Gutachter wg Eu Rente-ohje...

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von Goldbärchen71, 15. Januar 2013.

  1. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo an wotti, Goldbärchen, Mausel und alle,

    nur zu gut kenne ich die Angst vor dem Gutachter und die Sorge, was passiert, wenn man einen Gutachter erwischt, der denkt, dass man so krank noch >6 Std. arbeiten könne.

    Ich weiss nicht, ob es von den Machern von diesem Forum gern gesehen wird wenn ich ein anderes Forum empfehle. Aber ich kann es bestens empfehlen und es macht dem rheuma-online in keinster Weise Konkurrenz, im Gegenteil denn es geht dabei nur um Kranke, die nicht mehr arbeiten können und die Rente beantragen müssen. Falls der Link nicht erwünscht ist, bitte löschen, danke!

    http://www.krank-ohne-rente.de

    Liebe Grüsse vom Glühwürmchen
     
  2. Mausel

    Mausel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ja das macht keinen spass mit diesen Gutachtern :confused: aber Kopf hoch irgendwo ist immer ein Lichtlein wo wieder aufgeht..

    gruß Mausel
     
  3. delphin

    delphin Guest

    Es geht auch anders.

    Mein Gutachten ist zwar schon 1 Jahr und 3 Monate her , aber ich möchte nur mal etwas Hoffnung machen, das es auch anders geht und auch gut ausgehen kann. Ich hatte meine EWR im Jahr 2009 eingereicht, die 2 X abgelehnt wurde , so nahm ich mir einen Anwältin (habe eine Rechtschutzversicherung) die erledigte alles für mich. Dann kam der Tag an dem ich zum Gutachter musste. Mir ging die Muffe panische Angst , das volle Programm so wie ihr das auch kennt.Ich habe meinen Mann mit genommen , und das war gut so. An dem Vorstellungstag ging es mir ganz gut, auch das noch.... Es war eine Gutachterin die ich hatte, sie fragte viel , ließ mich ausreden unter suchte viel. Übrigens wertete Sie mit mir die Abschlussberichte der Rehamaßnamen mit mir aus , sowie auch den Gutachterbericht von 2006 , als ich schon einmal EWR beantragt hatte. Sie schüttelte immer wieder den Kopf.Dann war mein Mann zum Zuge, auch er durfte schildern wie es mir geht und auch aus seiner Sicht , wie es Ihm mit meiner Krankheit geht. Zu guter letzt dauerte alles 2,5 Std.
    Als wir nach Hause fuhren , war ich fix und fertig , zweigeteilt , weil das Ergebnis im Raum stand....also keine positive Antwort.Es verstrichen 3 Monate , erst dann erfuhr ich von meiner Anwältin , das das Gutachten gut für mich aussah. Als ich dieses in den Händen hatte 22 Seiten dick ,war ich so baff. Die Gutachterin (sie ist Rheumtologin) stellte zu meinem Cp noch Fibro fest und so einige andere Baustellen , und stellte fest ,nicht mehr reperabel . Einige Wochen später wurde vom Rentenamt ein Vergleich angestrebt, ich bekam die Rente bis Mai 2013 bewilligt . Es lohnte sich für mich . Und endlich hatte der Spuk ein Ende.Das wichtigste für mich , das die Gutachterin mir Glauben geschenkt hat .

    Wie geht es weiter


    Im Dezember 2012 war es so weit , ich musste die EWR verlängern , gesagt getan , wieder Angst und Unruhe , man ließt ja hier genug , wie es einigen ergeht. Was soll ich sagen , nach 3 Wochen kam die Ablehnung , man hatte mir die Rente gekürzt nur noch auf eine Teil EWR bis 2016. Ich habe nicht lange gezögert und bin in Widerspruch gegangen und habe schon alles meiner Anwältin zu kommen lassen. Die musste zum Glück nicht tatkräftig werden , denn nach wieder 2 Wochen kam die Bewilligung für 3 Jahre , noch vor Ablauf der jetzigen Rente .Ich gehe mal davon aus, das man meinen Vorgang von damals gar nicht berücksichtigt hatte , die Ablehnung gehen immer sofort raus , denn sonst wären die Bearbeitungszeiten länger gewesen.


    Also ich wollte Euch mit meinem Fall einfach etwas Mut machen , gebt nicht auf . Wichtig war bei meiner ganzen Geschichte , das mein Partner dabei war und mir den Rücken gestärkt hat und nehmt Euch Hilfe .

    Alles liebe der delphin
     
  4. Kajaki

    Kajaki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    werde mal meine Rechtschutzversicherung prüfen - soweit ich weiss sind dort nur Erbangelegenheiten nicht drin.

    @kukana - habe immer noch ein schlechtes Gefühl, kann es leider nicht rückgängig machen...
    Aber bei allem Nachfolgenden war ich lieb:o. Ich ging es geduldig an - und was soll ich sagen - hatte das Gefühl, besonders zuvorkommend informiert zu werden, es war eine Korrektur in meinem Antrag beim Arbeitsamt nötig, eine Eintragung wäre zu meinem Nachteil...
    Trotzdem werde ich nun vorsichtiger sein, gehe bald zur Rheuma-Liga um nach Unterstützung zu fragen.

    Die Hoffnung stirbt nie - aber es ist schon ganz schön belastend... So viele Termine in Angelegenheiten die ich gar nicht kenne, und es nimmt erstmal kein Ende - und dann gibt es ja auch Tage an denen ich nicht so gut drauf bin oder Schub habe (momentan schooon wieder) - und immer der belastende Gedanke, wann Geld in`s Portemonnai kommt. Der letzte Friseurtermin war vor einem Vierteljahr, mag mich gar nicht mehr leiden.

    Einen lieben Gruß sendet Euch Kajaki
     
    #44 4. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2013
  5. laface

    laface Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    guten morgen ihr lieben,

    ich will euch nochmal ein wenig mut machen.
    nach dreimal verlängerung (2x2 und 1x3 Jahre) kam bei mir im letzten jahr die unbefristete rente für volle erwerbsminderung auf dauer.

    ich schreibe euch hier wie ich es in etwa gemacht habe:

    ich habe sämtliche befunde meiner ärzte gegen gebühr angefordert. angefangen habe ich bei den ärzten etwa 7 monate vor ablauf meiner bisherigen rente.


    ich war überall persönlich um den befund mit dem ärzten abzusprechen. die gebühr schwankte von arzt zu arzt. mal 20 euro und mal 40 euro. allerdings habe ich darauf geachtet, was und vor allem, ob es auch mal in meinem sinne geschrieben wurde. die rv macht es im prinzip genauso ;-) am ende hatte ich 5 befunde.

    ausserdem habe ich mit hilfe meiner frau ein paar tage gebraucht um ein schmerzprotokoll anzufertigen. etwa 5 seiten mit all meinen einschränkungen, erkrankungen inkl. medikamenten auflistung etc.

    anschließend habe den rentenantrag mit den befunden und meinem schmerzprotokoll in eine mappe sortiert und bin persönlich zu meinem sozialverband gegangen und habe den antrag mit einem formblatt des sozialverbands abgeschickt. so konnte die rv gleich erkennen, dass ich einen sozialverband im rücken habe. beantragt habe ich 5 monate vor ablauf meiner bisherigen ew rente.

    ich musste nur 3 wochen auf die dauer bewilligung warten. absoluter rekord!!!
    auch wenn meine allererste beantragung im jahr 2006 abgelehnt wurde bin ich davon überzeugt, dass man dran bleiben muss. das wichtigste ist die gesamte vorbereitung des antrags.

    lasst euch nicht unterkriegen.
    ich drücke euch die daumen.

    ganz liebe grüße
    laface
     
  6. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal vielen dank ,an Euch alle !!! fürs schreiben.

    meine Nerven liegen natürlich auch blank. Ich bräuchte noch einen Bericht meiner Psychologin ,kann Sie aber nicht erreichen bis jetzt. Den Termin beim Gutachter hab ich schon am 12 03 na ja . Drückt mir die Daumen ,das ich da gut

    durchkomme.Und einen Verständnisvollen Gutachter habe. Danke euch nochmal für eure Antworten.


    wotti
     
  7. Kajaki

    Kajaki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Daumen werden gedrückt!!!!

    hallo Wotti,

    ...Wünsche Dir, dass Du es positiv angehen kannst :daisy:
     
  8. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Danke ! Kajaki:liefde:


    lg wotti
     
  9. Rose72

    Rose72 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Wotti,
    ich wünsche Dir viel Glück und ganz viel Kraft. Gebe nie auf und kämpfe Dich da durch. Es wird schon.
    Bei mir ist dieser Kampf schon ewig her, wurde aber letztlich belohnt. Dank VdK wurde mir auch vieles abgenommen und super geholfen, ich glaube ich hätte es ohne die super Mitarbeiter dort nie geschafft. Vor allem haben sie mir auch mentale Unterstützung geboten.
    Ich bin seit 1998 BU-Rentnerin, war damals erst 26 Jahre alt. Mir hat die Reha, inkl. Überwachung, geholfen. Nur so konnten sie sehen, daß wirklich nichts mehr funktioniert. Haben mir div. Sachen zwar auch nicht glauben wollen, daß dies wirklich so war, haben sie jetzt bei einer Op erst entdeckt. Die Ärzte jetzt waren geschockt, wieso ich so viele Jahre lang leiden mußte.
    Aber egal, Du siehst alles wird irgend wann gut.
    Also laß Dich nicht unterkriegen und ergreife jede Hilfe, die Du bekommen kannst.
    LG Rose
     
  10. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    vielen Dank Rose72

    leider hat mir die VDK noch nicht Helfen können ,wedder bei Widerspruch mit den Prozenten . Noch bei der Krankenkasse. Nun ja vieleicht können Sie beim nächstenmal eingreifen ( will ich doch mal hoffen) Immer hiess es da haben Sie keine Chanse ,oder die EwR brauchen sie noch nicht zu beantragen.Will ich ja auch nicht!!

    Aber immer gaben Sie der LVA oder KK recht und ich mußte nur reagieren. Den Widderspruch hätte ich auch selbst noch verfassen können.Bin ein bischen Enttäuscht von der VDK :rolleyes::rolleyes: Ich bin 56 Jahre und dei behaupten doch wirklich ich wäre zu Jung für Rente ( Lach ) oder was der Rehaarzt schrieb noch bis zu 6 Stunden Leichte arbeit !!! auch so ein Witz mit 100 einschrenkungen:vb_confused: da könnte man nichts machen,Sagt die VDK.


    Also trotzdem vielen Dank . vieleicht hab ich ja auch mal glück .Ich kann fast nichtmehr .............



    lg wotti
     
  11. Rose72

    Rose72 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    Vogtland
    Liebe Wotti,
    daß tut mir leid. Wahrscheinlich kommt es da wirklich gerade wieder auf die einzelnen Leute an.
    Ich drücke Dir die Daumen, daß Du endlich an die Richtigen kommst und Dir endlich geholfen werden kann. Es ist ja wirklich nicht einfach, wenn man Hilfe braucht.
    Die wissen halt nicht, wie man sich so fühlt, wenn man nicht mehr kann.
    Auf alle Fälle mußt Du durchhalten. Hab da auch wirklich harte Zeiten durch, es wird schon.
    LG
    Rose
     
  12. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Hast ja recht! mit durchhalten......

    Aber es fällt sehr schwerr,hab manchmal das gefühl, ich laufe gegen Wände.Ich werde den VDK noch öfter in anspruch nehmen müssen.Wenigsten wie man sich in manchen fällen verhalten soll ,da geben Sie ja Auskunft ...mehr auch nicht.Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten. Nun ja ich Harre der Dinge die da noch kommen und strample mich durch.

    Danke dir für deine Unterstützung:):)

    lg wotti
     
  13. dickekatze

    dickekatze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    hallo wotti

    wollte dich mal fragen ob du alleine lebst.denn bei wenig einkommen kann man prozeßkostenbeihilfe beantragen,da werden dann die anwaltskosten übernommen.und für 10euro kriegt man auch eine gute beratung beim anwalt.jedenfalls war das 2009 so.man muß da mal beim anwalt fragen.oder hast du vielleicht eine rechtsschutzversicherung
     
  14. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    hallo dickekatze !

    nein ich lebe nicht alleine. Und bekomme noch eine kleine Witwenrente . Ich bin nur in der VDK ,und hole mir da hilfe in bezug wie ich weiter vorgehen kann. Aber danke, ich weiß das wenn ich wirklich vor Gericht ziehen müßte vieleicht anspruch auf Prozesskostenhilfe hätte .Aber ich hoffe doch innständig das es nicht nötig wird.

    alles shit. Es macht mich Nervlich auch so fertig ,das die Schmerzen schon fast in den Hintergrund stehen:o


    lg wotti
     
  15. Kajaki

    Kajaki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Bescheid ist da...

    hallo ihr Lieben,

    bekam vor einer Woche einen Anruf der DRV, eine Mitarbeiterin hatte meinen Antrag vor sich und wollte sich auf den neuesten Stand bringen. Beantwortete ihre Frage; dass ich ausgesteuert bin, beim Arbeitsamt Unterstützung beantragt habe und ein weiteres Gutachten bei einer Orthopädin für die Ermittlung meiner Arbeitsfähigkeit war. Sie äusserte Unverständnis wegen der unnötigen Kosten für ein drittes Gutachten, hätte das Arbeitsamt ja anfordern können, sagte aber im gleichen Atemzug dafür könne ich ja nichts. Zum Schluss wünschte ich ihr ein schönes Wochenende. Letzten Donnerstag war dann der Bescheid im Briefkasten: volle Erwerbsunfähigkeit auf Dauer! Und das beim Erstantrag, und ohne Befristung. Eigentlich sollte ich jetzt jubeln - aber ich bin traurig - nie wieder Geld verdienen - es bleibt bei einer sehr kleinen Rente - die Krankheiten haben gesiegt.
    Die Rennereien haben aber bald ein Ende.
    @wotti, wie war das Gutachten?

    Einen schönen Sonntag wünscht Euch Kajaki
     
    #55 17. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2013
  16. Tanny

    Tanny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    da bekomme ich ja Angst wenn ich mir das alles durchlese, da ich am Dienstag meinen Antrag auf Prozente und Rente auf Zeit abgebgen werde.
    Ich bin erst 32 und da meine die auf der Gemeinde das man da erstal Rente für ein Jahr gibt,mehr will ich auch nicht um erstmal zu sehen wie sich alles entwickelt, seit September geht es mir sehr schlecht, mittlerweile bin ich beim spritzen von Metex angelangt und bin in meinen Alltag sehr eingeschränkt, überwiegend geht nur liegen und Schmerzmittel nehmen :-((((

    LG Tanja
     
  17. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kajaki !! war nun bei einer Gutachterin ...so weit so doof .Alles kurz und knapp.Gestern lag eine zusage für eine Reha in meinem Briefkasten. Termin wäre schon am 28 diesen Monat .Und dann eine Klinik wo es zwei Betten Duche im Flur und WC auch :eek::eek: nee also das mach ich nicht mit . Entweder bekomm ich ein Einzelzimmer,und auch der Termin muss geändert werden . Stell dir vor es ist über Ostern liege dann drei 4 Tage da rum ,ohne das jemand von den Ärzten oder überhaupt Anwendungen gemacht werden ..Ich hab so die Schute voll..langsam schmeiß ich alles hin .Die gehen mit einem um als wenn man Entmündigt wäre .SO UND NICHT ANDERS!!! Bin mit meinen Nerven am Tiefpunkt .Das ist bis jetzt der Stand der dinge . Liebe grüße an Euch alle..es gibt so viele von Euch die mir immer wieder Mut machen !!ihr seit so lieb .Ich möchte mich bei allen ganz ganz Herzlich bedanken.:heartface: wotti
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.037
    Zustimmungen:
    4.263
    Ort:
    Köln

    Hi,
    Natürlich darfst du etwas dazu verdeinen, aber das sind nur um die 400 Eur (Höhe ändert sich). Während ich jetzt bei einer unbefristeten teilweisen Erwerbsminderung halbtags dazu verdienen darf, die Obergrenze dazu gibt die RV vor. Damit stehe ich mich fast so gut wie vorher mit Vollzeitarbeit, insofern ist der finanzielle Aspekt bei mir nicht so schlimm, als wenn ich die volle Rente bekäme die für mich als Alleinverdiener viel zu gering wäre (und das trotz 42 Jahren Vollzeit-Arbeit).

    gruß Kukana
     
  19. Kajaki

    Kajaki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wotti,

    Reha im 2-Bettzimmer, das ist wohl eine Klinik die in den letzten Jahrzehnten keine Renovierung hatte und auch sonst hinter dem Mond ist...
    Du darfst einen vorgeschlagenen Termin auf später verschieben. Und soviel ich weiss, hast Du auch ein Mitspracherecht bei der Wahl der Klinik - aber vielleicht weiss jemand besser bescheid als ich. Bei mir wurde Bad Aibling vorgeschlagen, damit war ich einverstanden. Es gibt dort ausschliesslich Einzelzimmer mit Dusche und WC, nicht modern/neu, aber sauber, mit TV und Telefon, ich habe mich dort meistens wohlgefühlt.
    Ich war auch über Ostern zur Reha. Du hast recht, zu den Osterfeiertagen ist nichts mit Anwendungen. In der Woche vorher ist durch Karfreitag weniger Personal im Hause (Urlaub), nach Ostern war es ähnlich. Ein ärztlicher Notdienst und Krankenschwester waren aber immer im Hause, rund um die Uhr.

    @kukana - Zuverdienst ist auf 480,-€ erhöht worden. Ich gönne mir erst mal ein bisserl Traurigsein, nehme Abschied von dem manchmal ätzend stressigen, aber auch schönen Arbeitsleben im Kreise vieler netter Kollegen. Und dann schau ich mal, wie ich mein Rentendasein gestalte und was mit Krankheit möglich ist.

    Ich bin in Gedanken bei allen, denen eine Ablehnung/Widerspruch/seltsame Gutachten das Leben unerträglich machen. Keiner sollte sich minderwertig oder schuldig fühlen!!!
    Die Realität ist leider anders.

    LG von Kajaki

    PS: ...und manchmal aber ist ein Ende in Sicht.
     
    #59 17. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2013
  20. wotti

    wotti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Reha

    Hallo Kajaki ich hab ein bischen ärger mit meinem Curser! wie du merken wirst!.Aber egal ,danke für deine Bestätigung das ich da nicht hin muss.Und schon garnicht über diese Ostertage.!! Ha mir mal Bad Aibling aufgeschrieben,werde es mal mit angeben bei meinem Widderspruch....ich bin jetzt 56 und soll wie in einem Schullandheim meine Reha antreten. Das geht nicht ,da bekommen Sie ärger.hab meine eigenen Schlafgewohnheiten und Tolettengänge....schon der Gedanke macht mich verrückt .Mit meinen Füssen 20 30 meter durch den Flur zu laufen. Danke Ich kann noch nichtmal eine Zeile tiefer gehen der PC spinnt ( lach ) wotti
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden