1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gute krankenkasse gesucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von puffelhexe, 25. Mai 2005.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu ihr lieben. ich suche eine krankenkasse, die möglichst viele homöopatischen kosten übernimmt....

    und zwar laß ich mich von einem arzt behandeln, der sich in homöopatie hat ausbilden lassen...

    und zwar rechnet er nicht direkt mit der krankenkasse ab, sondern er schickt mir privatrechnungen, die ich dann bei meiner jetzigen krankenkasse einreiche und teilweise erstattet kriege.

    dummerweise muß ich mich ständig von ihm behandeln lassen, weil ich die schulmedizin kaum vertrage oder sie nich anschlägt.

    und jetzt such ich ne krankenkasse, die diese leistung noch mehr übernimmt.oder noch öfters. hat jemand nen schlauen tip???
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Öha

    Hi puffel,

    also, du wirst als Kranker wohl nicht von einer Privatkrankenkasse genommen werden. Die öffentlichen KK müssen dich alle nehmen, aber in der derzeitigen Finanzlage der Nation wirst du überall wenig Extras bekommen.

    Informier dich doch einfach mal im Internet:

    IKK, DAK, BEK, TKK - das sind doch so die "Grossen" und sollen ja auch viel zahlen. Doch eine rein homöopathische Dauerbehandlung wird auch von denen nicht bezahlt, denke ich.

    Aussuchen, anrufen, fragen = Antwort.

    In diesem Sinne - viel Glück.

    Pumpkin
     
  3. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Krankenkasse

    Auch meine Ärztin macht viel mit Homöopathie und deshalb hat mir meine Mutter ( die beim MDK ist) die Securvita BKK empholen dort bin ich jetzt auch und wirklich sehr zufrieden.
    Informier dich mal


    Liebe Grüße Waldwuffel
     
  4. crystal

    crystal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die BKK Gesundheit übernimmt seit neuestem die Kosten für eine klassische homöopathische Behandlung bei einem Arzt. Ich habe die Internet Adresse nicht parat, du musst mal googeln. Auf der Internet Seite von denen findet man auch Formulare, die man, wenn man an dieser Behandlung teilnimmt, einfach ausfüllen muss und viele homöopathischen Ärzte nehmen daran auch teil.
    Da sich zum 1. Juli die Krankenkassenbeiträge ändern, hat man ein Sonderkündigungsrecht und kann recht schnell die Krankenkasse wechseln. Ich warte auch darauf, dass meine Kasse die Beitragserhöhung ankündigt, dann wechsle ich auch zur BKK Gesundheit.
    Ach so, die Beiträge dort sind bisher 14,4 % des Einkommens. Das ist etwas höher als z.B. bei der TK, aber eine homöopathische Behandlung und man hat die Mehrkosten eines ganzen Jahres wieder drin.
    Schönes Wochenende, Christel
     
  5. crystal

    crystal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Falsche Info

    Sorry,
    habe mal wieder die Krankenkassen durcheinander geschmissen, weil ich beruflich mit einigen zu tun habe.
    Es ist die Deutsche BKK, die dieses Homöopathie Angebot hat, www.deutschebkk.de und nicht die BKK Gesundheit.
    Hoffe, dass ich dir helfen konnte und noch mal schönen Gruß von Christel
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ....

    hallo ihr lieben. danke schön für eure infos. ich hab mich unterdessen auch mal schlaumachen können. also,bei der securvita bkk bin ich zur zeit. die sind wirklich sehr super. allerdings übernehmen die für homöopathie nur 6x im jahr privatrechnungen für folgeanamnesen...bei der deutschen bkk hab ich angerufen. das stimmt, die übernehmen seit neustem homöopatische kosten. allerdings darf der arzt das bei denen direkt nur über karte abrechnen. ich mit meinen privatrechnungen hab da gar keine chance. allerdings bin ich jetzt auf die neue bkk gestoßen. die übernimmt auch meine privatrechnungen über homöo. und zwar kann ich so oft ich will einreichen, bekomme aber jedesmal nur 30 euro pro rechnung zurück. damit fahre ich aber trotzdem günstiger als bei meiner momentanen securvita bkk, da ich so ca. 12-15 folgeanamnesen pro jahr habe...

    weiß jemand zufällig was über die neue bkk????


    ganz schön verzwickt alles, aber ich muß unbedingt die krankenkasse wechseln. mich fressen die arztkosten für solche naturheilsachen fast auf...hab schon bei über 25 krankenkassen angerufen...