1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es anstelle MTX alternative neuere Medikamente ?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Nada, 19. Mai 2012.

  1. Nada

    Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kennt jemand von Euch ein neueres Medikament anstelle von MTX mit ähnlicher Wirkung?. Ich werde MTX nicht nehmen können, da es Appetitlosigkeit erzeugt, worunter ich ohne dieses Medik. schon sehr leide und um jedes Gramm Gewicht kämpfen muss.
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hast du es denn schon versucht? Nicht jede Nebenwirkung tritt doch bei jedem auf?

    Es gibt viele Basistherapien ... Vorteil an den "alten" ist, dass sie schon gut erforscht sind.
     
  4. Wasser

    Wasser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eichsfeld
    Hallo

    Hallo Bernada!!Ich hatte auch probleme mit MTX einen Rheumaschub nach dem anderen.Bin bald verücktgeworden vor schmerzen.Dann war ich 3 tage in Göttingen in einer Tagesklinik und wurde vom Kopf bis Fuß untersucht.Danach haben wir mit Enbrel angefangen.Einmal pro Woche Spritzen.Das war im August ,seit Januar zeigt es wirkung und es geht mir besser .Schübe habe ich immer mal bei Wetterwechsel aber nicht mehr so schlimm.Und seit dem sind meine Blutwerte bedeutend besser.Arlarmglocken leuteten weil ich mich immer mehr richtung Leukemie bewegte.Vor 2 Wochen die gute Nachricht,alles wieder im grünen bereich.Es dauert bis die med richtig wirken.Wenn ich so bleibe wie es jetzt ist binn ich zufrieden,kann nurnoch besser weren.hoffe icn und die Hoffnung stirbt zuletzt.Lg das wasser:D
     
  5. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich sehe es so wie Gertrud. Du solltest es erst einmal mit MTX probieren und sehen, ob es dir hilft. Ich bekomme schon seit etwa 10 Jahren MTX und bei mir hat es keinen Appetitmangel verursacht, sondern eher das Gegenteil. - Wenn man sich besser fühlt, dann hat man in der Regel auch mehr Appetit!

    Ich muss bei mir mit Bedauern feststellen, dass das MTX nicht mehr ausreicht. Mein rheumatologe meint, das wir um eine Intensivierung des Basiskonzeptes nicht herumkommen. die Angst vor unerwünschten nebenwirkungen ist bei mir freilich auch da, aber andererseits möchte ich auch nicht permanet so starke Schmerzen haben wie jetzt im Augenblick!

    Liebe Grüße
    Julia123