Gesundes Frühstück

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Romance, 18. Januar 2021.

  1. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Hallo, grüß euch,

    Ich weiß das Ernährung bei RA eine wichtige Rolle spielt und versuche gerade mein Frühstück zu optimieren.

    Werde jetzt mir jetzt immer ein gutes Müsli zubereiten das wie folgt aussieht.

    Mandelmilch mit Haferflocken, Nüssen wie zB. Walnuss oder Mandeln, Kernen wie zB. Kürbiskerne oder Pinienkerne und Samen wie zb. Leinsamen oder Chiasamen und zum süßen eventuell noch Manuka Honig, klingt doch gut denke ich.
    Wie seht ihr das?
    Empfehlungen?

    Danke
     
    stray cat gefällt das.
  2. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    4.367
    moin romance,

    ich denke, dass individuell gesunde Ernährung überhaupt wichtig ist :)
    und ja, ich finde, Deine Frühstück klingt gut!
    Es muss schmecken, das ist auch noch wichtig, sonst behält man es nicht lange bei.
    Ich selbst bevorzuge Hafermilch, die gibt es in Pfand-Glasflaschen und - ganz wichtig- frisches Obst, je nach Saison frische Beeren.
    Ein Esslöffel Leinsamen- oder Hanföl reingemischt ist sicher auch kein Fehler. Eingeweichte Erdmandeln mag ich zu Deinem Chia noch und Lupinenschrot. Diese 3 jedoch wegen der guten Ballaststoffe und weil ich kein Fleisch oder so esse und viel Eiweiß in pflanzlicher Form benötige.
    Ich variiere alle Nusssorten, denn sie alle enthalten verschiedene, unglaublich wertvolle Mineralien, Spurenelemente, Fette, Vitamine etc. Die harmlos wirkende Haselnuss zum Beispiel ist auch super und die kann man selbst pflücken. Die kleinen Sesams sind auch wahre Wunderwerke der Ernährung. Falls Du das magst, ungesüßter Kakao ist ebenfalls gesund.

    Wie lange hast Du denn schon RA?
    Willkommen im Forum und immer einen guten Appetit! cat
     
    Juanu gefällt das.
  3. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Vielen Dank für deine Meinung und Tips.
    Das ich RA habe, habe ich erst vor einen guten halben Jahr erfahren.

    Ja, bei den Nüssen, Kernen und Samen werd ich auch variieren.
    Da in den Nüssen, Kernen und Samen eh schon gesunde Fette drin sind dachte ich mir ich erspar mit das Öl, .außerdem nehm meistens abends noch meine goldene Milch mit Hagebutten, Kurkuma, Gerstengras und Leinöl zu mir.

    Das mit den Beeren hab ich mir auch schon gedacht, nach Saison kaufen wird bei den Beeren eher schwierig, vielleicht ist dann tiefgekühlt?, müsste ich halt dann schon am Vortag vom Tiefkühlfach in den Kühlschrank geben

    zum Süßen is Manuka Honig hoffe ich ok, etwas teuer is es schon, aber der soll ja echt gesund sein für Immunsystem hab ich gehört.
     
    stray cat gefällt das.
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    6.520
    Ort:
    Nähe Ffm
    Das Öl - also Leinöl - ist wegen der Omega 3 Fettsäure anstatt Fischölkapsel. Man nimmt es zusätzlich zu den Nüssen und Samen.

    Es hat etwas mit Omega 6 und der Alpha-Linolensäure zu tun. Vielleicht kann straycat dir näheres dazu erklären. Ich habs damals nicht ganz verstanden und mir einfach nur gemerkt, dass es hilft, die für unsre Entzündungen nicht gute Arachidonsäure zu entschärfen.
     
    Juanu und stray cat gefällt das.
  5. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    5.187
    Ort:
    Rheinland
    Ich mag vom Geschmack her Bio-Hanföl (bitte nicht verwechseln mit CBD-Öl).
    Die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren liegen im Hanföl im optimalen Verhältnis von 1:3. Zudem befindet sich im Hanföl die seltene und entzündungshemmende Gamma-Linolen-Säure, so dass Hanföl nicht nur als leckeres Öl geeignet ist, sondern genauso äusserlich zur Hautpflege, besonders bei Hautprobs, wie PSO oder Neurodermitis.
     
    stray cat gefällt das.
  6. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    4.367
    genau :)
    es ist wichtig, zu beachten, dass sowohl Lein- als auch Hanföl (immer Bio) nicht erhitzt werden wollen. man kauft sie in dunklen Flaschen, weil diese besonderen Öle außerdem lichtempfindlich sind und man lagert sie im Kühlschrank ab dem Zeitpunkt des Öffnens.

    Zu Deinem "ersparen", gesunde Fette machen nicht dick. Falls das ein Grund sein sollte.

    Du kannst Dir gefrorene Beeren kaufen, aber ich nutze immer, was gerade Saison hat (plus gelagerte Äpfel) und entsprechend im Garten wächst oder im Bioladen liegt. Äpfel und Zitronen und Bananen sind ja eigentlich immer zu haben und die sind gesund und lecker.

    Manuka Honig kenne ich nicht. Aber wenn Du es gerne noch süßer hast als es durch reifes Obst wird, ist Honig aller Art natürlich ok.

    Zu Deiner "goldenen Milch"- falls sie warm ist, nimm vorher oder hinterher einen EL Lein- oder Hanföl. Sein Wert zerfällt in der Wärme, wie bereits anfangs gesagt.
    Und Ingwer ist auch ein antientzündliches Gewürz, falls Du noch mehr Gesundes in Dein abendliches Getränk tun willst UND Ingwer magst.

    Welches Basismedikament nimmst Du für die RA? Du musst keinesfalls antworten, ich wäre sicher nicht beleidigt!

    liebe Grüße, cat
     
  7. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Ersparen meinte ich eigendlich nur auf Grund weil einfach schon soviel Sachen drin sind, nicht wegen dick werden

    Wenn keine Beeren dann eben Banane oder Apfel ein schneiden, is auch gut, das stimmt ;)

    geb auch manchmal noch etwas Eiweisspulver dazu, betreib ja auch etwas Krafttraining, was ich aber leider schon länger jetzt vernachlässige.
    zZ. auch schwierig.

    Also Milch ist in meiner goldenen Milch eigentlich garnicht und mach ich auch nicht warm , ich vermische das alles eigentlich immer mit reinen Traubensaft von meinem Winzer, natürlich ungezuckert ;)

    Basismedikament nehm ich zZ. (noch) nicht, nur bei Schmerzen diclofenac und/oder Kortison.
     
    #7 18. Januar 2021
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2021
    stray cat gefällt das.
  8. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    4.367
    ach so (o:

    hm, oke, die Variante kenne ich nicht, dass jemand nicht händeringend nach dem passenden Basismittel sucht :)
    Hoffentlich werden Deine nicht auch chronisch... Falls doch, Kortison und Schmerzmittel sind dauerhaft auch 0,0 gesund- nicht vergessen, nein?

    also von Eiweißpulver halte ich nicht so viel, um nicht zu sagen nix. Aber ich kenne die Debatte unter Kraftpaketen und halte mich da lieber raus.
    Mir selbst ist immer nur die Kondition wichtig.

    Dann ist gut, Herr Scherzkeks :1syellow1: wenn da nix Warmes an der nicht vorhandenen Milch ist ;) kannst Du das Lein- oder Hanföl natürlich reinmischen!
    Ich wünsche Dir einen sehr schönen Abend mit Deinem ungesüßten Traubensaft :D
     
    Romance gefällt das.
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.156
    Zustimmungen:
    1.836
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    dein Frühstück "klingt" schon gesund. Leider kann ich früh so was nicht essen, besser gesagt, ich bekomme morgens einfach nichts runter.
    Ansonsten, ich benutze, wenn ich Honig esse einen aus unserer Region von einem Imker.
     
