1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gestern das 2. Mal RoActemra

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von alex73, 18. Februar 2010.

  1. alex73

    alex73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Merzdorf (LK Teltow-Fläming)
    Hallochen,

    bin neu hier und hoffe ich schreibe mein Kommemtar bzw. meine Fragen an die richtige Stelle.

    Gestern habe ich nach einer langen Humira-Beandlung das 2.Mal RoActemra eingeplätschert bekommen. Hbe zur Zeit so das Gefühl, als wenn das Zeug das Rheuma erstmal richtig wachrüttelt, es schmerzen heute Gelenke, die sonst einigermaßen ruhig sind.
    Nach ja die Nichtrheumatiker sagen ja schließlich immer "Das ist das Wetter" :a_smil08: - die müssen es ja wissen.

    Also ich habe mich mal so belesen und habe immer noch Hoffnung, dass ich irgendwann mal nach den letzten 15 Jahren mich wieder wie ein nomaler Mensch bewegen kann.

    Frage: Was kann ich (außer die mormalen Sachen wie Vitamine, Ernährung ...) eigentlich noch so machen, um mein Immunsystem zu stärken?

    Bis bald
    Alex
     
  2. dagmar7

    dagmar7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo alex

    hab schon 4 roactemra und bei mir wirkts gar nicht mehr - hab auch ständig schmerzen -
    qi gong übungen, mudras drücken, akupressur, schüssler salze ist alles sehr gut aber nur unterstützend, um die giftbomben kommen wir leider nicht rum -
    alles gute
    dagmar