Grünlippenmuscheln

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von tiffy, 6. Januar 2003.

Schlagworte:
  1. tiffy

    tiffy Guest

    Hallo Zusammen,

    ich habe vor kurzem von einer Therapie mit Extrakten der Grünlippnemuschel (Neuseeland) gehört. Wie alles wirkt es natürlich nicht bei jedem, kann aber wohl auch zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefinden (höhere Aktivität, weniger Müdigkeit etc.) führen. Hat irgendjemand damit Erfahrungen und wenn ja welche Mittel und woher bezogen???

    Freue mich über jede Info,

    tiffy
     
  2. Heidi

    Heidi Guest

    hallo,
    ich nahm das zeugs eine zeitlang..aber eine grosse wirkung merkte ich eigentlich nicht..könntest ebenso knoblauchkapseln nehmen..die tun auch gut..

    grüessli
     
  3. wanda

    wanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo!!

    Ich habe mir vor ein paar Tagen Muschel-Lyprinol von Sanhelios aus der Apotheke geholt.. Soll ja ganz gut helfen bei einigen..

    Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht? Hat es geholfen?

    40 Tabletten kosten 23,- und man sollte 2-4 pro Tag nehmen, damit eine Besserung eintritt.. Ganz schön teuer, oder??

    Würde mich über Erfahrungsberichte freuen!!!

    Viele liebe Grüße

    Wanda
     
  4. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hmmm..

    Ich habe gegooglet und folgende Infos gefunden:
    BAKANASAN Muschel Lyprinol Lipid-Komplex

    Zur diätetischen Behandlung von entzündlichem Rheuma Konzentrierter Nährstoff-Komplex

    BAKANSAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex
    BAKANASAN Muschel-Lyprinolâ enthält einen einzigartigen Lipid-Komplex und ist damit auf den besonderen Ernährungsbedarf von Personen mit entzündlichem Rheuma (z.B. rheumatoide Arthritis und aktivierte Arthrose) abgestimmt. Dadurch gibt es im Körper weniger entzündungsfördernde Gewebshormone, die Rheumaschmerzen gehen zurück und die Beweglichkeit wird verbessert.
    Üblicherweise geht ein erheblicher Teil der empfindlichen Inhaltsstoffe der Grünlippmuscheln während der Verarbeitung und der Lagerung durch Oxidation verloren. Das Muschel-Lyprinol® hingegen wird in einem patentierten Verfahren stabilisiert. Dadurch bleibt der wertvolle Lipid-Komplex optimal erhalten. . Nur Muschel-Lyprinol® bietet diese einzigartige Qualität.Art.-Nr. 132240 Kapseln / 27,5gweniger Entzündung, weniger Schmerzen und bessere Beweglichkeit, rein natürlich und sehr gut verträglichViele Patienten können durch Lyprinol den Schmerzmittelverbrauch senken. Sprechen Sie bei einer Verbesserung der Schmerzen mit Ihrem Arzt.BAKANASAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex
    Zur diätetischen Behandlung von entzündlichem Rheuma
    Konzentrierter Nährstoff-Komplex
    35 mg Muschel-Lyprinol® in jeder Kapsel
    458 mg Fischöl-Konzentrat mit 50 % EPA und DHA.
    BAKANSAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex

    BAKANASAN Muschel-Lyprinol® enthält einen einzigartigen Lipid-Komplex und ist damit auf den besonderen Ernährungsbedarf von Personen mit entzündlichem Rheuma (z.B. rheumatoide Arthritis und aktivierte Arthrose) abgestimmt. Dadurch gibt es im Körper weniger entzündungsfördernde Gewebshormone, die Rheumaschmerzen gehen zurück und die Beweglichkeit wird verbessert.

    Üblicherweise geht ein erheblicher Teil der empfindlichen Inhaltsstoffe der Grünlippmuscheln während der Verarbeitung und der Lagerung durch Oxidation verloren. Das Muschel-Lyprinol® hingegen wird in einem patentierten Verfahren stabilisiert. Dadurch bleibt der wertvolle Lipid-Komplex optimal erhalten. .
    Nur Muschel-Lyprinol® bietet diese einzigartige Qualität.

    Verzehrempfehlung:
    Täglich 1-2 Kapseln im Rahmen einer fleischreduzierten, arachidonsäurearmen und allgemein fettarmen Diät. Zum Anfluten des Nährstoffgehaltes im Körper in den ersten 2-4 Wochen täglich 2-4 Kapseln. Die Kapseln sollten zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit unzerkaut genommen werden.

    Zutaten:
    Fischölkonzentrat, Gelatine, Muschelölkonzentrat Lyprinol® (5,1 %), Feuchthaltemittel Glycerin und Sorbitsirup, Antioxidationsmittel: alpha-Tocopherol.

    Wichtiger Hinweis:
    Dieses Produkt ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Kein vollständiges Lebensmittel.


    BAKANSAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex
    Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät).Zur diätetischen Behandlung von entzündlichem Rheuma.
    Packung mit 40 Kapseln
    Los-Nr. und mindestens haltbar
    bis Ende: siehe Bodenlasche 27,5 g
    Börner GmbH, 12347 Berlin
    L.:
    Mindestens haltbar bis Ende:
    EAN 40 11246 04280 4
    40 Kapseln
    purinfrei lactosefrei glutenfrei
    Der Grüne Punkt
    Qualität aus Ihrem Reformhaus

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Biba
    Gitta
     
    #4 21. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2006
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    bist du vegetarier?

    quelle: http://www.rheuma-online.de/archiv/rheuma-news/newsarchiv/2002-2005/ansicht/news/419.html?encryptionKey=k3j4h&cHash=b4f1afedf7


    wenn man sich gesund ernährt, erspart man sich viele nahrungsergänzungsmittel für teures geld.....
     
  6. wanda

    wanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo Lilly!

    Nein, bin kein Vegetarier, esse aber normalerweise wenig Fleisch..
    Kommt aber auch immer drauf an, hab da so meine Phasen, in denen
    ich ganz viel Lust auf Wurst und Fleisch hab und dann ess ich das auch!

    Ich denke ja schon, dass Fischöl hilft, weil es die entzündungsfördernden Substanzen vermindert, aber ob das Mittelchen gleich sooo teuer sein muss??

    Denk, ich werde es mal ausprobieren... Kann ja nicht schaden!
    Dank Dir für den Link!




    Hallo Gitta!


    Danke fürs Googeln!! Der Text steht so auch im Beipackzettel.. Na, bin
    mal gespannt, ob´s wirkt...???!


    Habe vorhin in nem anderen Thread etwas zu so einem anderen angeblichen Wudermittel "Lycopin" geschrieben und glaube eigentlich auch nicht wirklich an solche Mittelchen, die ja auch meistens ziemlich teuer sind.. Habe aber schon öfters von Leuten gehört, denen diese Fischöl-Kapseln wirklich geholfen haben..

    Wie auch immer..

    Wünsch euch noch ein schönes Wochenende und Danke fürs Schreiben!!


    Viele liebe Grüße
    Wanda
     
  7. jutta S.

    jutta S. Guest

    hei Wanda

    ich würde es gut finden , wenn du trotz des Zweifels deine eigenen Erfahrungen mit diesem Mittel dokumentieren würdest. Manchmal helfen dem eine oder anderen kleine Bausteine, die halt gerade seinem Körper fehlen. Ich finde es immer wichtig auch kleine Experimente hier zu erklären, solange sie nicht Gesundheitsgefährdent sind. Vielleicht ist es gerade bei Dir DAS fehlende Puzzle.
    Drücke dir die Daumen
     
  8. wanda

    wanda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo Jutta!!


    Ich denke, ich werde das Mittel auf jeden Fall mal ausprobieren
    und euch hier in ein paar Wochen dann wissen lassen, ob und wie
    es geholfen hat..

    DANKE fürs Daumendrücken!!!:)

    Liebe Grüße!

    Wanda
     
  9. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bärlin :-)
    @wanda

    Ich denke, wenn du das Bedürfniss hast, es zu probieren, okay. Nur ich selber spreche mit meiner ausärztin alles ab, weil ich denke, das manches, das frei angeboten wird, sich nicht mit meinen anderen Medis und auch nicht mit mir vertragen. Ich habe ich der langen Ungesundheit auch vieles probiert. Bei mir scheiterte es aber häufig an dem, wie die Mittel zusammengehalten werden. Paracetamol ist bei mir nicht gleich Paracetamol. Ich esse lieber Fisch, als das ich meinem Körper noch der Chemie ausetze, die ja die Wirkstoffe verbindet.
    Ich habe seit gut einer Woche echt einen Hyper auf eine Sorte Milch. Was ist da anders? Sie hat wesentlich mehr Calzium als die Milch, die ich sonst trinke.100 ml haben 12% des täglichen Bedarfs. Unser Innen, sagt uns oft eher, was wir benötigen, als wir glauben.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  10. schusti

    schusti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Rheinland
    Hallo!

    Vor einer Woche habe ich mir das Nahrungsergänzungsmittel "Lyrinol" in einer Online Apotheke gekauft.
    Lyrinol soll ähnlich wie Omega 3 Kapseln wirken, nur deutlich stärker.

    Nun nehme ich seit einigen Tagen diese Kapseln. Da es mir z.Zt. unter MTX sowieso sehr gut geht, spüre ich keine Wirkung.

    Deshalb meine Frage, wer kennt Lyrinol und nimmt es?
    Wirkt es tatsächlich entzündungshemmend?
    Oder - ist es wieder nur Abzocke, denn Lyrinol ist wesentlich teurer, als herkömmliche Omega 3 Kapseln?

    Danke im Vorraus für eure Antworten.

    LG
    Schusti
     
  11. Traum

    Traum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Rheumis,
    ich habe schon ca. 20 Jahre chron. Polyarthrits, bin jetzt 62 J. und nahm bislang als sog. Ersatz-Basistherpie ca. 11 Jahre nur die von Prof. Ammon geprüften Weihrauchtabl. (H15) und dazu noch div. harmlose andere bekannte Ergänzungspillen, wie Vit. C, E, Zink, Ameu usw. Vor einem Jahr war "H 15" in D. nicht mehr lieferbar und ich bin notgedrungen auf ein Ersatzpräp. umgestiegen. -
    Jetzt suche ich nach einer weiteren alternative Hilfe. Da las ich im Internet von pos. Studien über "Lyprinol". Wer hat dazu Erfahrung? :confused: Vielleicht kann ich damit ja auch meine Voltarentabl. reduzieren?
    Auch würde ich gerne wissen, ob jemand mit Erfolg schon "SAME" (= S-Adenosylmethionin) geschluckt hat. Bekam dazu heute eine Werbung.

    Für Informationen dazu danke ich im Voraus und grüße herzlich
    Traum :)
     
  12. Marly

    Marly Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    4.521
    Zustimmungen:
    1.638
    Hallo,
    meine Tochter nimmt das Entgiftungsmittel Froximun toxaprevent jetzt seit fast 1 Jahr und hat sehr gute Erfahrungen damit gemacht, seit 1/2 Jahr hatte sie keine akute Entzündung mehr. Da ich jetzt auch an Rheuma erkrankt bin beginne ich auch mit dem Mittel, das übrigens von unserem anthropos. Hausarzt verordnet wird.
    Vielleicht ist es eine Alternative für dich.
    Marly
     
  13. kerze

    kerze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hat jemand erfahrung mit Lyprinol, wenn ja wäre ich dankbar wenn er oder sie es mir schreiben würde!!!!! MLG Kerze
     
  14. sarra

    sarra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich grüße euch :)

    Also ich bin hier weil ich schon seit einigen Wochen sehr starke Gelenkschmerzen habe und es auch einfach nicht mehr aushalten nichts dagegen zu tun :/ Ich war zwar schon beim Arzt und habe auch eine Salbe bekommen aber die hat leider nichts gebracht, im Gegenteil sogar..die hat es nur noch schlimmer gemacht |-( Auf jeden Fall habe ich dann auch mal meine Freunde und Familie nach Rat gefragt und die meisten haben mir dann zu einem Grünlippmuschel Gel geraten.

    Da ich aber keine Ahnung habe was dass sein soll und ob es wirklich so nützlich ist, wollte ich mich bei euch mal etwas darüber schlau machen :) Was hält ihr denn davon ? Sollte ich es mir kaufen oder es doch lassen ? Mich würden besonders ernsthaft und ehrlich gemeinte Antworten freuen.

    Wo kauft ihr es und was hat es euch denn bis jetzt geholfen ? Ich weiß dass das viele Fragen sind aber ich hoffe dass ich auch Antworten bekomme :D

    Recht herzlichen Dank
     
  15. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ich kann es nur aus meiner Sicht schildern, somit habe ich mir eine Moorsalbe aus dem Internet bestellt, einmal speziell für müde Beine sowie eine nur für die Gelenke.
    Sie hat den Nachteil das sie dunkelbraun ist und somit auf der Haut zu sehen ist, aber es gibt ja Wasser.

    Die Wirkung ist gut, mehrmals täglich anwenden dann sollte sich eine Wirkung einstellen ich kann es nur bekräftigen. Außerdem fand ich noch eine Weihrauchsalbe die ich auch sehr gern nutze im Internet gefunden sie ist wirklich zu empfehleni, alles hat aber auch so seinen Preis im Internet um 15 Euro in der Apotheke promt 20 Euro .

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche im Internet und auch bei der Anwendung.

    Alles Gute fur dich mit Grüßen aus Dänemark da wir gerade hier Urlaub machen.

    Johanna Beate
     
    #15 1. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2014
  16. delphin

    delphin Guest

    Meine Mutter hat sich früher auch immer mit Grünlippmuschel-Salbe die Beine eingecremt , in der Hoffnung das die Schmerzen weniger werden ,ab und an kam auch eine Resonanz das es besser geworden ist . Was ich allerdings nicht so glaubte , manchmal mal muss man daran glauben und es sich schön reden dann hilft es vielleicht auch. Jeden falls hat sie irgend wann nicht mehr gecremt ,allerdings die Schmerzen hat sie heute noch.

    Sicher bin ich mir , das die Salbe nicht schadet , aber ob sie intensiv helfen kann , bezweifele ich . Es ist wie mit den Nahrungsergänzungsmitteln , den einen soll es helfen ,dem anderen nicht , ich lese immer wieder das es medizinisch nicht erwiesen ist das diese Mittelchen helfen . Die helfen nur dem Hersteller und Vertreiber. Oft ist es auch so , das nur ganz winzige Spuren(in dem Fall von Grünlippmuscheln) enthalten sind in den Produkten die eigentlich nichts an haltenes bewirken können.

    @Phillip an Deiner Stelle würde ich noch mal zum Arzt gehen , besser wäre ein Orthopäde ,der kann sicherlich dir bei den Schmerzen halfen und auch die Ursache heraus finden , woher die Schmerzen kommen.

    LG. der delphin
     
  17. felix25

    felix25 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Hallöle :D


    Ich denke dass es keinen Menschen gibt der nicht schon einmal solche Schmerzen hatte, denn wir alle bewegen uns, die einen mehr die anderen weniger, aber im Grunde genommen kommt es ja aufs selbe. Und wenn man dann auch noch starke Schmerzen hat kann es auf alle Fälle sehr unangenehm werden o_O Ich kenne es auch denn meine Sehnen entzünden sich total schnell umd mit den Gelenken habe ich immer schon Probleme gehabt.. Ich muss sagen dass ich so vieles ausprobiert habe und mir einfach nichts von dem geholfen hat -.- Klar habe ich mir dann auch gedacht was soll der scheiß, ihr gebt mit was was mir nicht hilft.
    Hatte mich dann selber mal auf die Suche gemacht und bin dann auch zufällig nur auf die Grünlippmuschel aufmerksam geworden. Fand die zu Anfang richtig ekelhaft aber wenn ich wollte dass es mir gut geht musste ich die mir kaufen...


    Dass habe ich dann auch in einem Onlineshop http://www.fit-durchs-alter.de/ gemacht wo ich dieses Gel finden konnte :)
    Ich habe es dann auch regelmäßig aufgetragen und muss es loben, denn es ist das erste Mittel was mir helfen kann und vor allem zieht es auch schnell ein und kostet nicht viel, man kann sich halt aussuchen wie viel man haben will und dementsprechend zahlt man auch. Aber ne, wenn du mich fragst dann kann ich dir nur dazu raten und immehin hat es bei mir auch geholfen :p Aber du musst selber mal schauen.. Kann aber nur hoffen dass es auch dir was bringt (y) Na ja, ich hätte da auch nichts mehr zu sagen und würde dir dann noch empfehlen dass du einen Blick oben rein wirfst.


    Alles Gute
     
    #17 3. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2014
  18. DesperadoGirl

    DesperadoGirl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo phillip,

    Grünlippmuschel sowie das synthetische Glucosamin kenne ich jetzt nur zur inneren Anwendung, als Nahrungsergänzungsmittel. Meistens zusammen mit MSM soll es schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Ich nehme es selbst täglich ein und muss sagen.......joa, hat was! Als schmerzlindernde Salbe kann ich mir`s jetzt ehrlich gesagt nicht so vorstellen, da ich nicht glaube, dass da von außen wirklich Wirkstoff bis zu den Gelenken vordringen kann, aber das ist nur meine subjektive Meinung.
     
  19. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.578
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Bayern
    Grünlippmuschelgel oder Balsam gibt es, hatte ich schon angewendet. Bekam aus dem Kräuterhaus, wo ich online ab und zu was bestelle mal eine Tube zum probieren geschenkt.

    Ich finde das ganz okay, natürlich macht es bei unseren Erkrankungen nicht alles weg oder so ;). Aber ein bisschen Linderung an bestimmten Schmerzstellen bei mir brachte es mir schon.

    Ich habe außerdem auch gute Erfahrungen mit Arnikagel gemacht.
     
  20. Sherafina86

    Sherafina86 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Memmingen
    Ich habe mir auf Empfehlung der lieben Johanna auch dieses eisgel mit grünlippmuschel und teufelskralle geholt. Das empfinde ich als sehr angenehm. Danke nochmal Johanna
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden