1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gestern endlich operiert-nun fixierung durch draht im daumen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mäuschen1, 6. Oktober 2009.

  1. Mäuschen1

    Mäuschen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    sorry für die mangelnde rechtschreibung, schreibe mit links.
    hatte ja demletzt geschrieben, dass ich wegen den hohen leukos und crp nicht op werden konnte. die werte sind zwar unverändert, bin aber jetzt gestern trotzdem am rechten daumen op worden. es wurde viel gemacht. synovektomie grungelenk, bandplastik seitenband und strecksehne, und fixierung mit draht. toll, wie wird denn son draht wieder raus gemacht. hab echt bammel. am linken daumen wurde das ohne draht gemacht. und recht jetzt mit. super. wird der draht säter einfach so rausgezogen? hab echt schiss. hat jemand schon so einen draht gehabt?

    LIEBE GRüße mäuschen
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    gute Besserung wünsche ich dir. Ja der Draht muss später wieder raus. Wäre ja ein Femdkörper den das Immunsystem angreifen würde. Du hast doch nachher Visite, frag den Arzt wie das gemacht wird.

    Gruß Kuki
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich wünsche Dir auch gute Besserung und eine schnelle Genesung.

    LG Colana
     
  4. Mäuschen1

    Mäuschen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Nabend!

    Danke für die Genesungswünsche. War heute zum Verbandswechsel. Mein Daumen sieht aus wie ein Schaschlikspieß. Da guckt eine Schlaufe raus. Der Draht ist quer durchs Gelenk gezogen und soll nach 3 Wochen entfernt werden. Mein Chirurg will den Draht einfach rausziehen. Ohne Betäubung. :eek: Ich hab soooo eine Angst. :sniff:

    Das muss doch sauweh tun, oder?

    Bitte sagt mir die Wahrheit. Macht man sowas ohne Betäubung?

    LG Mäuschen1
     
  5. quilthexe

    quilthexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rothenburg o.d.T.
    Keine Angst

    :top: Keine Panik, wenn der Draht rausschaut!

    Mein Sohn hatte mit 9 Jahren einen schweren Unfall, bei dem er sich den linken Arm total zertrümmerte. Im Ellbogengelenk waren 3 Drähte (komplett versenkt) aber im Handgelenk steckten 4 Drähte, die alle ca. 2 cm rauschauten. Der Unfallchirurg hatte ihm zugesichert, dass es nicht weh tat. Und so war es auch!! Es ist zwar scheinbar ein "doofes" Gefühl, tut aber wirklich nicht weh. Mein Sohn hätte es sicher gesagt oder zumindest gezeigt, wenn es weh getan hätt. Also keine Panik! Ich wünsche Dir noch alles Gute

    Quilthexe
     
  6. Pat1

    Pat1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mäuschen,
    genau diesen Schaschlickspieß hatte ich 6 Wochen im Fuß/Zeh, nix gemerkt beim rausziehen, aber auch nichts,denn der Knochen selber wo er drinne steckt hat keinerlei Nervenfasern oder ähnliches. Also ist wirklich nicht schlimm, brauchst Du Dir keine Gedanken machen.
    LG
    Pat1
     
  7. Mäuschen1

    Mäuschen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!

    Danke für eure aufmunternden Worte. Ihr seid echt süß. Das sieht echt gruselig aus mit dem Draht. Rausschauen tut so ein Drahtkringel, sieht echt aus wie ein Schaschlikspieß.
    Und alles, um wieder Stabilität in den Daumen zu bekommen. Es wurde so viel dran gemacht. Die Seitenbänder gestrafft durch Bandplastik mit inneren Verpflechtungen, Synovektomie, Knorpelglättung, die Gelekkapsel wurde irgendwie auf die andere Seite transplantiert, die Strecksehne versetzt und zum Schluss den Spieß durch das Gelenk. Bin mal gespannt, ob das nun von dauerhaftem Erfolg gekrönt ist. Und inwieweit ich den Daumen später wieder bewegen kann. Mein Chirurg meinte gestern, dass er mir ganz bewußt die Möglichkeit der normalen Beweglichkeit nehmen musste. Bin mal gespannt wie es wird. Heute ist es mehr geschwollen. Aber das ist doch normal, oder?

    LG Mäuschen1