1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grundsatz: Antinukleäre Antikörper (ANA) haben viele??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lara7777, 23. Januar 2009.

  1. Lara7777

    Lara7777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    jetzt interessiert mich mal wieder Eure Meinung und Euer Wissen!

    habe heute mit einem namhaften Chefarzt einer rheumatischen Klinik gesprochen.

    Er meinte, dass Antinukleäre Antikörper (ANA) 20 % (!!!) der Bevölkerung haben, ohne dass diese davon wissen und diese Auswirkungen hätten. Ca. 5 % davon wiederum hätten spezifische Antikörper, ohne jegliche Krankheitserscheinungen.

    Demnach wäre es falsch zu sagen, dass jeder der erhöhte ANA-Titer aufweist auch eine Kollagenose oder sonst ein rheumatisches Geschehen hat.

    jetzt ist meine ganz doofe frage (auf die er keine antwort wusste), warum gibts dann überhaupt diese ANA bzw. hat man dann im Blut Antikörper? sorry, bin ja kein Mediziner, ich möchts nur besser verstehen. Aber wenn man doch Antikörper hat, dann heißt das doch, dass IRGENDWAS im Körper gegen (=anti ???) was anderes "kämpft"??? oder bin ich jetzt doof?

    sonst würden sie doch nicht ANTIkörper heißen. ich kann doch auch nicht sagen, dass jemand, der niedrige erythrozyten hat keine "blutarmut" (oder eisenmangel etc...) hat, oder?

    naja egal, vielleicht muss ich das auch nicht verstehen....
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Lara,

    man hat dich vermißt. Colana hatte sich viel Mühe gegeben und wollte dir antworten, aber deine Beiträge und alle Antworten waren verschwunden.

    Der Chefarzt hat ein wenig Smaltalk gemacht ohne daran zu denken, dass du seine Antworten hinterfrägst. Angeblich haben 5 %,- diese Zahl hab ich mal gehört, leicht erhöhte Antinukleäre Antikörper, ohne dass sie eine Erkrankung haben. Es ist aber nicht die Rede von spezifischen Antikörpern, nur von ANA. Ich frage mich aber wieso jemand bei Gesunden nach ANA schaut. Das macht man doch nur bei Verdacht auf eine Autoimmunerkrankung. Warscheinlich ist es den 5% genauso gegangen wie dir. Man hat ihnen erzählt, dass sie kerngesund sind und dann wohlwollend und ohne weiter zu suchen in die Gesundenstatistik aufgenommen. Aber Spaß beiseite. Leicht erhöhte ANA können auch bei anderen Erkankungen vorkommen die nicht aus dem rheumatischen Formenkreis kommen, aber eben auch Autoimmunerkrankungen sind. z.B. Hashimoto, Morbus Crohn usw. Aber da sind sie gewöhnlich nicht allzu hoch und es gibt auch keine ENA.
     
  3. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Genau das hat mein Arzt auch gesagt. Ich hatte bei der letzten Blutuntersuchung ein ANA von 1:640
    Das wäre positiv, aber er meinte das kommt durchaus auch bei gesunden Menschen vor, deswegen muss man das genauer ermitteln.
    ANA ist ja nur der Überbegriff dafür, dass Antikörper vorhanden sind.

    Soviel ich das verstanden habe, wenn man eine Entzündung hat, auch bei gesunden Menschen, zeigt das auch einen positiven Wert. Deswegen kann man das weiter untersuchen lassen, das ein besseres Bild zur Krankheitsursache zeigt.

    Korrigiert mich, falls es nicht stimmt. :o
     
  4. Lara7777

    Lara7777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    ja da sind mir in der eile der zeit fehler unterlaufen, aber kulana kann meine beiträge retten :)

    stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht...als ich damals ging meinte der arzt noch, er wolle blut abnehmen um doch nochmal nach den ANA zu schaun (das reicht ja nicht, dass ich mittlerweile 7 blutuntersuchungen habe bei denen der ANA immer bei 1:320 oder 640 war)...das ist ja eigentlich ein purer widerspruch seinerseits. hätte ich gleich nochmal fragen sollen ;-) aber er war dann eh schon genervt von meinen fragen und meinte dann "wir kommen auf keinen gemeinsamen nenner" :) ach so halt mir fällt was ein, er meinte das können fehlerhafte laborwerte sein, weil jedes labor anders ist..ein jahr lang fehlerhaft?

    hab das gefühl manche ärzte mögen das nich so sehr, wenn manschon mehr ahnung hat als sie selber in manchen dingen....tut mir ja leid, aber bin eben noch keine 90-jährige, die mit gelenkbeschwerden in die praxis kommt und sich dann mit ibuprofen 800 zufrieden gibt und dann sagt *danke lieber arzt für die große hilfe*......galgenhumor muss manchmal sein....sonst wird man ja krank :)

    (nur so nebenbei: in meinen beruf bearbeite ich die steuererklärungen diverser chefärzte...bei einem jahresgewinn von 300.000euro kann man doch etwas mehr erwarten oder? zumal er doppelt abrechnen darf...naja es lebe unser krankenkassensystem...anderes thema)

    was sind ENA?
     
  5. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ENA sind die Antigene an die die ANA andocken. Das heißt in deinem Fall der Jo1. Es gibt ja noch jede Menge anderer ENA wie z.B. der SCL 70 für Sklerodermie usw. Jeder dieser spezifischen ENA weist auf eine spezielle Erkrankung hin. Wenn diese noch nicht gefunden werden, weil sie bei einem geringen ANA-Titer noch nicht gefunden werden, gibt auch das ANA-Muster schon erste Hinweise auf die Erkrankung.
     
  6. Lara7777

    Lara7777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    so wie bei mir "grob gesprenkelt"...hase88: haben die bei dir noch weitere werte untersucht??
     
  7. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    zu Hause
    Hab gerade dieses hier zu den ANA gefunden.

    Das alles kann hier nachgelesen werden:
    http://www.charite.de/zlp/routine/referenzdb/00Start.htm

    Bei dir Lara, habe ich das Gefühl, dass sich der Arzt heraus reden will. Schließlich haben sieben Blutuntersuchungen einen positiven ANA ergeben.
     
  8. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Bei "Gesunden" soll das Muster homogen sein. Was aber nicht immer stimmen kann. Ein homogenes Muster wird auch bei Lupus gefunden. Bei "gesprekelten" Mustern, steckt was dahinter. Das hat mir mal ein einfacher Hautarzt erzählt, der dann vom Chefarzt einer Klinik auch nicht ernstgenommen wurde. Der wußte davon nichts und hat sogar behauptet, dass man nicht behandeln muß, weil Lupus von alleine weggeht. Du siehst - es ist anderen auch so ähnlich wie dir ergangen. Da muß man hartnäckig dranbleiben.
     
  9. Lara7777

    Lara7777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    also so langsam druck ich mir das alles aus, und wenn ich dann zum arzt gehe dürfen sich die das durchlesen..frag mich, wessen kompetenz nun zweifelhaft ist??? die der Infos im Internet oder die mancher ärzte die man aufsucht.

    das konnte mir übrigens auch noch keiner erklären, was "gesprenkeltes" muster bedeutet?! hab danach zwar im internet geforscht, aber wirklich schlau bin ich nicht geworden.
     
  10. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dein Zitat:
    -) aber er war dann eh schon genervt von meinen fragen und meinte dann
    "wir kommen auf keinen gemeinsamen nenner" :) ach so halt mir fällt was ein, er meinte das können fehlerhafte laborwerte sein, weil jedes labor anders ist..ein jahr lang fehlerhaft?

    Ja, das gibt er sogar zu. Da ist was dran. War aber in meinem Fall die Uniklinik. Die fanden ein Jahr lang nur ANA. War halt auch nur das Labor der Uniklinik. Hab ja dann eine Rheumatologin gesucht, wegen Nichtbehandlung an der Uni. Die fand bei der ersten Untersuchung sofort die ENA. Wurde auch nach 4 Wo. nochmal nachgetestet u. wieder gefunden, obwohl da die ANA schon niedriger waren, wegen Therapiebeginn mit hochdosierten Medis.
    Die Rheumatologin hat mir erklärt, dass sie die Labore jedesmal wechselt. Sie kann sie sich ja aussuchen. Sie weiß halt auch, dass mal Fehler gemacht werden, weil diese Test hochempfindlich sind. Labore mit denen sie nicht zufrieden ist, wegen zweifelhafter Ergebnisse werden dann auch nicht mehr frequentiert. Diese Labore bemühen sich dann sicherlich auch mehr, als das einzige Unikliniklabor. Hat ja keine Konkurrenz.
    Der Fehler lag i
     
  11. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    War zu schnell. Wollte schreiben: Der Fehler lag im Labor der Uniklinik.
    Das mit dem "gesprenkelten Muster" ist nur dann wichtig, wenn man noch keine ENA gefunden hat. Ein Arzt weiß, welche Antikörper bzw. Krankheiten dahinter stecken könnten.
     
  12. Hase88

    Hase88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Da sind wir gerade dran. Letzten Dienstag musste ich nochmal Blut lassen, weil ihm ANA nicht ausgereicht hat. Verständlich, ich weiß ja noch nicht was ich habe. Ergebnis bekomme ich nächsten Donnerstag.
     
  13. friedi

    friedi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fand neben den Rückmeldungen hier im Forum (Danke nochmal :)) diesen Link zu den ANAs hilfreich:
    http://www.labor-enders.de/165.0.html

    Weiter unten im Text gibt es einen Link zu einer Tabelle betreff Autoimmunerkrankungen nach Symptomen...mit anderen Worten, streiken die Muskeln bzw. die LEber, guckst du dort nach - Antikörper stehen entsprechend in der Tabelle.

    Auf dass ihr bald Klarheit bekommt!

    LG friedi
     
  14. Lara7777

    Lara7777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    DANKE!!!

    die seite ist super!