1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

große schwarze Hämatome - keine Ahnung, woher?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von anurju, 23. August 2012.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe User,

    ich habe seit einigen Wochen Probleme mit großen Hämatomen, die regelrecht schwarz gefärbt sind und erst nach Wochen abklingen.

    Nach einer Blutabnahme (trotz Abdrücken) - da war die ganze Armbeuge richtig schwarz - und diese Woche nun auch wieder nach der Enbrelspritze am Bauch (handtellergroß), bei der ich wohl ein Gefäß erwischt habe...

    Auch normale blaue Flecken werden sehr groß und schwärzlich und gehen sehr langsam weg.

    Sowas kenne ich von mir überhaupt nicht... Blutwerte sind soweit in Ordnung - Thromozyten bei mir immer eher hoch (aktuell 420) - ansonsten keine Auffälligkeit.

    Ich habe eine Mischform aus Spondylarthritis, Rheumatoider Arthritis und undifferenzierter Kollagenose (mit einigen Lupus-Merkmalen).

    Medikamente: MTX, Enbrel, Coritson, Tilidin und bei Bedarf Ibuprofen oder Relifex.

    Wie erwähnt, solche Probleme sind bei mir seit einiger Zeit da - aber im Vergleich zu den letzten Jahren neu - daher wäre ich für Ratschläge sehr dankbar.

    Natürlich passiert sowas, wenn mein Hausarzt in Urlaub ist - und Rheumadoc deswegen zu kontaktieren ist sicher übertrieben - oder?

    DANKE für eure Ideen und Tipps - liebe Grüße von

    anurju :)
     
    #1 23. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2012
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    mir wurde von einen veneologen,oder wie das heißt,
    gesagt das ist nicht schlimmes.
    kommt vom cortison.
    es ist aber nicht immer gleich.
    manchmal reicht es schon,wenn meine kampfameise mich anspringt.
    meine mann mich aus der wanne ziehen muss.

    dann ist es wieder wochenlang weg.
    ich denke,ich werde das noch mal bei einem anderen arzt vorstellen,
    denn normal ist es ja nun wirklich nicht.
    biba
    gitta
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe anurju,

    das kenne ich auch, teils handtellergross, besonders übel war's im kh
    nach den heparinspritzen, der ganze bauch war schwarz, hübsch ;-)

    cortison, mtx - thrombozyten...
    es gibt salben die den abbau fördern, frag bitte in der apotheke mal,
    mir fällt der name nicht ein ;-) ob ich dazu den rheumatologen extra kontaktieren würde,
    weiss nicht... aber auf jeden fall beim nächsten termin ansprechen, oder beim ha.

    es gibt dazu einiges forum, hier nur ein link..

    gut, dass man den bauch nicht im gesicht trägt ;) lg marie
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    @anurju
    ich habe eh schon immer schnell hämatome bekommen...................seid dem ich das enbrel spritze ................sehe ich aus,als würde ich mich regelmäßig prügeln....................beine ,oberkörper .........alles voller dunkler blauer flecken.........nach der blutentnahme ,obwohl ich immer einen arnicaverband bekomme (habe nur noch die eine stelle wo man erfolgreich blutabnehmen kann und die will gepflegt werden) bis zu einer woche schwarz-blaue armbeuge............:rolleyes:
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Ihr Lieben,

    ach - das beruhigt mich - fand das schon komisch...

    Und ich weiß auch, dass man bei mir schwer Blut abnehmen kann - kein Wunder bei gefühlten 100 mal in den letzten Jahren...
    Insofern kenne ich schon Entnahmereaktionen - aber halt nie schwarz und so groß.

    DANKE für die Beruhigung - ist zwar nicht schön, dass wir damit geplagt sind - aber anscheinend normal.

    Was mir in letzter Zeit auch auffällt sind so minikleine Pünktchen (wie kleine Blutungen) an den Unterschenkeln - hatte ich auch nie - nicht wie Besenreiser, sondern viel kleiner.

    Marie - ich hatte hier auch schon gesucht, war dabei aber nicht so geschickt wie du ;-)
    Cortison nehme ich aktuell nur noch 4mg - aber die letzte Stoßtherapie ist gerade erst vorbei - mag das Problem ja noch gefördert haben.

    Braucht alles kein Mensch, aber es gibt Schlimmeres...
    Und vielleicht liegt das bei mir auch an meinem Kollagenoseanteil - da sind die Gefäße ja wohl mitbetroffen...

    Und schwups - fühlt man sich schon nicht mehr so alleine mit seinem Problem - diese Forum ist wirklich ein SEGEN !!!

    1000 liebe Grüße und DANKE von
    anurju
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    @anurju
    diese kleinen roten pünktchen habe ich auch an den beinen...................seid enbrel.............verschwinden aber auch immer wieder und tauchen an anderer stelle wieder auf.
     
  7. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Hallo Anurju,

    ich kenne auch diese kleinen dunklen Pünktchen, das sind zerstörte Gefäße (sagte mir mein Doc) und sie kommen vom Cortison... mit Verringerung der Dosis wurden sie seltener, jedenfalls bei mir...

    blaue Flecken bekomme ich viel schneller als früher... schon wenn ich mal irgendwo leicht gegenstoße oder jemand mich fest am Arm anfasst... und sie verschwinden ganz langsam wieder...

    du bist also nicht alleine mit diesem Problem...
     
  8. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu Katjes,

    und Huhu Sprodde,

    okay - muss uns das alles dann doch irgendwie unheimlich werden??? Will lieber nicht wissen, wo noch irgendwelche Gefäße/Gewebe anders sind als sie sollten...
    Aber ist halt ne komplexe Erkrankung - und ohne Enbrel/Cortison war es sooo schlimm - dann lieber Flecken und Pünktchen ;)

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  9. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo anurju,
    zur Behandlung dieser riesigen Blutergüsse habe ich immer Heparinsalbe im Haus. Dann sind sie (zumindest bei mir) wesentlich schneller wieder weg. Ich würde das Ganze aber dennoch mal beim Rheumadoc oder Hausdoc ansprechen. Ist ja für uns alle interessant, was die diversen Herren und Damen Doktoren so dazu sagen.;)

    Gaaaaanz liebe Grüße
    Julia123
     
  10. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Julia,

    DANKE für den Tipp - habe mir auch so eine rezeptfreie Salbe in der Apotheke geholt (hatte die schwarze Armbeuge gezeigt) - ich nehme an, dass da auch Heparin drin ist - schaue gleich mal nach...

    Ja - ich kläre das mal beim nächsten Termin.
    Irgendwie ist es halt schon nervig, dass ständig was Neues dazu kommt. Und man fragt sich: wie wäre es denn wohl ohne Medikamente.
    Aber das will ich lieber mal nicht ausprobieren...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  11. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    hallo anurju

    Wir nehmen ja ziemlich die gleichen Medis.

    Es gab bei mir schon Hautveränderungen unter MTX (seit fast 3 Jahren)....aber nicht sooo.

    ich habe grad die 4 Enbrel hinter mir......da ging es erst richtig los.

    Blaue Flecken bei jeder Sptitze....auch bei MTX (hatte ich die Jahre nicht) und die sind genauso hartnäckig wie bei dir.

    Pickel auf dem Rücken...nicht nur die kleinen.....ne ne, richtige Dinger, wie in der Pupertät [​IMG] (ich hatte vorher ne Haut wie nen Kinderpopo, vor allen Medis).

    Dann am ganzen Körper immer wieder diese kleinen roten Dinger die jucken.....an einem Tag da am nächsten woanders.

    Besenreiser auf der "Nase"......

    Die Füße so trocken und spannent das es schon beim gehen unangenehm ist.

    Selbst an den Armen hat es nicht halt gemacht.....sieht aus wie eine Pikmentstörung.....wie gesagt, hatte immer eine Haut wie nen K..popo.

    Diese krassen Veränderungen sind aber erst seit Enbrel.

    Dafür geht mein Gewicht aus einmal runter....trotz Korti???? nicht schlecht.

    Du schreibst "schwarz"....richtig schwarz oder dunkelblau?

    lG Tini[​IMG]
     
  12. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo anjuru,

    hier meldet sich noch ein blaues Marsmännchen ;).
    Seit Cortison und MTX seh ich immer aus wie ne gequetschte Banane.
    Diese blauen Flecke sind richtig dunkel und gehen nicht mehr richtig weg. Hatte mich am Knie gestossen, nicht schlimm, aber es war dann ein handteller großer blauer Fleck und der Schatten ist jetzt, nach 3 Mon., immer noch da.
    Auf der anderen Seite habe ich schon vor der Einnahme von Rheumamedis oft Schmerzen in den Armen und
    Beinen gehabt und wenn die Schmerzen besser waren, hatte ich kleine blaue Flecken. Die waren richtig dunkel,
    bzw. sahen so aus als kämen sie von ganz tief aus der Muskulatur raus und wurden beim Verblassen größer.
    Der Rheumadoc dachte an ne Gefäßbeteiligung. Die kleinen roten Pünktchen könnten auch dafür sprechen.
    Lass es wirklich mal abklären.

    Liebe Grüße und hoffentlich hilft dir die Salbe

    Mummi

    PS: Mir würde da auch Arnica als Globuli einfallen. Hilft mir und meiner Familie ganz gut
    bei Prellungen.
     
  13. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo und DANKE,

    @ Tini 5 - ja - das scheint dann wirklich nicht nur mein Problem zu sein... :rolleyes:
    Die Flecken gehen wirklich eher ins "Schwarze" - tiefdunkel und werden nur langsam heller. Hatte ich so echt noch nie.

    @ Mummi - stimmt - Arnika könnt ich mal probieren - hat bei meiner Tochter immer gut gewirkt - völlig verdrängt - gut, dass du mich erinnerst.
    Und die Gefäßbeteiligung halte ich im Blick...

    Ach - es ist sooo schön, dass es euch und dieses Forum gibt - tat jetzt echt gut !!!!

    Herzliche Grüße von anurju :)
     
  14. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    @ anurju

    Wenn du wieder Spritzen mußt, spritzt du da wieder rein in die Flecke oder findest du noch neue freie Stellen?

    Ich spritze nämlich nur in den Bauch.....Samstags MTX u. Mittwochs Enbrel.

    Manchmal denke ich dann....wohin nun.
    Da die Flecken ja manchmal Wochen brauchen bis sie weg sind.

    Doofe Frage, ich weiß...........
     
  15. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Tini 5,

    genau das Problem habe ich auch manchmal - zumal man ja Enbrel wohl nicht in die Seitenflanken und nicht oberhalb des Nabels spritzen darf.

    Ich spritze mir Enbrel normalerweise sogar zweimal pro Woche (weil die Wirkung nach ein paar Tagen nachlässt) und manchmal weiß ich echt nicht wohin - dann spritze ich in den Randbereich eines abklingenden Flecks.

    MTX spritze ich mir jetzt oft in den Oberschenkel - da bekomme ich zwar auch manchmal Hämatome aber nicht so große...
    Ich werde mal versuchen, die Stelle vorher zu kühlen - das habe ich schonmal gemacht... aber hat nicht so viel gebraucht.

    Bei mir wird die Enbrelspritzenstelle zudem oft sehr rot - dann seh ich aus wir ein schwarz-rot-geflecktes Teufelchen - passt ja vielleicht auch ein bisschen (würde jetzt mein frecher Mann sagen...).

    Nun spritzt es sich in dem Wissen, dass es anderen Usern ähnlich geht, trotzdem leichter... also vielen Dank für den Rückhalt !!!

    Herzliche Grüße und alles Gute von anurju :)
     
  16. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    ach ja, und diese juckenden kleinen Bläschen, die immer wieder an Armen und Beinen auftauchen, hatte ich fast vergessen... wenn ich sie mir aufkratze, dauert es ewig, bis die Stellen verschwinden :(
     
  17. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    ich spritze nur rechts und lings vom nabel bzw r.und l. mal etwas höher mal etwas tiefer.

    Vielleicht wird die Rolle deswegen ja immer kleiner.....grins.......