Gliederschmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Chenoa, 23. Juni 2018.

  1. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    9
    Hallo , ich bin noch relativ neu , was die krankheit Rheuma betrifft. Habt ihr auch so Art gliederschmerzen jeden Tag ?
    Vielen Dank für eure Infos.
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    4.266
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Da wo die Schnepfen hausen......
    Im Schub ja, sonst nein.
     
  3. ekeu67

    ekeu67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bin auch relativ neu hier, ich habe diese Gliederschmerzen auch aber habe gerade mit Cortison und MTX angefangen, nach ein paar Stunden sind sie dann wieder verschwunden.
     
  4. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @ekeu67 @Chenoa
    Hallo ihr beiden. Was habt ihr den für ein Rheuma und seit wann?
    Wenn ihr noch am Anfang seit ist es mit den Gliederschmerzen "normal"
    Bei mir , ich habe den Lupus fing es damit auch an. Aber bleibt positiv es gibt mittlerweile gute Medikamente und Therapien. Erzählt mal bisschen mehr , dann kann man sich besser austauschen
    Lg rajek
     
  5. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
  6. ekeu67

    ekeu67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Seropositive Rheumatoide Arthritis, bin erst von meinem Alten Hausarzt auf Borelliose mit 40 Tage Antibiotika behandelt worden. Das machte alles nur noch schlimmer, sollte dann zum Neurologen, da er nicht weiter wusste. Habe dann den HA gewechselt und siehe da, innerhalb von 14 Tagen hatte ich einen Termin bei einer Rheumatologin. Nun hab ich mit der Basistherapie begonnen, bin Krankenschwester und kann zum Glück selber spritzen und alles andere auch selbst. War ein Schock aber nun weis ich was ich habe und hoffe auf Besserung. Wie es beruflich weitergeht weis ich noch nicht, habe immer Vollzeit gearbeitet aber zur Zeit geht bei mir ab Mittags gar nicht mehr viel. Wann hattest Du wenn überhaupt Deine erste Reha????
     
  7. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @ekeu67
    Moin. Meine ersten Reha bezüglich des SLE hatte ich vor 2 1/2 Jahren. Eher hatte ich keine Zeit weil ich noch Vollzeit gearbeitet habe und hatte auch nicht die richtige Motivation dazu weil es ja immer irgendwie klappte. Doch dann hatte ich einen großen Schub und habe eine Reha beantragt die sofort genehmigt wurde .
    Lg rajek
     
  8. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    4.266
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Da wo die Schnepfen hausen......

    Danke der Nachfrage - ich kann nicht klagen (ich bin keine Anwältin, sonst wäre das tragisch...;)).
    Ich war Anfang des Jahres mal ernsthaft krank - hatte gar nichts mit der rheumatischen Erkrankung zu tun - und bin demütig, dass nichts zurückgeblieben ist. Überhaupt bin ich eher ein optimistischer Mensch und arrangiere mich mit dem, was eben unausweichlich ist.
    Und Du?
     
  9. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @Resi Ratlos
    Wie Anwältin, sonst wäre es tragisch Verstehe ich nicht?
    Ich versuche mich auch mit dem Lupus zu arrangieren, klappt im Moment nicht so.
    Bin ein bisschen niedergeschlagen, blicke etwas deprimiert in die Zukunft.
    Aber sonst soweit alles beim Alten.
    Lg rajek
     
  10. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    4.266
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Da wo die Schnepfen hausen......

    Na, wenn ich Anwältin wäre, würde ich mich über "nicht klagen können" nicht freuen :D
    War eine scherzhafte Bemerkung.

    Melde mich später nochmal, muss jetzt weg ;)
     
    Tusch gefällt das.
  11. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    Ah, okay hab jetzt verstanden . Ich bin wohl noch nicht richtig wach . Bis später
    Lg rajek
     
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.397
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    Resi... das war mein Sonntagslacher:a smil08:

