1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grünlipp Muschelkonzentrat bei RA

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 13. Oktober 2003.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo,
    habt Ihr Erfahrungen mit Grünlipp Muschelkonzentrat? Hat mir mein Rheumatologe zusätzlich zu MTX und Cortison empfohlen.
    Wann merkt man irgendeine Wirkung?
    Bin bereit alles zu futtern, was einen irgendwie wieder auf die Beine bringt.
    Viele Grüße
    Emu
     
  2. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Grünlippemuscheln

    Hi Emu
    Meine Freundin ist überzeugt von der Wirkung dieses Extraktes und nimmt es schon seit 2 Jahren.
    Wirkung nach ca 8 Wochen. Leider etwas teuer.
    Ich bin auf Weihrauch eingestellt und fahre damit sehr gut, sonst hätte ich es auch ausprobiert.
    Ausprobieren und hoffen.
    Liebe Grüsse
    Deleyne
     
  3. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Grünlippmuschel

    Ich wollte es auch mal probieren. Meine Ärztin hat mir allerdings abgeraten, da ich zusätzlich zu meiner cP noch Hashimoto habe.
    Durch dieses Muschelextrakt könnte die Schliddrüsenfunktion zu sehr angeregt werden und dann könnten meine Schmerzen verstärkt werden- Das war ihr Einwand. Ich hab´s dann nicht genommen. Aber vielleicht hilft es bei Dir?! Ich würde es probieren, wenn der Arzt es schon empfielt.

    Viele Grüße Antje
     
  4. Emma

    Emma Guest

    Grünlippmuschelextrakt

    Die Tabletten habe ich vor einigen Jahren auch schon mal ausprobiert, bevor ich überhaupt diese sehr starke Verschlechterung hatte.
    Grünlippmuschel hat mir nicht geholfen,
    Weihrauch leider auch nicht.

    Mein Körper ist von den homöopathischen oder anthroposophischen Arzneimittel nicht so angetan. GRINS

    Einfach ausprobieren!

    Emma
     
  5. phytoteam

    phytoteam Guest

    Grünlippmuschelextrakt

    Hallo Emu,

    mit dem Extrakt ist es leider genau so wie mit anderen natürlichen Präparaten - sobald darüber etwas veröffentlicht wird, finden sich jede Menge gewissenlose Geschäftemacher, die alles Mögliche wirkungsloses Zeug unter der entsprechenden Bezeichnung auf den Markt werfen.
    Machmal kommt es mir so vor als dass die Pharma-Industrie dahinter steht um ganz bewußt natürliche Heilmittel in Mißkredit zu bringen. (Entsprechende Hinweise gibt es genügend - nur wen interessiert es?)
    Grünlippmuschelextrakt hilft wirklich! Allerdings nicht über Nacht wie chemische Medikamente sonder "schleichend" ohne dass man es eigentlich merkt.
    Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Kapseln von
    http://www.nature.de
    gemacht. Sie lassen das geprüfte Konzentrat hier in Deutschland einkapseln und können so sehr genau die Qualität sicherstellen!
    Teuer ist auch relativ, wenn man bedenkt was Pharma-Präparate (incl. Nebenwirkungen) zzgl. Eigenbeteiligung kosten.

    Gut Besserung wünscht Dir

    Ed

    p.s. dann solltest Du aber Cortison usw. nach und nach absetzen - es macht Dich sonst noch mehr kaputt!
     
  6. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Habe als Arthrose-Patient dieses Zeug 1,5 Jahre geschluckt. Vielleicht zusammen einen halben Eimer oder mehr. Nachdem lt. Packung sogar Hunde mit Arthrose geheilt werden, hoffte ich auf eine Besserung. Es hat mir leider nichts geholfen, vielleicht dem Reformhausbesitzer. Allerdings ist mein Intelligenzquotient gestiegen. Es wurde mir nämlich klar, dass die Krankenkasse viele tausend Euro für meine späteren Operationen und Rehas gespart hätte, würde dieses Präparat wirklich helfen und dass ich kein Hund bin! Wenn aber Rheumapatienten daran glauben und auch das Geld dazu haben, so solle sie es kaufen.

    Liebe Grüße
    Edmund
     
    #6 1. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2003
  7. phytoteam

    phytoteam Guest

    Grünlippmuschelextrakt

    Hallo Edmund,

    vielleicht hat es Dir nicht geholfen, aber Du solltest den Forumteilnehmern doch mitteilen,
    wer auf den Packungen als Hersteller genannt ist!
    Es ist die einzige Möglichkeit, die schwarzen Schafe bekannt zu machen!
    Leider wird mit diesen Produkten (auch unwissentlich) viel Schindluder getrieben aber die bisherigen wissenschaftlichen Untersuchungen sprechen dafür!
    Wir benutzen seit Jahren die Produkte von www.nature.de und haben damit sehr gute Erfolge.
    Die Kapseln werden von 4 Euro bis 16 Euro/100 Kapseln und darüber angeboten, naturrein oder aber mit diversen Zusatzstoffen.
    Wie geht das, wenn der Einstandspreis für gute Qualität bei ca. 9.25 Euro liegt?
    Und von irgendwas muß der Händler ja schließlich auch leben. :))

    Schöne Grüße

    Ed
     
  8. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Hallo Ed,
    am Preis hat es sicher nicht gelegen, denn eine Packung kostetet ca 50 DM (100 Stck).
    Die Wirkung war, wie gesagt, gleich Null.
    Gruß
    Edmund
     
  9. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    ich habe es auch mal genommen, weiß leider den Hersteller nicht mehr (so ne weiße Papp-Packung mit roter und blauer Schrift und ner grünen Zeichnung der Pflanze, aus dem Reformhaus).
    Ich bin ein großer Fisch- und alleswasausdemwasserkommt-Fan, aber diese Kapseln haben so schrecklich nach altem Fisch gerochen und auch geschmeckt *uaaaaaaaah*:mad: ich schüttel mich noch bei der Erinnerung daran (ich möchte nicht weiter auf die Erlebnisse eingehen, wenn ich mal aufstoßen mußte....tschuldigung, aber harmloser kann ich es nicht formulieren (o: ). Ich habs dann wieder sein lassen.
    Außerdem werde ich ja von meinem Rheumatologen fachmännisch mit Medikamenten versorgt und von meiner Mama mit Vitamin E, das haben sie ihr nämlich bei ihrer Kur ans Herz gelegt.

    lG ina (o: