Haarausfall unter MTX - Erfahrungen gesucht.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Myz, 4. Oktober 2011.

  1. Myz

    Myz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Katjes
    da hast Du mich falsch verstanden mit dem bodenlangen Haar: meine Überlegung war folgende: es gibt ja Menschen, deren Haare deutlich länger als 45 cm sind. Wenn mein Rheumadoc Recht hätte und ein Haar nach ca. 3 Jahren auf dem Kopf ausfällt, könnten die ja gar nie länger als 45cm werden :vb_confused:

    Ganze Braunhirse finde ich bei uns im Reformhaus (Schweiz). Das Produkt kommt allerdings aus Deutschland (Waltz heisst der Hersteller). Ich nehme die Kügelchen in Joghurt (natürlich Heidelbeer...wegen dem Eisen).

    Volumenschampoo benutze ich nun auch. Ich finde, das es wirklich "nach mehr" aussieht. Und :) freu:): heute Morgen waren es auch nur etwa 50 (hab sie NICHT gezählt).

    Herzlich
    Myz
     
  2. Gudrunzwo

    Gudrunzwo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich lebe im Sauerland, NRW
    Hallo ihr Lieben,

    ich lese gerade interessiert und auch betroffen eure Beiträge.
    Ich bekomme nun schon seeehr lange MTX und hatte nie Probleme mit meinen Haaren. Ich habe feines, dichtes, langes Haar - vor und nach der Behandlung.
    Vielleicht, weil Heidelbeerjoghurt meine Lieblingssorte ist? :vb_confused:

    Ich wünsche euch, dass ihr euer haariges Problem bald in den Griff bekommt.

    Liebe Grüße
    Humpelstilz
     
  3. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    5.514
    Hallo an alle!

    @Myz: Die Braunhirse in Körnerform habe ich auch bei uns gefunden. Aber ich meine, dass man die vor dem Essen aufquellen lassen muss, in Wasser oder so.
    Ich finde, die Braunhirse quillt sowieso ganz gut; vor allem in meinem Darm:D. Nehme jetzt immer etwas weniger als angegeben. Wird sonst echt unangenehm für mich.

    Das mit dem Wachsen der Haare hat dein Doc sehr vereinfacht ausgedrückt. Die Wachstumszyklen sollten schon länger sein als drei Jahre. Rechne doch mal selbst:
    Wenn du 100 Haare pro Tag verlierst, sind das 36500 Haare pro Jahr. Jetzt sollen aber max. 15-20% der Haare im Ausfall sein (dann würden sie ca. 5/6-Jahre wachsen).
    Nehmen wir an, du hast ca. 100.000 Haare auf dem Kopf und verlierst 36500 in einem Jahr. Dann wären das mehr als ein Drittel! Das ist deutlich zu viel. So schnell können die ja gar nicht nachwachsen. Und nicht jeder Mensch hat überhaupt 100.000 Haare. Deswegen liest man ja auch immer 50-100 Haare pro Tag sind normal. Ohne Haarausfall verliere ich ca. 50-60 Haare pro Tag. Sind es deutlich mehr über längere Zeit, dann sieht man das bei mir ganz schnell.

    Ich glaube auch nicht an die Theorie, dass unter MTX die Haare schneller wachsen. Statt 7 Tage die Woche, wachsen sie eben nur 5 Tage pro Woche. In den anderen zwei Tagen fallen verstärkt Haare von der Wachstumsphase in die Ausfallphase, da die Wurzeln da mehr oder weniger ruhen. Aber auch das scheint wohl viel Veranlagung zu sein. Ich kenne jede Menge Leute, die bei 15/20 mg MTX nicht ein Haar mehr verlieren als normal. Und andere haaren schon, wenn sie mal ein bißchen mehr Stress haben oder ein paar Kilo an Gewicht verlieren. Sind dann wohl auch die Gene mit im Spiel.

    Wünsche uns allen so wenig Haarausfall wie bei Katjes:top:. Lg Claudia.
     
