1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gewichtzunahme von Amitryptilin ????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Seesternchen, 25. Juni 2004.

  1. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Gewichtzunahme durch Amitryptilin

    Hallo ihr

    Ich hätte da mal eine Frage,
    nehme seid 1 1/2 Wochen Amitryptilin
    im Beipackzettel steht wohl etwas von Gewichtszunahme
    aber 3 Kilo in so kurzer Zeit ???

    wie sind eure Erfahrungen damit ?
     
    #1 25. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2004
  2. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    kann nur sagen...

    als ich das 2-3 Jahre genommen habe, war bei mir nichts mit Zunahme......
    bei jedem wirkt es anders
     
  3. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo seesternchen,
    leider ist das wohl so, dass die angaben auf dem beipackzettel nicht mit der realität übereinstimmen (vielleicht wurden da auch wieder nur männer getestet, wie bei den meisten medikamententests), die gewichtszunahmen sind wohl wesentlich häufiger, in einem anderen forum wurde darüber mal eine abstimmung gemacht.
    auch ich habe sehr zugenommen durch das amitriptylin, bei 10 mg/tag 12 kg in einem 3/4 jahr, und vielen anderen geht es auch so. (jetzt muss ich mir zudem noch anhören, dass z.B. meine knieschmerzen von der gewichtszunahme kommen)
    vielleicht solltest du mit deiner ärztin erst mal über die einnahme eines standardisierten johanniskrautpräparates (z.B. neuroplant) sprechen, damit haben einige auch sehr gute erfolge erzielt, ohne diese gewichtszunahme(immer vorausgesetzt du nimmst das amitriptylin wegen der schmerzen in geringer dosierung und nicht wegen einer depression).
    lieben gruß
    Towanda
     
  4. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Nur noch Gemüse und Obst ?

    Hallo Towanda,

    Ich soll es nehmen wegen der Schmerzen / 10 mg / 1 Tbl abends.
    Nehme aber noch andere Medis dazu, vielleicht macht s die Mischung ?
    Depris.hab ich keine ,aber wenn ich weiter so zunehme dann bekomme ich sicher welche ..lol !

    Und laut meines Orthop.soll ich ja auch abnehmen.Hatte es mir ja auch vorgenommen ,nur ein paar Tage später habe ich dann mit der Basis angefangen
    und wie gesagt in dieser Kurzen Zeit mal eben 3 Kilo drauf.
    Das ist ja ein Teufelskreis,am besten wohl nur noch Gemüse und Obst essen.
    [​IMG]
    [​IMG] [​IMG][​IMG]
     
    #4 25. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2004
  5. Brinki

    Brinki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenberg NRW
    Hallo Seesternchen

    Mir geht es genauso. Ich nehme auch seit 1 Woch Amitrypitilin, und habe genauso wie Du 3 Kilo zugenommen. :mad: Bis vor 2 Tagen habe ich mich noch viel von Obst und Gemüse ernährt, aber nun habe ich Heißhunger auf Süßes, vorallem Schokolade. :( Ich kriege die Kriese. Meine Schmerzen sind weiterhin in der gleichen Stärke da und meine kleine " Wohlstandsrolle " wächst ;) . Was mir auch ganz schön zu schaffen macht, ist meine Abgeschlagenheit, Müdigkeit und der Konzentrationsmangel. Wenn ich in unserem Haus irgendetwas aus einer anderen Etage holen möchte, dann muß ich mir das schon aufschreiben, denn sonst habe ich es , wenn ich dort angekommen bin vergessen. :mad: Mal sehen wie es weiter geht, denn ich soll das Medikament erst einmal bis zum 12.07 einnehmen und dann bei dem Termin an diesem Tag dem Doc meine Erfahrungen schildern.
    Ich wünsche Dir ein schönes sonniges Wochende
    Brinki :)
     
  6. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Amitryptilin und Gewicht

    Hallo Seesternchen,

    nehme auch seit 3 Monaten Amitryptilin und habe bisher nicht zugenommen. Da ich schon zuviel drauf habe, hatte ich Bedenken, noch mehr zuzunehmen. Habe vom Schmerztherapeuten vor ca. 4 Wochen noch ein anderes Antidepressivum bekommen, das ich morgens einnehme. Fluoxetin 20mg, von dem nimmt man nicht so, sondern eher ab. Also ist der Ausgleich geschaffen. Zusammen mit dem Schmerzmittel komme ich jetzt ganz gut zurecht mit meinen Schmerzen.

    Du hast jetzt zwar zugenommen, aber vielleicht bleibt das Gewicht jetzt so stehen und nimmst nicht weiter zu, dass es nur zu Beginn der Einnahme war. Wenn du aber weiterhin noch zunimmst, würde ich mal den Arzt nach einer Alternative fragen.

    Ich wünsche dir eine schmerzfreie Zeit ohne Gewichtszunahme :)

    Gruß pumuckl
     
  7. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen,

    das mit der Gewichtszunahme ist wohl sehr häufig.
    Fragt mal Eure Docs nach einem anderen Serotoninwiederaufnahmehemmer. Es gibt noch andere die auch andere Nebenwirkungen haben, wie zum Beispiel Gewichtsabnahme. ;)


    Gruss
     
  8. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Abnehmen ? liebend gerne

    Hallo Verena

    Danke für den Tip

    Pumuckel schrieb es vorhin auch schon ( Fluoxetin 20mg )

    wenn das so weitergeht nächste Woche

    werde ich bei meinem Doc nachfragen

    So geht´s auf keinen Fall weiter ,hab eh immer Gewichtsprobleme

    und jetzt noch mehr ? Nein Danke [​IMG]
     
    #8 25. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2004
  9. Marimaus

    Marimaus Guest

    Bittere Pillen

    Hallo Seesternchen,
    lt. Auszug aus o.a. Buch "Bittere Pillen" sind die wichtigsten Nebenwirkungen von Amitryptilin:
    Mundtrockenheit, Herzklopfen, Sehstörungen, Augenschäden, Verstopfung, Störungen beim Harnlassen. Sorgfältige Kontrolle von Patienten mit Grünem Star ist nötig.

    Von Gewichtsproblemen ist nichts beschrieben.
    Kann vielleicht dein Apotheker Auskunft geben? - Die müssen doch bei bekannten oder neuen Nebenwirkungen eines Medikaments Auskunft geben bzw. dies dem Hersteller weitergeben.

    Hoffe, du kriegst das in den Griff mit den Kilos.

    Ganz liebe Grüße aus Bayern
    von
    Marimaus

     
    #9 27. Juni 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2004
  10. Carmen1

    Carmen1 Guest

    Gewichstzunahme

    Hallo Ihr Lieben!
    Das gleiche Problem habe ich zur Zeit auch bekomme Antidepr. Mirtazapin.Soll abends eine nehmen wegen starker Schmerzen jetzt nach vier Wochen habe ich gut 3 Kilo zugenommen,daß obwohl ich nie Gewichtsprobleme hatte.Fühle mich nicht wohl aber ein gutes hat es ich kann wenigstens Nachts durchschlafen und bin etwas ruhiger aber die Schmerzen sind vorhanden.Ja was macht man richtig
    setzt man es ab oder nicht meine Ärztin sagt das es nur am Anfang so ist nach her bleibt es so aber eine Garantie gibt es nicht.
    Alles gute und wenig Schmerzen
    Carmen
     
  11. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Lieben

    also ich kenne das Ami... nicht, aber ich habe vor Jahren regelmässig Antidepressiva nehmen müssen. Ich vermute mal, das die Gewichtszunahme bei den Leuten, die sowieso zur "Wohlstandrolle" neigen am höchsten ist. Ausserdem sind diese Medis dafür bekannt, das man Wasser einlagert und wenn man Schmerzen hat, dann bewegt man sich ja sowieso noch weniger ect.

    Also hoffen kann man da nur das man sich bei Wirkung des Medis wieder anständig bewegen kann und man über eine konsequente Ernährung (keine Zuckermast!, viel Obst, Gemüse und auch mal Vollkornprodukte) einiges rausholen kann.

    Als Beispiel: Ich nehme seit ca 4 Wochen wieder Cortison (10 mg/d) und habe permanent Probleme mit der
    a) Zunahme (innerhalb von 2 Wochen bis zu 4 Kilo sind nicht ungewöhnlich)
    b) Wassereinlagerungen (egal ob Cortison oder Antidepressiva, hab schon wieder ein Vollmandgesicht)

    Seitdem ich seit einigen Wochen versuche meine Ernährung darauf abzustimmen und mich einigermassen regelmässig bewege, nehme ich zwar nicht ab aber auch nicht zu! So kann man vielleicht das Schlimmste verhindern. ;)

    Lieben Gruß Katharina
     
  12. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    fluoxetin als alternative?

    hallo,

    ich habe in einem anderen forum gelesen von fluoxetin, auch ein antidepressivum, das anstelle von amitriptylin genommen wird und eher zur gewichtsabnahme als -zunahme führt.
    also wenn ich noch im anfangsstadium wäre und das damals gewusst hätte, von neuroplant und fluoxetin, hätte ich da sicher gewechselt.
    da ich damals auch mit dem rauchen aufgehört habe, dachte ich, dass meine gewichtszunahme davon kommt, erst später habe ich von anderen erfahren, dass das amitriptylin wohl auch in gehörigem maß dazu beigetragen hat.
    unter ärtzen heißt es wohl auch, das amitriptylin "fett, faul und gefräßig" macht, na prima!
    lg
    Towanda
     
  13. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich nehme auch seit April Fluoxetin statt Amitriptilin und ich fühle mich damit viel besser und habe 3 Kilo abgenommen, mit dem Amitriptilin war ich immer etwas müde und wie zugedröhnt, das ist jetzt ganz anders, ich werd beim Fluoxetin bleiben.

    Gruß
    Samira