich die ersten zwei Wochen gut überstehe bis ich sowieso wieder beim Arzt bin wegen der Blutkontrolle, aber ein wenig Bammel hab ich schon.

    Da kommt auch schon meine 2.Frage. Warum muss man denn für Sulfa eine Erklärung unterschreiben?
    Musste ich doch sonst noch nie in keinster Weise machen, wenn ich Medikamente verschrieben bekomme?
    Oder ist das ein so ein starkes Medi, dass sich die Ärzte absichern wollen, damit man "selbst schuld" ist, wenn etwas passiert? :eek:

    Eine ganz andere Frage hab ich dann auch noch.
    Ich habe (um verschiedene Rheumaarten ausschließen zu können) ein Röntgen der Wirbelsäule, Becken usw. machen müssen.
    Da kam nun raus, dass ich eine Streckhaltung der HWS und eine mäßige SI-Gelenkarthrose habe.
    Wegen letzterem muss ich noch MRT machen, da mein Rheumaarzt wissen möchte, ob da eine Entzündung dabei ist. Ist aber nicht so dringend, da ich sowieso mit der Basis anfangen muss.
    Die Streckhaltung der HWS sei durch die monatelange Fehlhaltung bzw. Fehlbelastung entstanden (aufgrund entzündetem Knie). Er meinte, das sei nicht so schlimm.
    Sollte ich etwas dagegen machen, wenn ja was? Hat jemand selbst Erfahrungen damit gemacht?
    Könnte es sich verschlimmern, wenn man nichts macht oder ist das nebensächlich?

    Irgendeine Frage hatte ich noch, aber die hab ich vergessen :rolleyes:

    Danke fürs Lesen (ich weiß, viel zu lange... :o)

    Liebe Grüße und Daumen nach oben, dafür dass ihr immer Zeit und Nerven für "Anfänger" wie mich und ihre Fragen habt!!
     
  2. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    hallo melen !!!

    zu deiner ersten frage ob du zum doc gehen sollst auch nur wegen bauchscherzen..ist verständlich ..klar darfst du zum doc und dies mitteilen es kann ja auch was anderes sein als nur magenscherzen...es ist also besser wen du hin gehst und dich checken lässt als zuhause zusitzen mit magenscherzen ....

    bei deiner 2 frage ..wegen den sulfa !!!
    Die Unterschrift ist zu leisten anbetracht der Nebenwirkungen,damit du weißt was auf dich zukommen könnte ... ganz sicher bin ich mir net....werd mich mal informieren !!!

    bei deiner 3 frage muss ich passen ...bist du sicher das dein doc meinte es sei net schlimm das entzündete knie !!!:confused:

    und nein es ist net nebenschächlich es geht um dein leben...und ja es könnte sich verschlimmern ...aber muss net sein ...!!!

    ich wünsche gute besserung und alles gute !!!

    liebe grüße stefania [​IMG]
     
  3. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    Hallo Stefania,

    danke für deine Nachricht! :a_smil08:

    Du hast mich falsch verstanden, nicht das entzündete Knie sei nicht so schlimm (das war sogar sehr,sehr schlimm!), sondern die Streckhaltung der HWS.
    Der Arzt meinte, das sei durch die falsche Belastung wegen dem dicken Knie entstanden und sei eher zu Vernachlässigen.

    Vielleicht hat jemand so etwas und könnte mir sagen, ob und wie er Besserung erfahren hat.
    Meine Sorge ist nur, ob das nicht schlimmer werden könnte, wenn ich nix dagegen tu?

    Liebe Grüße
    Melen
     
  4. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    huhu melen

    ich entschuldige mich !!! ich hab beim lesen es soverstanden...

    egallooo danke für die info...:top:

    wünsche dir alles gute und hoffe du bekommst antworten...!!!!

    liebe grüße stefania
     
  5. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    hi,

    danke!

    Ich hoffe auch, ich bekomme noch Antworten. Bei anderen Beiträgen wird immer so viel geschrieben, nur bei mir nicht :D

    Naja, ich übe mich in Geduld :D

    Liebe Grüße
    und schönen Feiertag,
    Melen
     
  6. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Melen, Sulfasalazin ist meist das erste Med. und das "sanfteste" was man probiert. Vielleicht hast du ja Glück und du kommst damit zurecht. Schau einfach mal unter dem Suchbegriff" Sulfasalazin" nach. Mit den Nebenwirkungen muß man leider selbst erst Bekanntschaft machen, da jeder anders reagiert- vielleicht gibt es keine bei dir. Erstmal ist deine Einstellung schon mal gut, freu dich drauf und hoffe auf das beste.

    Toi, toi, toi von Padost
     
  7. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0