1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Guten Tag, hier bin ich.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von dieFischi, 11. September 2006.

  1. dieFischi

    dieFischi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich, das ist Ursula Fischer, alias dieFischi, 34, neu im Forum und ganz zufällig hier.

    Rheuma hab ich keins, die Arthrose ist minimal, bin weder Medizinerin noch sprühe ich vor Wissen darüber.

    Was kann ich also beitragen?

    Gerne informiere ich jeden zum Thema Osteopathie. Wer einen guten Osteopathen in seiner Nähe sucht, dem kann ich gewiss einen Tippp geben.
    Ausserdem beschäftige ich mich mit der Heilkunde der Hildegard von Bingen.

    Wie komme ich, Online Producerin, zu solch kuriosen Einfällen?

    Mit elf Jahren wurde ich in einem Auto sehr gebeutelt. Daher reicht meine Erfahrung mit der Medizin sehr weit. Von Chirurgen, Neurologen, Orthopäden, Naturarzt, Akupunkteur, Urologen, Anästhesisten, Beinverlängerer und Homöopathen ist die Liste lang.
    Irgendwann war auch mal ein Osteopath darunter. Der hat mich am meisten beeindruckt. Ich bin dabei geblieben und habe mich in das Wesen der Osteopathie vertieft.
    Inzwischen kenne ich viele Osteopathen persönlich und weiss aus deren Erfahrung, dass sie Rheuma-Patienten sehr gut helfen können.

    Daher mein Angebot:
    Wer sich für Osteopathie interessiert, befrage mich via PM, entweder kann ich die Frage selbst beantworten, oder ich hake bei den entsprechend qualifizierten Therapeuten nach.
    Über Hildegard Medizin kann ich bisher nur Literaturhinweise und Adressen anbieten. Ich arbeite mich momentan in das Thema ein.

    dieFischi sagt Danke für die Gute Stimmung hier
    und bis zum Nächstenmal

    --
    Ursula Fischer, 34, Berlin, Online Producerin, totale offene Trümmerfraktur am rechten Knie, Schädelbruch inklusive, Beinverkürzung, Kreuzbandplastiken, Hauttransplantationen, Hüftschiefstand und zu guter Letzt: die Beinverlängerung. Dabei solls bleiben.