  4. Myz

    Myz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Clödi
    danke für Deine Info. vermutlich hast Du Recht und es ist eben eine sehr individuelle Sache.
    tatsache ist, dass ich mehr haare verliere als sonst - aber ich achte natürlich auch mehr darauf 8so von wegen Haare zählen... hab ich ja vorher nie gemacht.)
    Da ich zum Glück viel Haare habe, sehen es Ausehstehende (noch) nicht wirklich - ich aber eben schon :(. Wenn ich mein Leid klage, schauen mich alle komisch an und glauben mir kein Wort. Naja.
    Für mich stellt sich im Moment die Frage, ob ich mein Haar kurz schneiden soll (möchte nicht, aber...). Da ich zur Zeit auf der Bühne stehe (singe in einer Oper mit) und die Vorstellungen noch bis im Februar dauern, möchte ich eigentlich noch zuwarten (die Frisur ist ja vorgegeben und müsste dann ev.angepassst/durch eine Perücke ersetzt werden). Da ich nicht als Jammertante dastehen will, traue ich mich noch nicht, der Regie etwas zu sagen. Aber jedesmal beim Frisieren wird der Dutt kleiner :(. Mal sehen, was daraus wird.

    Zur Braunhirse noch etwas: ich lass die nicht vorquellen. Es stört mich nicht, wenn die im Darm quillt. Bis jetzt klappt die Verdauung problemlos. Ich frage mich nur, ob ich die Inhaltsstoffe auch aufnehmen kann. Natürlich kaue ich die Kügelchen schon, erwische aber wohl nicht alle. Ich ess wohl einfach diese Packung mal so und kaufe mir das nächste Mal die gemahlene Variante.

    Nächste Woche werde ich mal das Ferritin bestimmen gehen. Bin sehr gespannt, wie viel es gestiegen ist (war ja 13 Ende August).

    Ich wünsch Dir und Euch allen haarige Zeiten!

    Herzlich
    Myz
     
  5. tina99

    tina99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich frage mich ob es denn auch MTX ´ler hier gibt, die alle Haare verloren haben. Oder besteht Hoffnung, dass es bei einem " Resthaar" bleibt ? Wäre schön dazu eine Info zu bekommen.
    Grüsse Tina
     
  6. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    5.514
    Hallo Tina!

    Die Frage habe ich mir auch schon hundert Mal gestellt. Kann es mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass jemand durch MTX alle Haare verliert. Das sagen ja auch die Ärzte immer wieder gerne, dass sie sowas noch nicht erlebt haben.

    Aber warum denn??? Weil doch wohl jeder, der MTX nimmt und ohne Ende Haare verliert über längere Zeit, irgendwann die Therapie abbricht!! Es gibt ja auch noch andere Mittel gegen Rheuma.
    Der einzige Grund, das Zeug mit der Gefahr einer Glatze ewig weiter zu nehmen, wäre für mich persönlich, wenn mein Leben bedroht wäre. Ansonsten würde ich ein anderes Medi probieren.

    Aber vielleicht kann ja jemand aus eigener Erfahrung berichten.

    Lg Claudia.
     
  7. Myz

    Myz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Alle
    jetzt hört Euch mal das an! Ich habs doch tatsächlich geschafft, meinen Ferritinwert innnerhalb von nur 4 Wochen ZU VERDOPPELN!!!(Also von 16 auf 32)
    :top:

    Vielleicht ist's die Kombination, welche so erfolgreich ist: Duofer Tbl. plus Heidelbeeren (im Joghurt, getrocknet oder frisch, wenn ich sie finde) plus Braunhirse (2EL Tgl.).Kieselerde und Paranüsse ess ich auch noch (Selen).
    Muss allerdings auch sagen, dass ich seit einem Monat auch keine Mens mehr hatte (das wird mir wieder ne Sache geben, wenn's losgeht :eek:)
    Einzig das Gewicht hat etwas gelitten (bin immer eher an der unteren Grenze und habe knapp 2kg. verloren). Aber mit Schokolade krieg'ich das auch wieder hin und Weihnachten ist ja schon bald...)


    Auf den Haarausfall hat es sich zwar noch nicht sichtbar ausgewirkt, aber ich freu mich trotzdem sehr. Wenigstens mal ein Erfolg! Und dies bei weitgehender SCHMERZFREIHEIT!
    :)

    Ich werde also brav weitermachen mit diesem System und halte Euch über weitere Erfolge auf dem Laufenden!

    Herzliche Grüsse
    Myz
    :a_smil08:
     
  8. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    5.514
    Hallo Myz!

    Das freut mich jetzt aber mal richtig für dich!

    Wenn der Ferritin-Wert bei etwa 50 liegt, geht es bergauf mit den Haaren. So war es bei mir. Bei manchen auch schon früher. Die Hautärzte hätten gerne 70-100 Ferritin. Aber das schafft ja kaum eine Frau vor den Wechseljahren.

    Lg Claudia.
     
  9. Myz

    Myz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Clödi
    da bin ich ja auf dem besten Weg dazu...:) ich will das und ich schaff das: 100 ist mein Ziel! Und wenn ich ganze Heidelbeersträucher leeressen muss!:D

    Schönen Abend und liebe Grüsse
    Myz
     
  10. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    5.514
    Jetzt werd mal nicht gleich übermütig, junge Frau:D

    Vielleicht machste auch mal einen Tag Pause mit Heidelbeeren, Braunhirse und Co.
    Sonst tanzt der Darm nur noch Samba und du kannst dann in der Fahrradspeiche den selbigen tanzen. Zuviel abnehmen ist nämlich auch nicht gut für die Haare;)

    Lg Clödi.
     
  11. Honiggesicht

    Honiggesicht Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hey Myz,
    ich habe nicht alle Beiträge gelesen, aber als ich im Krankenhaus war hatte eine Mitpatientin auch soetwas wie du! Ich habe ihr den Rat gegeben ihren Arzt zu fragen, ob das Medikament nicht vielleicht zu hoch dosiert ist, denn MTX wird ja auch als Chemo- Medikament benutzt. Ich weiß ja niocht aber vielleicht bist du im Moment ja auch so oftz krank wie sie, denn es könnte ja sein das man mit dem Medikament dein Amunsystem zu doll geschwächt hat.
    Ich hoffe ich konnte dir ein bissdchen helfen!!
    LG Honiggesicht
     
  12. Myz

    Myz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ne, ne meine Lieben
    Erstens: bevor die Falten Überhand nehmen, trink ich ne ganze Flasche Öl :D Im Ernst: ich pass da schon auf, dass ich mein Gewicht einigermassen halten kann.
    Und: ich glaube nicht, dass das MTX zu hoch dosiert ist. Alle Laborwerte sind sonst o.K. und ich bin auch nicht häufiger krank oder so. Mein Mann und meine Tochter, welche mit mir das Bett teilen (beide!) hatten vorletzte Woche einen üblen Stirnhöhlenkatarrh und haben überall herumgerotzt :eek:. Ich hab aber gar nix abbekommen. Das Immunsystem scheint also intakt.

    Ich freu' mich einfach, dass die Therapie anschlägt. Wenns so weitergeht, bin ich Ende Nov. schon bei 50!

    Liebe Grüsse
    Myz (die soeben ein Heidelbeerjoghurt gegessen hat!)
     
  13. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    5.514
    Hallo Myz und alle anderen!

    Es gibt Neues von der Haarausfall-Front.
    1. Er ist immer noch nicht besser:(
    2. Der Hautarzt weiß auch nicht wo er herkommt. Evtl. was Hormonelles oder doch
    vom MTX oder beides. Na super! Soll nochmal zum Gyn (ziemlicher Quark, da ich mit Pille verhüte) und mit dem Rheumi-Doc sprechen.
    3. Hat mir dann eine Broschüre mitgegeben: Regaine für Frauen! Und da werde ich gar nicht erst mit anfangen. Pinseln bis zum Umfallen und hörste auf, fallen dir alle gebliebenen Haare wieder aus.
    4. Und dann wieder so`n super Spruch: Ich bin mir sicher, da bleiben noch ein paar Haare auf dem Kopf mit dem MTX. Machen sie sich nicht zu viel Stress. Der macht nämlich auch Haarausfall.

    Ich bin echt frustriert im Moment. Ach menno!

    Lg Claudia.
     
  14. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    12.980
    Ort:
    in den bergen
    ach mensch clödi,
    das tut mir echt leid ................................
    eine freundin von mir ist frisörin,die hatte mir damals noch pantovigar empfohlen falls meine braunhirse nicht anschlägt. habe bis jetzt auch viel gutes darüber gelesen,muß aber mindestens 3 monate eingenommen werden und ist nicht billig !!! online soll es günstiger sein.
    von ärztlicher seite (außer bei meiner hä) hab ich auch nur achselzucken oder blöde kommentare geerntet.:rolleyes:
    wünsch baldige besserung der lage,
    ganz liebe grüße
    katjes
     
  15. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    5.514
    Hi Katjes!

    Die Drops habe ich auch schon mal ein halbes Jahr genommen, als mir damals die Haare vom Kortison ausgefallen sind. Hatte mir meine Rheumatologin empfohlen.
    Meine Erfahrung: die haben die Haare auch nicht auf dem Kopf gehalten. Wenn von innen was nicht stimmt, dann nützen die auch nicht so viel. Und Kortison ist ja nichts anderes als ein Hormon. Stimmt da die Balance nicht mehr, fallen bei mir die Haare. Und MTX greift die Haare offenbar durch verminderte Zellteilung an. Hoffe sehr, dass es nur vorübergehend ist. So langsam geht es mir echt an die Psyche.

    Lg Claudia.
     
  16. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.300
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Ihr von MTX und Haarausfall Geplagten,
    ich habe eine interessante Beobachtung gemacht, die ich euch doch mitteilen wollte: Seit ich die Haare nicht mehr färbe und auch viel weniger Prednisolon einnehme, wachsen meine Haare trotz MTX wieder. Kann Zufall sein oder nicht, ich lasse jetzt jedenfalls das Haarefärben für eine Weile sein!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  17. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    12.980
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    ich hab bei mir noch notiert bei ungeklärtem haarausfall sollte eine malabsorption des darmes abgeklärt werden.das war ein tip von marie 2.
    nur so zur info.........
    @julia
    in vielen haarfärbemitteln sind sehr viele kopfhaut- und haarschädigende substanzen.ich benutze nur pflanzenfarben.

    liebe grüße
    katjes
     
  18. petifri

    petifri Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich bestätigen und auch davor warnen. Ich habe erst kürzlich mit einem Profi-Frisör auf einer Ladys Night in Düsseldorf darüber gesprochen. Man muss schon ganz genau auf die Produktbeschreibungen achten, oder immer Rat von einem Profi einholen. Die Ärzte kennen sich meiner Meinung nach zu wenig mit den Haaren und den Substanzen aus.

    Werbelink entfernt
     
    #58 29. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. November 2011
  19. Myz

    Myz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Haar ab!

    Hallo Ihr da draussen
    Vorgestern hab ich's gemacht: Mein Haar ist rund 15cm. kürzer (noch grad knapp kinnlanges Carée). Es ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber bestimmt besser als vorher. Der Haarausfall ist deutlich zurückgegangen und ich hoffe, dass die verbleibenden Haare nun mit den Neuen gemeinsam wieder nach unten wachsen können und ich meine Haarpracht (denn das war es mal!) wieder zurückkriege.

    Bez. Schmerzen geht es relativ gut. Freitags spüre ich einfach, dass die nächste Dosis MTX nötig ist. (das wär dann also heut' Abend). Aber ansonsten ist wirklich erträglich.

    Hoffe, dass ihr auch alle Gutes berichten könnt!

    Liebe Grüsse aus dem Süden (in dem es auch nicht mehr wirklich warm ist)
    Myz:p
     
  20. Gudrunzwo

    Gudrunzwo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich lebe im Sauerland, NRW
    Hallo ihr lieben MTX-Geplagten,

    ich nehme es selbst, habe keinen Haarausfall, aber leide ständig unter Übelkeit.

    Meine Rheumatologin hat mir folgenden Tipp gegeben, der auch gegen Haarausfall
    helfen soll:

    Folsäure einnehmen an allen Tagen, außer an dem MTX-Spritz-Tag.

    Diesen Tipp habe ich hier noch nicht gelesen. (Vielleicht überlesen?)
    Ich probier´s nun selbst gegen Übelkeit. Werde berichten.

    LG
    Humpelstilz
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden