1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grüezi aus der Schweiz..

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von RamonaCH, 14. November 2011.

  1. RamonaCH

    RamonaCH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern CH
    Hallo zusammen!
    Ich bin "leider" auch neu hier und möchte mich kurz vorstellen und was mich zu euch geführt hat. Mein Name ist Ramona, komme aus der Schweiz, bin 31, verheiratet und hab (für mich ;)) die 3 süssesten Jungs im Alter von 9, 7 und 2 jährig. Seit 2 Wochen wissen wir nun def. das unser mittlerer Sohn an Juvenile idiopathische Arthritis erkrankt ist. Es fing im Januar mit Fieber und einem leicht geschwollenem Fussgelenk, das einfach nicht bessern wollte. Wir gingen zu 3 verschiedenen Ärzten, leider konnte uns keiner richtig weiterhelfen, bis eines Morgens er mit einem doppelt so grossem Knie aufgestanden ist, das wir endlich richtig reagiert haben und ins Kinderspital fuhren. Dort haben sie uns endlich richtig wahr genommen. Es standen 3 mögliche Ursachen zur Depate, Scharlach, Zecke oder eben Rheuma. Er wurde 3 x Im Knie und Fussgelenk unter Vollnarkose punktiert. Zecke konnten wir nach einem Test ausschliessen, die Scharlachwerte gingen immer mehr zurück, aber das Fussgelenk ist immernoch gleich, so das unsere Spezialistin uns eben vor 2 Wochen sagte, das es jetzt doch wohl Rheuma sei.
    In 2 Wochen kann er ein MRI machen, dann wissen wir noch ein wenig mehr und vorallem welche Gelenke sonst noch betroffen sind und wenn die Leberwerte usw. in Ordnung sind, kann er mit Medikamente behandelt werden.

    Ich muss mich hier noch ein wenig einlesen und ich denke, ich werde noch einige Fragen an euch stellen. Würde mich auch freuen, evlt. noch andere Schweizer hier anzutreffen, um sich auszutauschen, also nur melden.:)

    Freue mich hier noch einiges lernen zu können und wünsche euch einen schönen Abend.
     
  2. Click

    Click Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern (Schweiz)
    Grüezi Romama

    Schön, dass au anderi Luzerner im Rheuma-Forum send.
    Habe deinen Eintrag soeben entdeckt. Wie gehts deinem Sohn? Hoffentlich besser. Phuu, ich weiss was du da mit machst, da ich im Alter von 2 Jahren auch an juvenile Arthritis erkankte. Bei mir war das auch ein hin und her, bis die Ärtzte etwas rausgefunden haben. Meine Eltern hatten es nicht immer leicht. Die Behandlungen waren früher auch ganz anders, dass war auch vor 30. Jahren.
    Ist dies bei euch in der Familie vererbt?

    Im Moment gehts mir wieder besser, hatte vor 1 Jahr einen schweren Rückschlag. Im Alter von 12. - 18. Jahren war ich mehr oder weniger Schmerzfrei. Die Hoffnung, dass die Krankheit auswächst besteht!!! Wäre toll, wenn das bei deinem Sohn so wäre. Drücke dir/euch die Daumen.

    Lieber Gruss aus Luzern

    ps. es gibt im Forum auch eine Schweizer-Ecke. Welche aber (noch) nicht viel benutzt wird.
     
  3. RamonaCH

    RamonaCH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luzern CH
    Hallo Click

    Schön das jemand zurück schreibt und dann noch aus Luzern! :top:

    Naja, es könnte besser gehen. Wir haben jetzt seit Dezember mit Metojet 1x die Woche angefangen zu spritzen. Jesses, war das eine überwindung als ich dass das erste mal gemacht habe und meinem Sohn immer wieder zu überreden, das er ruhig hinhält, habs mir ehrlich gesagt einfacher vorgestellt.:( Aber bis jetzt haben wir uns eigentlich sehr gut eingependelt! :vb_redface: Leider ist das Fussgelenk immernoch keine Spur besser und das Knie hat auch wieder einen Rückfall. In 2 Wochen haben wir wieder einen Untersuch, bin wiedermal sehr gespannt. Ich weiss ja nicht, aber evlt. ist das Metojet doch zu wenig dossiert!?? Ich hoffe sie finden eine Lösung, weil er doch so gern wieder endlich ins Fussball wird. Durch das ganze, hat sich sein Gemüht und seine Laune auch drastisch verschlechtert, ist halt sehr schwer momentan, aber ich gebe nicht auf und denke positiv!

    Obs vereerbt wurde, kann nicht gesagt werden, meine Halbschwester ist die einzige in der Familie, die an Morbus Chron, Bechterew und Rheuma hat, sonst niemand.

    Ja die Chance das es Auswächst liegt bei 40%, und ich sage immer wieder, das unser Sohn zu denen gehört!:o

    Uii ja vor 30 Jahren ist die behandlung sicher noch viel schwieriger gewesen. Wie wurde es dazumal behandelt?

    Ein Schweizer Egge? Da muss ich gleich mal schauen, danke!!:):)

    glg Ramona