1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haarausfall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hummel66, 19. Februar 2006.

  1. hummel66

    hummel66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe seit5 monaten c p ,bekomme Metex(Spritze) und bin damit eigentlich zufrieden.Mir sind eigentlich von Anfang an die Haare ausgefallen, aber seit 2 Monaten wird es so richtig schlimm.An den Schläfen habe ich schon etwas kahle Stellen.Ich möchte auch nicht neue Medikamente ausprobieren,sondern nur wissen wie ich es verhindern kann das die Haare meinen Kopf verlassen:) .Danke für eure Antworten.
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hummel,

    es ist durchaus möglich, dass dieser Haarausfall nur eine vorübergehende Geschichte ist. Ich hatte unter Mtx erst nach Eintritt der vollen Wirkung (nach ca. 3 Monaten) damit zu kämpfen. Da ich das Mtx wegen Unverträglichkeit nach 6 Monaten wieder absetzen musste, kann ich Dir leider nicht sagen, ob das Problem von selbst wieder aufgehört hätte.

    Seit 2 Jahren bekomme ich Arava. Auch unter diesem Mittel kam es nach wenigen Monaten zu massivem Haarausfall. Ich war 2 Monate später drauf und dran, auch dieses Mittel wieder abzusetzen. Aber plötzlich hörte der Haarausfall wieder auf und kam auch nie wieder. Ich hatte nichts dagegen unternommen, es passierte von selbst.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. casandra1

    casandra1 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hummel,
    ich kann mitfühlen.
    Nehme seit Anfang Januar Imurek..Haarausfall ohne Ende.
    Aber ich weiss, dass es wieder vorbei geht.
    Habe schon mal lange Zeit Imurek genommen, dann kam ich ne Weile ohne aus..nun nicht mehr, aber damals kamen die Haare wieder. Natürlich nicht mehr wie früher, aber es ging. Mit den Jahren wird es bei vielen ja eh etwas dünner.
    Diese Medikamenete bedürfen Ausdauer, bevor es einem ein wenig besser geht.Die Nebenwirkungen überwiegen ev. am Anfang, aber es sind ja Langzeittherapien.
    Hoffe ein wenig mut und Ausdauer für Dich gebracht zu haben.
    Casandra grüßt Dich
     
  4. tanzmaus

    tanzmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hummel,
    ich hatte nach 2 Monaten MTX auch etwas Haarausfall bekommen. Das ist inzwischen anderthalb Jahre her. Ich weiss zwar nicht ob es so schlimm war wie bei dir, aber bei mir hat die Erhöhung der Folsäure ausgereicht. Die Haare sind wiedergekommen und ich habe keine Probleme mehr damit.

    Liebe Grüße

    Tanzmaus
     
  5. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo Hummel,
    ich hatte auch Haarausfall, nach 3 Monaten MTX-Einnahme begann es und dauerte ca. 3 Monate. Als Zusatzmittel hab ich damals Zinkorot-Tabletten eingenommen, als Kurmaßnahme sozusagen.
    Der Haarausfall hörte dann irgendwann auf, die Haare sind nachgewachsen, aber ein wenig dünner als vorher. Aber da ich sowieso meine Haare ganz kurz trage, ist es nicht weiter tragisch für mich gewesen. Allerdings kann ich Deine Ängste nachvollziehen, in der Zeit des Ausfallens hab ich auch einige Male Panik geschoben und schon mal über eine Perücke nachgedacht. Deshalb, versuch einfach, gelassen zu bleiben, auch wenn es Dir ab und zu sicherlich schwer fällt,
    alles Gute weiterhin für Dich,
    JMCL
     
  6. hummel66

    hummel66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo, danke für eure Antworten.Den Tip die Folsäure zu erhöhen werde ich auf jeden Fall aufgreifen und mit dem Doc drüber reden.Ansonsten hoffe ich das es von alleine aufhört.Gruß Hummel
     
  7. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Link bitte lesen!

    Hallo Hummel 66,

    http://www.gesundheitsportal-privat.de/de/lexikon/medikamente/100007197.jsp

    [​IMG]

    http://www.stiftung-warentest.de/online/gesundheit_kosmetik/test/1127860/1127860/1127684.html

    Im Test: 21 Mittel gegen Haarausfall – Arzneimittel und Kosmetika.
    Preise: 4,65 bis 59,50 Euro.

    http://www.wdr.de/tv/frautv/archiv2003/f110603_2.html

    http://www.wdr.de/tv/daheimundunterwegs/service/gesundheit/20050412.phtml

    http://www.wdr5.de/service/service_gesundheit/257344.phtml

    Zink, Biotin und Vitamine des B-Komplex soll gut sein.

    Ich habe auch das Problem Haarausfall
    ich bin von einer Überfunktion in eine Unterfunktion
    meiner Schilddrüse gekommen, die OP wird demnächst gemacht.
    Wenn Jane aus dem KH gekommen ist.

    http://www.g-netz.de/Gesundheit_A-Z/Index_E-H/Haarausfall/haarausfall_frau.shtml

    LG Gisi
     
  8. klaudi

    klaudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    hallo hummel

    ich habe bis vor 4wochen mtx bekommen und extrem haarausfall gehabt.
    seit 3 wochen nehme ich azathioprin,aber es wird nicht besser.ich meine es ist eher noch schlimmer geworden.ich müsste meine haare wieder schneiden lassen,trau mich schon gar nicht zum friseur weil oben schon eh alles so licht geworden ist.hoffen wir das es nur vorrübergehend ist!

    liebe grüsse
    klaudi
     
  9. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo ihr lieben,

    haarausfall kann einen ganz schön nerven,
    letztes jahr, hatte ich auch damit zu tun.

    allerding nicht vom mtx:) ,ich nehme es seid 16 wochen und noch ist alles gut......hoffentlich bleibt es so!

    ich arbeite in einer hautklinik, und habe damals zum thema haarausfall, einen doc gefragt.
    regaine soll sehr gut sein! das ist eine tinktur, die regelmäßig auf den haarboden aufgetragen werden muß.
    ich habe eine vertreterpackung zu hause, es aber noch nicht ausprobiert.

    was mir allergings super geholfen hat, ist brennesselsamen. der kostet nicht viel, man muß ca. 2eßl. tgl. davon einnehmen, am besten in den pudding oder so mischen.:o

    gute besserung
    + liebe grüße koala
     
  10. Berni

    Berni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tönisvorst
    Hallo Hummel,

    ich nehme Bio-H-tin, Folsäure, hat mir gegen den Haarausfall gut geholfen, ist wesentlich besser geworden. 1/2 Tablette am Tag, dauerte allerdings 3-4 Wochen, bis es wirkte.

    Viele Grüße
    Berni