1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gicht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bruford, 24. März 2008.

  1. bruford

    bruford Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vor 2 Jahren (27) habe ich starke und akute Knöchelschmerzen im linken Fuß bekommen. Ärzte diagnostizierten erst eine Fussballerverletzung, das ganze klang nach 2-3 Tagen dann wieder ab. Nachdem sich der gleiche Schmerz in Abständen von ca. 2 Monaten mehrmals wiederholte, wurde eine Blutuntersuchung verordnet, die auf einen erhöhten Harnsäurewert (7,0mg) hinwies. Da mein Vater auch an Gichtpatient gewesen ist, war die Sache eigentlich klar. Ernährung habe ich umgestellt, mich über alles wissenswerte informiert und nach dieser Erkenntnis auch keine Probleme mehr gehabt. Ab und zu treten jedoch immer wieder schmerzen auf, allerdings nicht mehr an der vorher gewohnten Stelle, sondern Teilweise am rechten Außenrist, dann mal am rechten Knöchel. Jedoch nie waren Knie, Arme, Zehen oder sonsteige Gelenke betroffen. Auch kann ich die typischen Symptome wie Schwellung, Errötung oder Verformung des Gelenks nicht beobachten, lediglich höllische Schmerzen sind das Problem.

    Mit welcher Form von Gicht - wenn überhaupt - habe ich es hier zu tun?

    Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen.


    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß.
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Gicht & Rheuma

    Hallo,

    frohe Ostern noch nachträglich.

    Also, Gicht ist zwar eine Abart von Rheuma, muss aber ganz anders behandelt werden und ist zu 100 % darauf angewiesen, daß die Ernährung stimmt. Da rheumatische Entzündungen und Gichtanfälle miteinander harmonieren, ist es oft nicht so leicht erkennbar und daher nicht trennbar.

    Tipp von mir: wenn der Schmerz kommt, probier mal, ob das Weglassen von Alkohol jeder Art, auch Bier, Fetten, Schweineprodukten aller Arten, Süsses, Milchprodukte und helle Teige das Problem reduziert. Dann zeigt alles zumindest auf anteilig Gicht hin.

    Nach deiner Verletzung kann es aber auch gut sein daß sich noch Folgeschmerzen im Fuss befinden, die sich auf Jahre halten können. Hier sollte dein Arzt dir einfach mal gute NSAR verordnen und vielleicht auch ein Orthopäde dir eine gute Einlage verschreiben. Nicht immer ist alles gleich Krankheit !!

    Ich wünsche dir kluge Ärzte, gute Befunde und schnelle Heilung.

    Hasengrüsse im Schnee
    Pumpkin
     
  3. bruford

    bruford Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Oh natürlich, Frohe Ostern!

    Seit dem ich über meinen Harnsäurespiegel bescheid wusste, habe ich quasi kein Alkohol mehr eingenommen, insbesondere kein Bier mehr. Schweinefleisch meide ich extrem. Das Milchprodukte und helle Teige einen hohen Puringehalt haben, wusste ich nocht nicht.
    Mir ist halt Rätselhaft, das bisher 4 verschiedene Bereiche im rechten und linken Fuß angefallen worden sind.

    Ca. 2 Liter Flüssigkeit nehme ich auch täglich ein, mal mehr, mal weniger.

    Was zu mir noch zu sagen ist, ich bin 29 Jahre alt, rauche nicht, trinke nicht, mache 3x die Woche Sport und wiege 75kg.

    Ich habe die Befürchtung, das ich irgendetwas noch verkehrt mache.

    Gruß.