1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Guaifenesin und Katzenkralle

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von piffi, 18. Dezember 2011.

  1. piffi

    piffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hallo ,ich bin neu und möchte mich kurz vorstellen ,habe natürlich glei einige Fragen.
    ich bin 60 Jahre ,habe seit 20 Jahren "Hashimoto" und seit 8 Jahren (natürlich schon viel länger Schmerzen) anerkamte Fibromyalgie ,kann keine Medikamente vertragen und habe es seit einem halben Jahr mit Guaifenesin probiert (nehme es heute noch ) hat jemand erfahrung damit??
    nehme jezt seit 6 tagen für den Darm Katzenkralle kennt das jemand?? wie sind eure Erfahrungen damit?? wer könnte mir einige Tipps geben??

    herzliche grüße piffi
     
  2. schlumpfine65

    schlumpfine65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Willkommen

    Hallo Piffi,
    ich bin auch noch nicht lange da. Guaifenesine ist ein Schleimlöser, der bei uns in Medikamenten für Hustenmittel vorkommt. Es ist nicht für die Behandlung von für Fibro in Deutschland zugelassen.Laut amerikanischer Studie gab es auch keine erwiesene Wirksamkeit. So viel habe ich schon mal erfahren aus einem anderen Forum.Katzenkralle? Schon mal gehört. Ne, die hieß glaube ich Teufelskralle und ist eine Wurzel glaube ich. Das hat doch wohl nicht mit Katzen zu tun?????Wo kriegst Du denn das Zeug her? Und wer betreut Dich?
    LG
     
  3. schlumpfine65

    schlumpfine65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1

    Hallo Piffi,
    bei einem Hustenlöser bin ich wirklich skeptisch, wobei es ja eigenverantwortlich gekauft und geschluckt werden kann.
    Die Katzenkralle ist ja ganz interessant. Lag gar nicht so falsch mit Wurzel. Ist auch eine Pflanze, deren Wurzel benutzt wird. Als Immunabwehrstoff.
    Der Satz ist aus Wiki:
    Die Hauptwirkung von
    Extrakten aus der Wurzel und dem Stamm von Uncaria tomentosa richtet sich auf das Immunsystem.
    Kriegt man den denn freiverkäuflich?
    Und wie bekommen Die denn die Mittel?Bei Guaifenesin ist man ziemlich zweigeteilt. Auch viele Nebenwirkungen sind beschrieben.
    Aber die Wurzel interessiert mich schon.

     
  4. piffi

    piffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Antwort Toll das Du mir gemailt hast

    hallo schlumpfline
    habe mich sehr gefreut ,das ich so schnell Antwort bekommen habe. Bis Du auch von der Fibro betroffen?? also Guaifenesin bekomme ich in der Angero Apotheke auf Bestellung 100 kapseln 21 euro es soll die Nieren-kanäle von der Verstopfung(die mann bei Fibro haben soll) befreien (ob es stimmt weiß ich natürlich nicht) so schreibt es Dr. Amand in seinem Buch .
    Die Katzenkralle (Uncaria tomentosa) sind Kapseln zum einnehmen unter anderem auch bei Darm-erkrankungen leider muß ich jezt schließen .da meine Kinder kommen ich grüße dich herzlich piffi
     
  5. schlumpfine65

    schlumpfine65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Piffi,
    Dieser Amerikaner ist ziemlich umstritten. Es gibt auch mit der Einnahme keine positiven Ergebnisse. Deshalb ist es ja freiverkäuflich. Aber eben nicht zur Therapie bei Fibro eingesetzt in Deutschland. In der Forschung gaben Probanden unter Placebo Gabe an, eine positive Wirkung zu haben. Das macht mich doch nachdenklich.Sei mir nicht böse über meine Skepsis.Aber ich als Krankenschwester:o:nurse:!!!! Letztendlich muss jeder selbst entscheiden was er tut. Das gilt natürlich auch für Medikamenteneinnahme. Ich habe Einige in der Kur kennengelernt, die Opiate(Tramadol z.B) bei Fibro einnehmen. Das wundert mich doch sehr. Vor allem welche unwissende Ärzte da am Werk waren, wo doch laut Studie noch kein Medikament bei Fibro wirksam ist. Und dann die Suchtgefährdung!!!:eek:Es wird bloß auch gerne mit Mitteln Handel getrieben, die nix bringen. Die Nachfrage ist halt da. Denk mal an die ganzen Schlankmachpillen!
    Schon früher hatte ich ewig Nierenprobleme. Soll ja bei Fibropat. häufig sein.Da war das aber noch kein Thema. Aber da denke ich doch, dass man trinken, trinken, trinken sollte.Habe ich persönlich viel zu wenig. Besonders Mate Tee ist da klasse. Der schwemmt auch fantastisch aus und ist sehr aromatisch. Ich habe auch Fibro u.a. , habe pos. Antikörper (gegen Serotonin und Ganglioside)und zur Zeit wieder einen schlimmen Infekt.(Mandelentzündung)Es gibt beinahe nix was mir nicht weh tut. Komme gerade vom Doc und muss Penecillin 1,5 schlucken. Befürchte, dass es nicht lange dauern wird, bis sich mein Darm meldet. Wie immer.:(Wenn ich damit durch bin, will ich mal eine Immunkur machen.Dazu hat mir der Doc Orthomol immun empfohlen. Das sind Trinkampullen -Vitamine(für eine Woche oder einen Monat erhältlich).Gut. Die sind nicht ganz billig. Für den Monat 50-60€. Naja ist ja vielleicht ne Maßnahme für 2x im Jahr. Der Infekt jetzt zusätzlich schlaucht. Ich bin so erledigt.
    Also würde mich freuen weiter von Dir zu hören. und Danke
    Bis bald
     
    #5 19. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2011
  6. Silvi

    Silvi Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Oberbayern
    Guaifenesin

    Hallo,
    hab Guaifenesin ein paar Monate genommen und konnte keine Besserung feststellen. Meine Nieren sind top in Ordnung bis heute, zum Glück, auch nach 17 Jahren Fibro. Klar versucht man bzw. Frau alles, und Glaube versetzt auch Berge. Das mit den Placebos stimmt mich jedoch noch kritischer als ich es sowieso schon war.
    Wünsch dir alles Gute, Silvi
     
  7. piffi

    piffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    antwort

    hallo schlumpfline
    danke Dir für Deine Mail, würde gerne mit Dir privat mehlen,wenn Du das möchtes??schike mir doch dan auf einer P N deine Mailadresse !!
    Würde Dir gerne einiges erzählen.(muß ja nicht jeder wissen)"aufräumen willst (was ich gerade mit Katzenkralle tue
    mit dem Infekt,daß tut mir sehr leid, kurz vor Weihnachten ,ich hatte es gerade 14 Tage lang ,der Husten ist immer noch nicht weg,mann ist immer so kaputt.
    also wenn Du Deinen Darm aufräumen willst(was ich gerade mit Katzenkralle tue) kann ich Dir nur empfehlen ,lies mal nach über Katzenkralle!!
    Ortomol kenne ich auch ,habe es lange genommen.wird mit der Zeit zu teuer
    ich bin Dann zu Aloe- Vera gekommen,was mir sehr gut, tut und im Abbo Preiswerter ist ,habe da eine sehr gute Firma gefunden
    ich hoffe bald von Dir zu hören und wünsche Dir von Herzen "gute Besserung" liebe Grüße Piffi
     
  8. piffi

    piffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    frage

    hallo schlumpfline
    ich weiß nicht ob meine Nachricht bei Dir angekommen ist??Piffi