1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es Bücher über Morbus Bechterew und Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Stern1980, 3. Februar 2009.

  1. Stern1980

    Stern1980 Stern1980

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hallo, ich bin 28 Jahre und habe vor einem Jahr die Diagnose "Morbus Bechterew" bekommen. Nun besteht ein Kinderwunsch und ich suche nach Büchern oder Illustrierten oder sonstiges zum Thema "Bechterew und Schwangerschaft". Bis jetzt habe ich erst eine Zeitschrift gefunden zu diesem Thema!
    Ich spritze Enbrel und bin seit Mitte letzten Jahres dabei die Spritzen in größeren Abständen als 1xwöchentlich zuspritzen, so das ich jetzt nur noch alle 3 Wochen spritze und habe dann vor, die Dosis noch zu reduzieren, auf 25 mg alle 3 Wochen.
    Wir möchten gern ein Baby, aber ich möchte gern Informationen haben!!
    Ich habe hier schon jede Menge gelesen im Forum und mich deswegen angemeldet. Ich freue mich sehr, das ich hier Menschen treffe mit denen ich mich austauschen kann und denen es genauso geht wie mir.
    Ich bin gespannt auf Antworten.

    Lieben Gruß Stern 1980
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Bechterew und Kinderwunsch

    Hallo Stern1980
    Zu Schwanderschaften bei MB gibt es die Erfahrungen, daß diese genauso normal verlaufen können, wie jede andere auch.
    In den ersten 12 und den letzten 4 Wochen verweist man auf ein Aussetzen der Medikamente., was auch für die Stillzeit gilt.
    Lokale Cortisoninjektionen bei starken Schmerzen (z.B. SIG) dürfen auch während der Schwangerschaft gemacht werden, da es um ein körpereigenes Hormon geht.
    Pssive und aktive Therapie sollten intensiviert werden.
    Wenn keine Hüftgelenks-oder Beckenversteifungen vorhanden sind ist auch die eigentliche Geburt normal.

    Wenn bestimmte Untersuchungen wie Röntgen, MRT oder soetwas anstehen, sollte diese (quasi auf Vorrat) vorher gemacht werden.

    Betreffs Enbrel und Schwangerschaften hat "unser" Dr. Langer referiert bzw. hier geschrieben.


    Prinzipiell sagt man aber wohl wie geschrieben Enbrel abzusetzen.

    Da ich hier in Berlin in zwei Kliniken in Behandlung bin und auch Ärzte kenne, würde ich auch mal direkt fragen, wie die Erfahrungen dort sind, da beide Studien dazu machen.
    Schick mir einfach ne PN (sonst find ich des hier nicht oder vergeß es), vielleicht mit mehr Infos und denn regeln wir das.
    Auch habe ich selber mehrere Sachen, die muß ich allerdings ersteinmal durchsehen.

    also dann "merre"
     
    #2 4. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2009
  3. Stern1980

    Stern1980 Stern1980

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hallo Ultima48,
    ich finde die Internetadresse" Deutsche Vereinigung MB e.v." auch ganz gut, dort habe ich auch eine Illustrierte Gefunden zum Thema "MB und Schwangerschaft".
    Auch dort bekommt man Bescheinigungen, wenn man ins Ausland fliegt und Enbrel mit einführen muß".
    Seit wann bist du erkrankt an MB?
    Lieben Gruß Stern1980
     
  4. Stern1980

    Stern1980 Stern1980

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hallo Ultima 48,
    vielen Dank, für deine Antwort!
    Da habe ich mal ne Frage zur Gymnastik!!
    Machst du regelmäßig Krankengymnastik oder was?
    Meine Hausärztin stellt sich immer an, wenn ich ein Rezept benötige.
    Aber ich werde jetzt wenn es paßt mal einen Termin bei der Krankenkasse klar machen und mich dort erkundigen.
    Ich habe von meinem stationären Aufenthalt Gymnatikvorschläge erhalten, aber wenn ich von der Arbeit nach Hause komme habe ich keine Lust mehr da drauf und binj froh, wenn ich meine Ruhe habe.
    Meine Krankengymnastin meint, wenn ich 10 Stunden nur laufe an der Arbeit und einige andere Bewegungen da mache, müßte die Bewegung reichen so das man dem Körper am Abend ruhig Ruhe gönnen kann und muß.
    Ich hatte im Dezember einen Schub und war mir sicher das es durch Stress verursacht war und den scheiß Schichtdienst.
    Kannst du mir dazu was sagen?
    Dein Tip: Bechterewlwe brauchen Bewegung
    Lg Stern1980
     
  5. Stern1980

    Stern1980 Stern1980

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hallo Ultima 48,
    der Text war nicht zu viel und acuh nicht zu lang. Ich bin froh, über jeden Austausch, egal wie lang der Text ist.
    Ich muß mich bedanken, das du mir so viel Input schreibst, es kostet ja auch alles Zeit.
    Während der stationären Behandlung, bis jetzt 1x, da wurde nämlich die Diagnose MB gestellt, hat man mir einiges gezeigt, was man zu Hause so machen kann. Ich habe meine Diagnose im Dezember 2007 bekommen: Morbus Bechterew mit Gelenkbeteiligung re. Schulter!!
    Danach habe ich Krankengymnastik gemacht,habe mir ein neues Fahrrad gekauft und wollte das dann regelmäßig machen. Doch ich bin 500 m mit dem Fahrrad gefahren und spo gestürtzt, das ich seitdem nicht mehr gefahren bin, da ich Angst habe. Doof ne? Aber ist so.
    Mein Freund schimpft seitdem auch mit mir, weil ich die Gymnastik zu Hause nicht mache und 1x wöchentlich KG bringt es nicht.
    Und er wird durch dich bestätigt, okay Ihr habt ja recht!!;)
    Ich muß mich zwingen!!
    Ich spritze seit dem Dez. 2007 Enbrel und bereite mein Körper in dem letzten 1/2 Jahr darauf vor auch ohne Enbrel auszukommen, da wir ein Baby möchten. Und ich bin gespannt wie es weiterhin funktioniert!!
    Im Dez. 2008 hatte ich meinen ersten Schub, das war garnicht so toll, Habe dann Voltaren Resinat genommen, damit ich laufen konnte.
    Jetzt noch was, ich hoffe ich langweile dich nicht.:confused:
    Heut der Chat, ist auch ganz schön erschreckend, was man hier son alles liest, macht mir teilweise Angst und das tut m ir nicht gut.
    Ich werde nur noch in Themen reinschauen, die mich interessieren. Das zieht mich runter und beeinflußt mich in meinem bisher positiven Denken!!
    Das mußte ich noch los werden.:sniff:
    Ich wünsche dir einen angenehmen Tag und hoffe auf baldige Antwort von
    dir. Darf ich dich als Freund bei mir hinzufügen??
    LG Stern1980
     
  6. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Stern,

    Habe den Beitrag teilweise gelöscht, da ich Dir einen Falschen Tipp gegeben habe, habe Morbus Bechterew und Morbus Basedow verwechselt.
    Also kann ich Dir leider garnicht weiterhelfen, wollte aber auch nicht einen komplett gelöschten Beitrag hinterlassen.

    LG, Heike
     
    #6 10. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2009
  7. Stern1980

    Stern1980 Stern1980

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hallo ultima48,
    na, klar kannst du mich zu deinen Freunden hinzufügen, freut mich das wir uns so gut unterhalten können und das turt weiterhin gut!!:a_smil08:
    Ich führe die Ruduktion des Enbrels natürlich in Absprache mit meiner Ärztin durch. Das ist auch ganz wichtig für mich, das wir das absprechen und ehrlich zueinander sind. Meine Ärztin ist top, ich mag sie gern und sie ist sehr lieb und hat viel Wissen und Erfahrung. Sie leitet eine Rheumaklinik mit akut Betten und Rehastation.Bin froh, das ich auf sie gestoßen bin.
    Ich bin ja auch noch nicht solange hier aktiv.
    Habe die Internetseite von einer Frau empfohlen bekommen, die auch schon Mama von 2 Kindern ist.
    Ich muß ende Februar wieder zur Ihr, bin gespannt ob ich weiterhin reduzieren kann, ich laß mich überraschen.
    Wir hören voneinander, muß jetzt ins Bett habe morgen wieder Frühdienst.
    Bis denne Stern1980
     
  8. Flecki

    Flecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Stern1980, darf Ich fragen wie es Dir geht bzw ob du vielleicht schon schwanger bist?

    Ich bin auch ein Bechti (ewig schon) und möchte in den nächsten Wochen schwanger werden.

    Ich spritze "noch" immer Enbrel .. aber versuche es nicht mehr zu oft ..

    Würde mich freuen von Dir zu lesen, LG