Große Blutergüsse

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mizikatzitatzi, 23. April 2024.

  1. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.132
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Ich drücke dir auch die Daumen !
    Warum sollte denn eine Thrombose nachkommen ? Wegen der Blutergüsse?
     
  2. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    2.882
    Ort:
    Bayern
    Dankeschön, liebe Katjes

    Ja, genau. Wegen der echt riesigen Blutergüsse.
    Meine Internistin meinte, das nichts passieren kann, weil ich Blutverdünner nehme. Aber es bleibt einfach ein unbehagliches Gefühl.

    Bevor ich meine Lungenembolie damals im Janaur bekommen habe, war ich zuvor beim Zahnarzt. Der hat mir einen Zahn gezogen.
    Dann habe ich 2 Wochen mit meinem Biological ausgesetzt und dann wieder gespritzt.
    Und dann kam die Lungenembolie.

    Wie auch immer.....ich mach mir einfach so meine Gedanken.....besser wäre es loszulassen
     
  3. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    8.885
    Ort:
    Stuttgart
    Vielen Dank! :)
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.132
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Ah OK Mizi,
    dann schreibst du jetzt "einfach" eine neue Geschichte......ich weiß,wenn der Kopf nicht wäre.
    Daumen sind gedrückt!
     
  5. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    2.882
    Ort:
    Bayern
    Ja, ich bemühe mich, liebe @Katjes
     
  6. Schleiereule

    Schleiereule Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2023
    Beiträge:
    1.028

    Darf ich da vielleicht noch einmal einhaken?
    Ein Bluterguss, den man sieht, befindet sich außerhalb eines Blutgefäßes (es hat ja herausgeblutet!) und wird daher nicht in einem Blutgefäß eine Thrombose auslösen (die ist IN der Vene, nicht außerhalb). Nach deiner eigenen Schilderung befinden sich deine riesigen Blutergüsse bereits in Resorption, nachgewiesen durch die Verfärbung in grün und gelb durch die "Aufräumarbeiten" am Ort des Geschehens.
    Es ist lediglich theoretisch möglich, dass ein großer Bluterguss eine venöse Stauung verursacht und in Folge dort das Risiko für eine Thrombose erhöht. Das ist bei dir 1. wegen der Einnahme von Eliquis (oder einer vergleichbaren Substanz) und zweitens wegen der bereits rückläufigen Situation äußerst unwahrscheinlich.
    Versuch, dich zu entspannen!
     
  7. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    2.882
    Ort:
    Bayern
    Das klingt auf jeden Fall beruhigend. Vielen Dank für Deine Antwort liebe @Schleiereule
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden