1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gichtsymptome, arzt behauptet kann nicht sein. Unsicher!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von paarfragen86, 11. Januar 2013.

  1. paarfragen86

    paarfragen86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag, ich bin 26, männlich, mit Gicht Hintergrund in der Familie (Onkel und Großvater mütterlicherseits) und habe seit Anfang dieser Woche ein geschwollenes Großzehengrundgelenk auf der linken seite. Dies ist am Montag Morgens etwas empfindlich gewesen, über den Tag dann besser geworden, aber am nächsten Tag schlimmer geworden, so dass ich die Nacht von Mo auf Di kaum schlafen konnte. Sehr druckempfindlich, rot und geschwollen.

    Mein Hautarzt hat sofort auf Gicht getippt, einige Blutwerte angefordert und mich mit Ibuflam 800 nach hause geschickt. Die Schmerzmitteln haben schnell angefangen zu wirken und heute am Fr ist es zwar noch etwas steif und leicht schmerzhaft aber deutlich besser.

    Donnerstag dieser Woche war ich dann beim Arzt und er meinte es sei definitiv keine Gicht. Auf meine Nachfrage wie sicher dies sei hat er allerdings nicht sehr detailiert geantwortet. Nach allem was ich gelesen habe, ist mein Symptom doch sehr spezifisch für Gicht, so dass ich immer noch sehr verunsichert bin.

    Die Blutwerte die ich vorliegen habe sagen aus, dass meine Leukozyten bei 14,5 /nl liegen, bei einem referenzwert zwischen 4 - 10, die Harnsäure liegt bei 6,6 mg/dl, was meinem Verständnis nach zumindest an der Grenze für Kristallbildung liegt. Blutsenkung wurde auch getestet und liegt bei 6/20 mm/nW, also im Normalbereich. Nierenwerte GFR1 liegen bei >60, harnstoff, kalium, kreatinin und Natrium liegen allesamt im Normalbereich.

    Ich bin mir wegen dieser widersprüchlichen Werte nicht sicher, ob es nicht doch Gicht sein kann und wollte deshalb fragen, ob ich eine Zweitmeinung einholen sollte, da es mich ziemlich belastet und ich vorallem nicht in ein paar Jahren die unangenehme Überraschung erleben möchte, dass es doch gicht ist.

    Sonstige Erklärungen für das Symptom habe ich wenige gefunden. Ich laufe sehr viel und bin seit ein paar Wochen immer wieder leicht bis schwer erkältet. Habe kein Übergewicht und ernähre mich meist vegetarisch, mit Schüben von sehr ungesunder Ernährung. Habe früher von ca 19-23 jahren übergewicht gehabt und sehr viel Bier und Ungesundes Essen zu mir genommen.

    Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Paarfragen86,
    herzlich willkommen hier im Forum.

    Wenn die Harnsäurewerte stimmen, dann liegt es nahe, dass der Arzt sagt, du hättest keine Gicht.
    Deine Beschwerden können auch rheumatischen Ursprung haben. Wenn das entzündungshemmende Medikament geholfen hat, dann kann man davon ausgehen, dass eine Entzündung in dem Gelenk ist. Dafür spricht auch der erhöhte Leukozytenwert.
    Es gibt seronegative Rheumaformen, d. h., dass man im Blut nichts erkennen kann. Also man kann nicht sagen, nur weil man im Blut nichts findet, dass es kein Rheuma sein kann.

    Wie will dein Hausarzt jetzt weiter verfahren? Irgendwas muss er doch machen. Nimmst du das Ibuflam weiter? Du solltest es schon nehmen, bis du schmerzfrei bist. Ansonsten wäre es gut, zu einem internistischen Rheumatologen zu gehen. Sprich doch deinen Arzt mal drauf mal, wenn er schon nichts sagt. Falls er dich nirgends hin überweist und nicht mehr weiter behandeln will, dann würde ich auch zu einem anderen Arzt gehen.
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Das stimmt nicht. Ein Gichtanfall (ist nicht das Gleiche wie eine chronische Gicht) benötigt keine erhöhte Harnsäure, sondern ein bestimmtest lokales Milieu im Gewebe.
    Die Beschreibung von paarfragen86 passt jedenfalls prima dazu, wenngleich diese nicht spezifisch und auch nicht beweisend ist.

    Ein erhöhtes CRP wäre ebenfalls typisch, die BSG kann unter bestimmten Umständen auch normal sein. Die erhöhten Leukozyten sind außerdem ein Hinweis.
    Die Therapie erfolgt üblicherweise symptomatisch, d.h. mit NSAR und Kühlung und ggf. zusätzlich Colchicum. Ist dies nicht möglich, kommt Cortison zum Einsatz, das ebenfalls entzündungshemmend wirkt.

    Nach Abklingen der Entzündung würde ich persönlich genauer nachforschen, welche Umstände in der Familie (2 x Gicht) vorliegen und welche bei mir selbst, und auch, wie künftig neuerliche Anfälle zu verhindern sind (Stichwort Lebensstil bei vorliegender oder fehlender Disposition für eine chronische Gicht).

    Gute Besserung!
    LG, Frau Meier
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hi,

    Also ich war nicht bereit Rheuma zu bekommen. Aber ich wurde vorher nicht gefragt- als ich es dann hatte habe ich mich vorher informiert und als es hiess ich bekäme MTX habe ich danke gesagt und war froh drum

    Was das Problem Gicht oder nicht angeht, könnte es nicht auch eine sogenannte Pseudo Gicht sein? http://www.rheuma-online.de/a-z/c/chondrokalzinose.html

    Die simuliert ja auch unterschiedliche Symptome und wird aber auch ähnlich behandelt.

    Gruß Kukana
     
  5. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Frau Meier,

    Sie wissen schon, was chronisch heißt, oder?.

    Ich, zu mindesten weiß was das heißt.

    MfG wessi
     
  6. paarfragen86

    paarfragen86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich ein wenig in das thema eingearbeitet und es sieht so aus, als gäbe es wenige andere Ursachen für meinen geschwollenen Zeh die in Frage kämen. Das einzige was mich etwas optimistisch werden ließ war der geringe BSG wert, da ich dachte, er müsste erhöht sein bei einem akuten Gichtanfall. Bin ein wenig böse darüber, dass mein Arzt mich nicht wirklich informiert hat, oder mir zumindest sagen konnte, warum es keine Gicht seien könne.

    Werde wohl oder übel nächste Woche zu einem anderen Arzt gehen und mir eine Zweitmeinung einholen. Ich denke, zumindest eine Kontrollblutabnahme nach ein paar wochen wäre angebracht.

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @wessi

    Keine Ahnung, aber du kannst es mir bestimmt erklären.....;)
     
  8. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Frau Meier,

    ich finde dich genial!! Deine Antworten auf so manche Fragen sind fachlich fundiert und dein oft zu Recht angebrachter Sarkasmus lässt mich oft lauthals lachen und ich hab dann gute Laune.
    :D
    Ich lese deine Beiträge sehr gerne!!
    :top:
    LG
     
    #8 12. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2013
  9. took1211

    took1211 Guest

    Hallo aggie_s,
    ich stimme dir in all deinen Aussagen zu:top::D

    @wessi,meinst du nicht,dass eine Userin weiß,die solche fachlich fundierte Antworten schreibt,was chronisch heißt (theoretisch wie praktisch)?

    Wünsche einen schönen Abend.
    LG took
     
  10. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen :vb_cool:

    LG
     
  11. holl41

    holl41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht hilft dir eine Recherche im Internet. Auf der Seite zum Beispiel steht einiges zusammengefasst zu Gichtsymptomen. Versuch zusätzlich so viel Sport zu treiben wie nur möglich und ernähr dich sehr bewusst. Das kann schon helfen, dass die Symptome abklingen. Viel Erfolg.

    Versteckter Link wurde entfernt
     
    #11 29. März 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. März 2017
  12. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    362
    @holl41

    Ich hoffe sehr, dass der Gichtanfall aus 2013 längst so vergessen wie überstanden ist.....:D