1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gewichtszunahme auch bei 5mg coortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von moni3, 25. Januar 2013.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich hätt ne frage bitte.
    bin neuling beim coortison,bekam bis jetz in 10 jahren fast nie eines.

    jetz wurde es mir aber verordnet 5 mg täglich.
    eine frage bitte man liest ja sooooviel über gewichtszunahme unter coortison.
    nimmt man bei dieser niedriegn dosis auch schon zu,oder eher nur bei höheren dosierungen.

    danke für eure erfahrungsantworten.glg.moni
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo moni3,

    ich nehme Cortison (Prednisolon) 5 mg Erhaltungsdosis seit vielen Jahren, davon hatte ich noch keine Gewichtszunahme.

    Das hatte ich nur bei höherer Dosis, besonders bei Beginn mit 60 mg, da bekam ich aber durch das Cortison auch Heißhungerattacken und hab dann sicher auch zeitweise zu viel gefuttert und halt etwas Wassereinlagerungen und ein Mondgesicht:D, aber nicht bei meinen 5 mg Erhaltungsdosis, da ist alles normal und auch kein Mondgesicht.
     
  3. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Bei einer Einnahme von 5 mg über einen längeren Zeitraum habe ich keine Nebenwirkungen gespürt.
    Allerdings musste ich im letzten Jahr 50 mg nehmen und habe seitdem bis auf 15 mg runterdosiert.
    Und nun habe ich deutliche Veränderungen bemerkt, hauptsächlich das "Mondgesicht".
    Dazu tatsächlich sehr trockene Haare, die Neigung zu geplatzten Blutgefäßen im Auge und manchmal Heißhungerattacken, die sich nur sehr schwer beherrschen lassen.:o
    Habe leider über die Feiertage 3 kg zugenommen, aber ich weiß auch, dass es am leckeren Essen/Kuchen/Keksen liegt.
    Und diese Pfunde zeigen sich besonders in der Körpermitte und im Gesicht.
    Ohne Cortison wären es vielleicht nur 1-2 kg gewesen.
    Wassereinlagerungen habe ich nicht bemerkt.
     
  4. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Moni es kommt auf dein Körper drauf an, wenn du schon eher mit Gewicht zu kämpfen hast, kann es gut möglich sein, dass du etwas zunimmst.
    Dann musste deine ernährung dementsprechend einstellen: Zucker meiden, bzw weniger essen.

    Meerli
     
  5. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    glaube bei 5mg nimmt man nich zu:Dnebenwirkungen gehen wohl erst ab 7,5mg oder los....ich nehme jetzt 1 jahr ununterbrochen zwischen 30-12mg und habe 10kg zugenommen:mad:besonders am bauch und im gesicht zusehen:mad: hunger hatte ich nur die erste zeit...jetzt gar nicht mehr...aber abnehmen zue ich trotzdem nich so lange das cortison über 10mg liegt:mad:...das meiste sind wassereinlagerungen die man mit der zeit bekommt...
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Ja der Cortibauch :D Naja, aber ich muss sagen, als es mir so grottenschlecht ging und ich hochdosiert nehmen musste, ehrlich gesagt war es mir in dem Moment egal wie ich aussehe, denn diese hochgradigen autoimmun bedingten Entzündungen in meinem ganzen Körper waren viel schlimmer als Mondgersicht, Bauch und co. Ich hätte ohne Therapie und eben erst mal viel Cortison nicht mehr lang durchgehalten und überlebt. Ich war einfach nur froh das endlich Erlösung und Linderung kam. Hatte doch ein neugeborenes Baby und wollte es doch noch großwerden sehen und auch meine bereits vorhandenen noch kleineren anderen beiden Kinder, dann war ich eben ne zeitlang dicker. Aber dafür konnte ich wieder etwas mehr und mit der Zeit auch wieder ganz für meine Kinder da sein, dann eben etwas dicker, aber besser wie tote Mama.
     
  7. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    138
    Gewichtszunahme sogar ohne Cortison - das hab ich und wohl noch andere geschafft :D:D:D:D:D:D:D!

    Mal ehrlich: Unter Cortison lagert man Wasser ein. Bindet fett leichter, hat höheren Blutzucker usw.
    Wenn man dann sagt: ok, ich will ohne Schmerzen sein, Cortison muß sein, steigt man auf mehr Proteine/Gemüse um, und vergisst Süssigkeiten, viele KH und viel Fett.
    Dann wird man höchstens ein paar Kilo Wasser einlagern: unangenehm, gehen aber wieder weg (und das kann dauern!), wenn man kein Cortison mehr nimmt.

    Und noch ehrlicher: wenns mir schlecht geht, dann esse ich schon mal Ungesundes. Dann bewege ich mich viel weniger (auch die kleinen Sachen im Haus, mache ich nicht so, z.B. sich schnell mal bücken, oder nochmal aufstehen um das oder das zu machen).

    Und ich vermute das letztere ist das große Problem bei uns allen. Außer jemand ist so glücklich dran, dass er eher abnimmt als zunimmt, wenns ihm schlecht geht (ich dagegen bin eine Frustesserin!).

    5mg sind eine geringe Dosis außer, Du wiegst sehr sehr wenig.

    Kati
     
  8. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo Moni,
    ich nehme seit über einem Jahr 5 mg Kortison (außer in Schubzeiten, da dann höhere Dosis).
    Auch ich hatte solche Angst davor zuzunehmen. :eek:
    Kann dir nur meine Erfahrung schreiben, ich habe sogar etwas abgenommen unter Korti.

    Liebe Grüße,
    Mona
     
  9. mandoline

    mandoline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!
    Auch ich habe unter Cortison zugenommen und ein richtigen Cortisonbauch bekommen. Ich nehme Cortison seit 5 Jahren, jetzt 7,5 mg für Dauer. Ich habe PMR.

    Ich nehme zur Zeit auch 25 mg Saroten abends. Ich habe solche Heißhungerattaken , wo ich alles in mich hineinfresse.

    Ich war bei meiner Neurologin und die sagte wörtlich:" ja Saroten verursacht Hunger, aber sie werden nicht dick davon. Da müssen sie schon etwas essen."

    Das ich nicht lache - Cortison verursacht Hunger, Saroten verursacht Hunger- aber die Heißhungerattaken bin ich selber , weil ich etwas esse?

    Und woher kommen meine 20 kg mehr seit Beginn dieser Medikamente?

    Schmerzfrei oder Schlank, beides zusammen geht wohl nicht.

    Lg mandoline!
     
  10. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo mandoline,

    oje, wie ich das kenne. Unter hohen Dosen Cortison bekam ich das 1te Mal Verständnis für einen Freßsüchtigen:(. Es war so schrecklich, weil ich keinen Einfluss mehr auf mein Essverhalten hatte. Sämtliche Versuche, erstmal einen Apfel zu essen anstatt das Mettbrot führten dazu, dass ich erst den Apfel aß und dann das Mettbrot hinterher :D
    Mein damaliger Doc meinte nur, vom Corti wird man nicht dick, sondern vom vielen Essen :eek:
    Stimmt, er hat Recht, er konnte mir aber auch keinen Tip gegen den Heißhunger geben, also nahm ich 12 kg zu, in relativ kurzer Zeit.
    Das hohe Gewicht bekommt aber den Knochen nicht besonders gut und toll sieht man auch nicht aus ( Vollmondgesicht ). Also schlich ich das Corti aus, bin nun ein Verweigerer geworden und nehme nur bei starken Schüben einen Cortisonstoß über einen Zeitraum von 8-10 Tagen. Dann entwicklet sich bei mir kein Heißhunger. Das findet mein Rheumadoc gar nicht gut, weil ständige Aktivität da ist, aber damit lebe ich! Es gibt sicher viele Menschen, die mit Cortison und Gewichtszunahme gar keine Probleme haben, ich gehöre leider nicht dazu:mad:

    Übrigens liess der Heißhunger auch bei einer Erhaltungsdosis von 5mg nicht nach!!

    LG
     
  11. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme seit kurzem auch wieder Kortison.Erstmal 15mg,dann langsam runter auf 5mg.
    Meine Rheumatologin hat mir gleich gesagt, es wäre gut wenn ich von vornherein mit gesunder Ernährung eine evtl. Gewichtszunahme verhindern kann.Naja, ist nicht so einfach, das gebe ich zu,:ound ehrlich....Heißhungerattaken habe ich auch ohne Kortisoneinnahme.;)
    Aber.......es ist doch auch so, wenn man sich durch Schmerzen nicht oder nur ungern bewegt, führt der Bewegungsmangel auch über kurz oder lang zur Gewichtszunahme.
    Auf jedem Fall geht es mir jetzt wo ich wieder Kortison nehme besser.Ich bin durch weniger Schmerzen aktiver und ich hoffe, dass ich nicht allzusehr zunehme.

    Wünsche noch einen schmerzarmen Samstagabend.
    lg.Susann
     
  12. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    na da erzählt der arzt aber blödsinn:eek:...na klar nimmt man vom cortison zu und nich weil man so viel isst dadurch:rolleyes:...ich nehme schon 1 jahr cortison zwischen 30-12mg immer ohne unterbrechung und ich habe überhaupt keinen heißhunger mehr...das war vielleicht den 1 monat so aber danach vergeht das wieder...und ich nehme trotzdem zu...obwohl ich arbeiten gehe (altenpfleger) und ganz normal esse...öfter sogar weniger als vorher weil mir durch die medikamente (mtx,ciclosporin...) öfter nicht so gut ist...das sind wasser einlagerungen hauptsächlich die man bekommt wenn man über längere zeit cortison nimmt...und das bekommt jeder...der eine schneller und der andere langsamer....
     
  13. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.danke für eure antworten.
    na dan werd ich es mal verfolgn ob ich zu nehme oder nicht.
    aber ihr habt recht ,ich glaube auch nur das korti wird nicht schuld sein,ebn viele schmerzn daher keine bewegung und dannf rustfressn,das kenne ich auch
     
  14. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    @Frieda89

    Ich denke mal, dass die Höhe der Dosierung da eine große Rolle spielt.
    Ich nehme auch nicht das erstemal Kortison und ich hatte schon höhere Dosierungen, wo ich dann natürlich auch zugenommen habe.Aber das sind, wie du ja auch schreibst, Wassereinlagerungen.Um diese Wassereinlagerungen loszuwerden brauchte ich nicht diäten, diese verschwanden bei einer niedrigeren Dosierung des Kortisons.
    Habe dann über 3 Jahre 5mg dann 1 Jahr 2,5mg Kortison genommen und nicht 1g zugenommen.
    Aber das mag ja auch bei jedem anders sein:nixweiss:

    lg.Susann
     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @frieda89

    Susann2 hat Recht. Unter Cortison gibt es mehrere Gründe, zuzunehmen:

    1. Hunger. Wer einmal höhere Dosen bekommen hat, wird das vermutlich kennen; es handelt sich auch nicht um Disziplinlosigkeit oder sonst eine Unachtsamkeit, sondern schlicht um KOHLDAMPF.
    Nicht ganz wenige Menschen (vor Allem junge Männer) essen unter höheren Dosen Cortison doppelte Portionen - das habe ich bei meinem Bruder erlebt, als er wegen eines Schubs seiner MS stationär lag. Eine Portion Mittagessen war einfach nicht genug.
    Folglich fällt Essdisziplin da deutlich schwerer ;)
    (Übrigens wird dieser Effekt z. B. in der Onkologie gelegentlich gezielt genutzt, um die Nahrungsaufnahme und damit Kalorienzufuhr zu erhöhen)

    2. Cortison bedingt vermehrte Wassereinlagerungen - die zeigt die Waage natürlich an, es handelt sich dabei aber nicht um Zunahme von Masse/Gewebe.

    3. Cortison bedingt eine Stoffwechselveränderung via Insulinresistenz (führt hier zu weit); nachfolgend kommt es zu vermehrter Insulinausschüttung (sofern die Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse noch funktionieren) und im Ergebnis zu einem "anabolen" Effekt = Gewichtszunahme.

    Es ist eine Gemengelage; diese greift bei einer täglichen Dosis von 5 mg Cortison praktisch nicht, so dass es hier auch eher nicht oder nicht allein durch das Cortison zu einer Gewichtszunahme kommt.

    Aber wie dem auch sei: ohne vermehrte Aufnahme von Kalorien (s.o.) oder eine Verringerung des Verbrauchs kommt es nicht zu einer echten Gewichtszunahme. Faustregel: ca. 6.000 kcal entsprechen einem kg Körpergewicht - d.h., ungefähr soviel muss mehr oder weniger zu sich genommen oder mehr oder weniger verbraucht werden, um 1 kg echte Masse ab- oder zuzunehmen. ;)

    Liebe Grüße, Frau Meier
     
    #15 27. Januar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Januar 2013
  16. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Der Hunger bei höherer Cortisondosis ist aber kein Frustessen. Aus Frust essen, das ist was ganz anderes.
     
  17. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Frau Meier,

    wie schön, endlich mal zu hören, dass der Heißhunger unter Cortison so schlecht zu beeinflussen ist! Das wurde mir nämlich ärztlicherseits abgesprochen, mit dem Hinweis dass Disziplin diesen Hunger stoppen würde!:mad:

    Hat leider bei mir nicht geklappt. Es hat dann auch recht lange gedauert, bis die Kilos wieder verschwunden waren. Gott sei Dank halte ich jetzt mein (Über) Gewicht:D

    Schönen Sonntag noch an alle

    LG
     
  18. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Oh, ich erinnere mich an ähnliche Gegebenheiten bei höher dosiertem Cortison :D:D
     
    #18 27. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2013
  19. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    oja, das kenne ich auch

    ich habe 16 Kilo im ersten Jahr zugenommen.....

    obwohl ich schnell auf 5mg Erhaltungsdosis war....
    Fressatacken hörten nicht auf.....

    ich nehme seit ca. einem Jahr Lodotra (also Abends 22 Uhr), seit dem habe ich keine Fressatacken mehr....ob das allerdings Zufall ist, weiß ich allerdings nicht..

    ich habe aber inzwischen 10 Kilo abgenommen trotz Cola und Currywurst Pommes...

    hat vielleicht Jemand ähnliche Erfahrung gemacht .....der Lodotra nimmt?

    LG Tini[​IMG]
     
  20. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Moni!

    Ich habe 14 Monate lang Kortison in der Dosis von 5mg genommen. Lt. Rheumadoc sollte diese Dosis auch bei längerer Einnahme keine NW machen. Soweit die Theorie.

    An Gewicht habe ich nicht zugenommen! Hatte auch keinen Heißhunger. Dafür hatte ich nach einem Jahr nur noch die Hälfte meiner Haare und ständig Herzrasen. Mein Blutdruck war dermaßen erhöht, dass zig Untersuchungen mit mir angestellt wurden. Keiner glaubte, dass das vom Kortison kam.

    Erst nach dem Absetzen hat sich alles wieder normalisiert und die Haare wuchsen auch wieder nach.

    Also jeder Mensch ist anders und bekommt andere NW oder auch gar keine. Hoffe, du gehörst zu den Letzteren!

    Lg Clödi.