1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Getreide - Kleberanteil?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von bise, 27. April 2010.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich wende mich mal an die koch- und backexperten unter euch und natürlich auch an alle sonstigen bio interessierten.

    wie ihr bestens wisst, leide ich unter sjögren; die speicheldrüsen im mund sind am verabschieden; leider. zunehmend fällt es mir daher schwerer, noch etwas aus getreide zu mir zu nehmen wie brötchen, brot, kuchen. alles klebt am gaumen fest. frühstück gestaltet sich zur tortur.

    daher die frage:

    kennt ihr getreide mit geringem kleberanteil oder wisst ihr rezepte bzw habt ihr ideen.
    hilfreiche ideen werden natürlich auch im kollagenose thread später aufgelistet. werde alles ausprobieren.

    gruss
    bise
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo Bise,
    hast du schon mal Hirse probiert? Es ist glutenarm und mann kann einiges damit kochen und backen.Es gibt auch da verschiedene Sorten.

    Dinkel z.B. hat größeren Eiweißanteil als Weizen!

    Gruß Kuki
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    danke Kuki,
    hirse sollte mal ausprobiert werden, vielleicht kann man damit auch etwas backen?
    dinkelbrötchen habe ich bereits versucht, sie kleben ähnlich wie das roggenbrot bei mir.
    spagettis mit viel sosse flutscht noch prima. doch bereits schon am morgen spagettis?
    gruss
     
  4. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
  5. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    in den bergen
    hallo bise,
    einen geringen klebeanteil haben amaranth,kamut,buchweizen,mais,reis und hirse.
    nach spezielen rezepten würde ich dann googeln:).
    liebe grüße
    katjes
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ Katjes,
    danke für die info. ich werde mir alles besorgen und werde es später im anderen thread veröffentlichen.
    gruss
     
  7. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    in den bergen
    @bise
    ich glaube aber auch, wenn du mit den getreiden die ich dir genannt habe was bäckst, wirst du probleme haben:(
    weil sie durch das backen ja trocken werden und zum essen mußt du sie ja einspeicheln und das ist das problem.........
    ich denke dir wird nix anderes übrig bleiben ,als auf getreidebreis oder milchreis oder kuchen mit obst (wegen der feuchtigkeit) auszuweichen.
    reiswaffeln zb. beppen auch wenn du kein sjögren hast am gaumen fest und da ist wenig klebeeiweiß drin...........
    aber wie heißt es so schön versuch macht kluch.........
    liebe grüße
    katjes
     
  8. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Bise,

    ich esse jeden morgen zum Frühstück einen Hirsebrei.
    Dazu koche ich 300 ml Reismilch mit etwas Steevia auf. Wenn die Milch kocht, gebe ich 60 g Hirseflocken dazu. Das ganze muss dann 20 min ziehen und fertig ist ein gut sättigendes Frühstück. Statt Steevia kannst du selbstverständlich auch Zucker nehmen. Oder auch richtige Milch. Ich habe halt nur Probleme mit Milch und auch mit Zucker und Obst.

    Wenn du dann noch jeden Tag etwas anderes Obst mit reintust, dann hast du immer ein leckeres und sättigendes Frühstück. Und es ist schön flüssig und backt nicht. Ein wenig Amaranth mit rein bringt einen etwas nussigen Geschmack.

    Es ist zwar eine Umstellung ohne Brot zum Frühstück, aber man gewöhnt ziemlich schnell sich daran. Ist eine reine Kopfsache. Wenn man sich erst einmal von dem Frühstücksbrot verabschiedet hat, dann gibt es auch leckere Alternativen.

    Ist sonst vielleicht auch Müsli mit viel Flüssigkeit und saftigem Obst was für dich? Mit Reismilch schleimt das auch nicht.

    Backen mit den Getreidearten ohne Klebereiweiß ist ziemlich schwierig. Denn es klebt nicht zusammen und zerfällt. Du musst dann Johannistbrotkernmehl oder andere Bindemittel zugeben.

    Gruß

    anko