1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutes Buch für eine Zehnjährige

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Tortola, 6. August 2013.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich suche ein gutes Buch für unsere fast zehnjährige Enkelin. Die liest wie verrückt und hat auch schon Vorlesewettbewerbe gewonnen.
    Es sollte nicht zu leicht sein, andererseits aber gut zu lesen, damit sie nicht die Lust am Lesen verliert.
    Könnt Ihr mir irgendwas empfehlen? Astrid Lindgren haben wir schon durch,
    die Bücher von Dagmar Hoßfeld hat sie alle.

    Vielleicht hat ja jemand einen Tip?

    Danke und viele Grüße von Tortola
     
  2. Kalip

    Kalip Guest

    Da hätte ich etwas

    ein absolut liebenswertes Buch: Ein Hut voller Sterne von Terry Pratchett. Das lese ich auch immer mal wieder, einfach weil es so bezaubernd ist. Hier die Kurzbeschreibung von Amazon:

    Ein Märchen für Groß und Klein voller Zauber und Poesie

    Die aufgeweckte Tiffany Weh war erst neun Jahre alt, als sie nur mit einer Bratpfanne bewaffnet ein Monster bezwang, ihren kleinen Bruder aus der Hand der bösen Feenkönigin befreite und für ein paar Tage die Kelda – eine Art Königin – der wüsten kleinen freien Männer war. Doch nun locken Tiffanys Gaben einen bösen Geist an, der das junge Mädchen beherrschen will ...

    Und wenn Eure Enkelin zehn Jahre alt ist - einfach ideal. Die kleinen freien Männer gehören zu meinen Lieblingen - wild und trotzdem einfühlsam - eine meiner Lieblingsstellen ist die, in der diese kleinen Männer beschließen (nachdem ihnen eine Frau das Lesen und Schreiben beigebracht hat), einen Plan anzufertigen. Also schreibt der Anführer PLN - und mit diesem grandiosen Plan geht alles einfacher. Ich glaube, ich muss es mal wieder lesen.

    Natürlich ist das meine Meinung und von daher nicht objektiv.

    Vielleicht lest erst mal ihr das Buch und gebt es dann (wenn Ihr Euch trennen könnt) weiter?

    Liebe Grüße

    Barbara
     
    #2 6. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. August 2013
  3. Kalip

    Kalip Guest

    Was auch noch superschön ist (meine meinung)

    aber ich glaube, daß gibt es nur noch gebraucht:
    "Willi, die Eichmaus" von Ted Allan

    Hier meine Lieblingstelle aus dem Buch:

    Herr und Frau Piepenbrink waren ein sehr liebenswürdiges altes Ehepaar, doch sie machten sich ständig Sorgen. Sie machten sich Sorgen um ihren Sohn Richard, der an der Universität Geschichte lehrte. Richard schickte ihnen jede Woche einen bestimmten Geldbetrag, uns sie machten sich Sorgen, er könnte seine Arbeit verlieren und dann nicht mehr in der Lage sein, ihnen Geld zu schicken. Sie machten sich Sorgen, daß Richard heiraten und ihnen dann kein Geld mehr würde schicken können. Sie machten sich Sorgen, daß Richard vielleicht nicht heiraten konnte, weil er ihnen Geld schicken musste. Sie machten sich Sorgen, wenn es regnete, weil sie Angst hatten, sich eine Grippe zu holen und sie machten sich Sorgen, wenn es zu heiß war, weil sie Angst hatten, einen Hitzschlag zu bekommen. Manchmal machten sie sich Sorgen, weil es nichts gab, weswegen sie sich Sorgen machen konnten.

    Ich habe das Buch schon häufig verliehen und es hat allen gefallen:)
     
  4. manu82

    manu82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    allgäu
    hi,
    versuchs doch mal mit den guten alten Hanni und Nanni Büchern
     
  5. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an Kalip und Manu

    Vielen Dank!

    Kalip: Die Bücher will ich auf jeden Fall bestellen (zumindest versuchen).

    Manu: Hanni und Nanni finde ich auch gut. Leider haben wir fast alle Bände
    von irgend jemandem aus der Familie.

    Liebe Grüße von Tortola
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    was mit Pferden. das mögen alle Mädchen.
    früher gab es bille und zottel. frag mal
    im Buchladen, ob es sowas noch gibt.
    kann ja auch aktueller sein.
     
  7. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Tortola,

    die "Liliane Susewind" und auch die "Lola" Bände sind bei Mädchen in dem Alter sehr beliebt. Meine Tochter fand die toll ! Liebe Grüsse, Tina
     
  8. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Ich kann die Bücher von Michael Ende sehr empfehlen. "Momo", "Die unendliche Geschichte" und den "Wunschpunsch".
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.325
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich weiß nicht, ob das vom Alter her passt, aber meine Kinder waren von den 'Olchis' immer hin und weg.
     
  10. Aju

    Aju Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2012
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Kirsten Boie "Tintenherz" - supertoll!!!

    LG
    Aju
     
  11. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    ähnlich wie die kinder aus der krachmacherstraße von lindgren sind die kinder aus dem möwenweg von kirsten boje.

    hier gibt es mehrere bände. wenn ihr hanni und nanni habt, habt ihr auch dolly? die habe ich noch lieber gelesen ;)

    bücher von cornelia funke sind auch immer wieder spannend