    Moin Chenoa und ihr anderen,
    Ich habe RA seropositiv, auf die sich eine Fibro gepflanzt hat und noch ein paar andere Kleinigkeiten :angel3:
    Die RA ist gut eingestellt, die Fibro versuche ich über entsprechendes Verhalten und mit Amitriptylin zu kontrollieren. Das kappt mal besser und mal nicht so toll.
    Im Moment ist meine Freundin aktiv (sie mag keine Wetter und Temperatur Wechsel)
    Und damit bin ich beim Thema: Gliederschmerzen
    Wenn die Fibro aktiv ist, dann ist „Gliederschmerzen“ eine recht gute Beschreibung, wandernd durch den ganzen Körper, gepaart mit Müdigkeit, Unwohlsein im Magen- Darm Bereich, Kopfschmerzen (okay heute kommen die wohl eher vom Party Bierchen) Schwellungen in Händen und Füßen.
    Wenn ein RA Schub da ist, dann ist der Schmerz eher auf die Gelenke, Sehnen und Bänder beschränkt mit Schwellungen und Erwärmung in dem Bereich.

    Euch allen einen schönen Sonntag
    Tusch
     
    rajek gefällt das.
  13. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    4.266
    Zustimmungen:
    1.970
    Ort:
    Da wo die Schnepfen hausen......
    Tusch, ich freue mich, wenn ich für Deine Psyche hilfreich sein konnte :):p


    @rajek

    Ich kann schon verstehen, dass Du etwas niedergeschlagen bist; gib Bescheid, wenn ich Dir helfen kann (gerne auch per "Unterhaltung").
    Die Akzeptanz einer Erkrankung kann unterschiedlich lange Zeit benötigen, ist aber unverzichtbar, wenn Du Ruhe hineinbringen willst.
    Das sage ich aus Erfahrung, und es gibt durchaus Möglichkeiten, sich da zu behelfen ;)
     
    Tusch gefällt das.
  14. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @Resi Ratlos

    Danke für dein Angebot, ich komme gerne mal darauf zurück.
    Ich wünsche Dir und allen anderen noch einen schönen Sonntag :)
    Lg rajek
     
    Tusch gefällt das.
  15. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @Tusch
    Dein Optimismus ist zu beneiden.
    Hätte auch etwas mehr davon .:1blue1:
    Lg rajek
     
    Tusch gefällt das.
  16. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.397
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Hamburg
    Moin rajek
    Dann schicke ich dir mal flott was rüber.

    Ich habe durchaus auch Zeiten, in denen es anders ist.
    Phasen mit Depression und keiner Zukunftsperspektiven kenne ich gut.
    Mir tut die Psychotherapie gut und ich konnte gerade in diesem Jahr einiges, insbesondere beruflich, positiv verändern.
    Eine chronische Erkrankung ist wohl immer von Hoch und Tiefs begleitet.

    Wie Resi schon schreibt, ist es ein Prozess und auch ich biete dir gern meine Hilfe an.

    Fühl dich umarmt.
    Tusch
     
    rajek und Resi Ratlos gefällt das.
  17. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
    @Tusch
    Danke danke. Ich freue mich immer wieder, dass ich mich bei rheuma-online angemeldet habe . Hier wird einem zugehört bzw. zugelesen und man fühlt sich nicht so alleine. Und obendrauf bekommt man noch viele Info's
    Also vielen vielen Dank an euch
     
    Tusch gefällt das.
  18. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.397
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Hamburg
    @rajek
    Sehr gerne
    So soll und muss ein Forum funktionieren
    Und es ist schön, wenn es hier auch Spaß bringt, man sich angenommen und verstanden fühlt.

    Wir sitzen wohl alle im selben Boot.
     
    rajek gefällt das.
  19. rajek

    rajek Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Rotenburg/Wümme
  20. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    9
    Hi ,
    ich war vor ca. 8 Wochen bei einer Rheumatologin und sie sagte das ich RA habe und was anderes auch noch , sie weiss aber noch nicht was es genau ist . Dann hat sie mir 40 mg Prednisolon gegeben und Sulfasalazin . Innehalb von ein paar Tagen war die Art Gliederschmerzen und Müdigkeit weg. Das kam natürlich vom Cortison . 4 Wochen später bekam ich einen Ausschlag vom Sulf. Musste dieses Medikament absetzen . Bin jetzt im Moment mit dem Cortison bei 18 mg , und bei 20 mg bekam ich wieder die Art Gliederschmerzen . Bekomme jetzt aber ein anderes Basismedikament , das Quensyl . Ich hoffe das ich das besser vertrage .
    Lg Chenoa
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden