1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Günstige Hilfsmittel!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SuMiKo, 17. September 2001.

  1. SuMiKo

    SuMiKo Guest

    Wie ihr bestimmt auch schon feststellen musstet, übernimmt die Krankenkasse ja leider nicht alle kosten für diverse Hilfsmittel, und wenn man dann in den Fachgeschäften nach den preisen fragt, wird einem echt Übel! Schlechte Qualität zu hohen preisen! Mir ist dann durch Zufall ein Katalog von Walz in die Hände gefallen, der hat zwar zu 95% Mist, aber dort kann man für wenig Geld diverse „Haushaltshelfer“ bestellen, z. B. für Dosen die einen ring haben,einen öffner, Tubendrücker, abgewinkelte Nagelscheren u.s.w.. Wie gesagt, der Rest is Mist, wie z.B.WUNDERBESEN, NASENHAARSCHNEIDER u.s.w. u.s.w.:) Macht viel Spaß den durch zu blättern, hoher fun Faktor!!!! Bestellen kann man den Katalog bei www.walz-shopping.com Die moderne Hausfrau, hi hi :)
    Ich wünsch euch viel Spaß und das ihr dort fündig werdet!
    Gruß SuMiKo
     
  2. Hannes

    Hannes Guest

    ...und...

    ...wer gut zu Fuss ist, kann auch selbst auf die Walz gehen:

    Die REHACare (internationale Fachmesse) findet vom 2.-5. Oktober in Düsseldorf statt.

    Eintrittspreise und weitere Infos: www.rehacare.de
    (Wer frech ist, fragt im Sanitätshaus nach ner Freikarte)

    Gruss, Hannes
     
  3. Sylke

    Sylke Guest

    Hi SuMiKo,

    wer braucht schon Nasenhaarschneider? Ich lasse mir Zöpfe wachsen, wärmt auch im Winter o(|:) . Hilfsmittel kann man sich auch leicht selbst machen. z.B. eine leere Papprolle von der Alufolie für den Fenstergriff. Mit dem langen Hebel kann man leicht das Fenster öffnen. Oder zwei lange Bänder an einen Waschlappen und man kann gut den Rücken waschen. Man braucht nur etwas Fantasie und die Hilfsmittel kosten kaum etwas. Eine kleine Zange im Haushalt ist auch goldwert. Damit kann man ganz leicht nähen. In den Baumärkten gibt es diese "Hilfsmittel" sehr günstig. Hände weg von den meisten Dosenöffnern bzw. Flaschenöffnern. Die meisten taugen nichts. Mein Tipp, nicht einfach so bestellen, sondern erst mal in aller Ruhe selbst ausprobieren. Die Sanitätshäuser wollen nur verkaufen. Man kann auch mal in der Ergotherapie nachfragen. Die Therapeuten helfen einen gern weiter und geben Tips zum selbermachen.

    Viele Grüße

    :p Sylke
     
  4. Hallo SuMiKo
    Als Hilfsmittelalternative kann man auch Moosgummischläuche nehmen, z.B. bei Messergriffen und dergleichen. Zum Rückenwaschen gibt es einen Tuff in Kettenform mit zwei Schlaufen für ca. 2,-DM. Beim Schlecker und im Kick.
    Gruß Martina2