    Romance gefällt das.
  10. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Ich weiß das auf Dauer es mit Schmerzmittel und Kortison nicht geht, aber vom Basismedi hab ich auch irgendwie Schiss, hab schon so einige Horrorgeschichten gelesen.

    Na dann werd ich noch etwas Beeren dazu geben und das war’s,.
    Ob ich mir echt den Manuka Honig jetz besorgen soll weiß ich noch net, hätt jetz einen guten gefunden, aber 90 Euro für 500g is net ohne.
     
    stray cat gefällt das.
  11. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.274
    Zustimmungen:
    2.927
    Ort:
    BW
    Mein Honig kommt von hoffentlich glücklichen Bienen, ich weiß auch, wo sie wohnen und da kostet ein Glas 6 Euro. Ich würde das versuchen und dazu ein gutes Frühstück, das ist günstiger und bestimmt auch nicht schlecht. Summ...
     
    Mimmi gefällt das.
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    6.520
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hatte auch Schiss vor der Basismedikation, aber noch mehr Schiss vor verformten Gelenken, denn kaputt ist kaputt und dann ists zu spät.

    Ich glaub es ist schwierig, eine gute Quelle für Manukahonig zu finden. Angeblich sind viele Fälschungen auf dem Markt. Bei mir würde es die Haushaltskasse sprengen.
     
    Mimmi und stray cat gefällt das.
  13. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Also so lange keine Schmerzen da sind und angeschwollen sind, werden auch die Gelenke keinen Schaden nehmen, oder sehe ich das jetz falsch?

    Also diese Quelle für Manuka Honig was ich hätte wär schon vertrauenswürdig, nur wird der auch kein Wunder vollbringen denke ich.
    Muss mir das noch überlegen, er kurbelt angeblich das Immunsystem an und bei Autoimmunkrankheiten sollte man das Immunsystem ausgleichen und nicht ankurbeln, so hab’s jedenfalls ich mal rausgelesen von wo, was da jetz dran is weiß ich auch nicht.

    Falls es nicht der Manuka wird, welchen sollten man bevorzugen, Bienenhonig, Blütenhonig, Waldhonig, Akazienhonig? Und es gibt noch viel mehr :)
     
  14. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    5.187
    Ort:
    Rheinland
    Bei Honig unbedingt auf die Herkunft achten. Viele kommen aus China, sind schadstoffbelastet und haben mit reinem Honig wenig gemeinsam.
    Am besten vom Imker des Vertrauens kaufen. Selbst die Bio Honige waren im Test nicht immer alle von guter Qualität. Wenn, Bio Honig aus Deutschland kaufen.
     
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    6.520
    Ort:
    Nähe Ffm
    Solange eine Entzündung da ist, nehmen die Gelenke auch Schaden. Also wenn die Krankheit aktiv ist, richtet sich die Abwehr gegen das Gewebe.
    Das wird die dein Doc sicher auch so sagen. Frag halt danach, dann bist du sicher, dass du keine Basis brauchst und nichts verpasst.

    Ich hab noch nicht ein einziges mal Schmerzen gehabt, sondern nur Missempfindungen durch Schwellung an den Knie- und Fingergelenken. Seit 2016 hab ich aber keine Schwellung mehr gehabt.
    Oder bei der PMR eine Art Muskelkater oder Verspannung. Oder ein kurzes Gefühl wie eine Zerrung zwischen den Rippen, oder bei Sehnenansatzentzündung ein Gefühl wie kurzes Pflasterabreissen.

    Laut Rheumadoc und Laborbefund sind dies alles Zeichen der Entzündung, die zerstörerisch wirkt.
     
  16. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Danke werd den Doc jedenfalls fragen, Anspielungen auf die Basis macht er eigendlich eh immer, wird mir wahrscheinlich eh nichts übrig bleiben, ich stell mir halt immer wieder die Frage ob’s wirklich nötig ist, denn zeitweise geht’s mir eigendlich ganz gut, auch ohne irgendwelche Medis.
    Und manchmal eben kann ich garnicht laufen für ein paar Tage, es schwankt eben immer hin und her.
    und ja, ein RF von 306 und ein CCP Wert von 62 sagt eh schon einiges aus bei mir.

    @Heike68
    Danke, werd schauen ob ich eine gute Bio Qualität auch bei uns im Össiland finden werde, mir fällt jetz gleich mal Darbo ein zB.
    nur halt wie gesagt gibt’s zick verschiedene Arten.
     
    #16 19. Januar 2021
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2021
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    6.520
    Ort:
    Nähe Ffm
    Mein Doc sagte mir damals beim zweiten Besuch: Je früher man mit der Basis beginnt, umso wahrscheinlicher ists, dass ein Stillstand/Remission erreicht werden kann. Er nannte ein Zeitfenster von 1/4-1/2 Jahr nach den ersten massiven Beschwerden. Und meine RA sei aggressiv, soweit er es aus den Blutwerten sehen konnte.
    Das war bei mir eigentlich schon drüber, aber da die Krankheit leider nie mehr verschwinden wird, war es für mich keine Frage, diese Therapie gleich anzufangen.
    Ich hatte ja eigentlich noch einiges vor im Leben....
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  18. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    4.367
    moin Romance!

    im schönen Österreich gibt es doch unzählige Bergblüten und entsprechend Honig von den Imkern, die ihre Bienen dort sumseln lassen! Ich mag Blütenhonig und Akazienhonig am liebsten, Waldhonig ist mir zu streng. Aber das ist reine Geschmacksache.
    Manuka soll besonders antibakteriell wirken, aber es gibt ja hier auch üblichere Gewürze, die antientzündlich wirken. Kannst zB auch noch frische Kurkumaknolle in Deine ungezuckerte Traubenmilch tun :)

    Zumindest zurzeit würde ich mir für 90 € lieber 40- 50 FFP2 kaufen und den Rest in Berghonig, Knoblauch, Ingwer und Kurkuma aus dem Bioladen investieren.

    ich verstehe Deine Angst vor den Basismitteln sehr gut.... sind alles keine bonbons. aber wie Chrissi schon sagte, wenn etwas erst kaputt ist, kann man es nicht mehr "gerade biegen", zumindest selbst durch OPs nie in die ursprüngliche, wundervolle Form und Funktion.
    Rheumatoide Arthritis hieß früher chronische Polyarthritis, weil es eben bei uns bleibt. That´s not nice at all, aber sei gewiß, man kann damit leben und gar nicht schlecht, wenn man das passende Basismittel gefunden hat und sich außerdem sorgsam um sich kümmert.
    Vielleicht hast Du Glück und schon das erste Basismittel passt zu Dir!
    Mein vorläufiges Resümee: ohne passendes Basismittel sein ist gar nicht gut. Darüber hinaus ist jedes Medikament weniger super :)

    By the way, die Basismittel supprimieren alle einen Teil der Aktivität des Immunsystems. Wenn sie das ganze Immunsystem blockieren würden, könnten wir nicht lange leben. Insofern kann man beruhigt gesund essen, auch Manuka, falls Du das möchtest. Basismittel wirken dennoch.

    liebe Grüße, cat
     
    Majorhealey, Juanu, Maggy63 und 2 anderen gefällt das.
  19. Romance

    Romance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Na dann vielen herzlich Dank an alle, war wirklich sehr nett und auch interessant :)

    LG
     
    stray cat gefällt das.
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.960
    Zustimmungen:
    11.165
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn ich mal kurz klugscheißern darf: JEDER Honig wirkt in gewissem Maße antibakteriell ;)
    Und Waldhonig ist strenggenommen kein richtiger Honig, weil er nicht aus Blütenpollen, sondern aus den Ausscheidungen von Blattläusen gewonnen wird.
    Und schon wieder weg....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden