1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gespräch mit/beim Arbeitsamt

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von tevahe, 25. August 2010.

  1. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Huhu zusammen,

    hatte gestern einen Termin beim AA und da es eine neue war musst ich der das alles nochmal erklären.

    Nunja bin ja derzeit auf Ausbildungssuche und als wir dann zu meinen Wehwechen kamen, hinterlies sie jemanden eine Nachricht, dass die Person mit mir ein Gesrpäch vereinbaren soll.

    Wie gesagt nur erstmal ein Gespräch um zu schauen wie,wo, was geht....

    Sie merkte dann noch an das ich ggf. zu nem Arzt soll den das AA benennt und ggf. Anspruch auf eine Reha-Ausbildung hät.

    Natürlich besprachen wir auch andere Alternativen und wenn nix klappt dann steht ab November eh ne Maßnahme mit Praktikas an.

    Was ich aber nun eigentlich wissen will, hat jemand schon so ein Gespräch mit dem AA geführt? Was würde mich erwarten? Ich kann der doch eh net mehr Erzählen als ich es bei den letzten beiden getan hab, ausser as ich ggf. den Bericht der einen Rheumi mit nehmen könnte. (Wurde nach sowas übrigens gefragt, ob ich da was hätte.)
     
  2. Mugla1

    Mugla1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seevetal
    berufliche reha

    Moin tevahe

    Ich weiß nicht ob ich dir befriedigend antworten kann denn ich beziehe Harz 4 und kein Arbeitslosengeld ( bin aber auch arbeitssuchend gemeldet).Es ist also möglich das es da anders läuft.
    Bei mir war es auch so.Bevor ich krank wurde hatte ich als Widereingliederungamaßnahme alle drei Monate x Bewerbungen vor zu legen.Dann wurde ich krank und stand fest das ich meinen job den ich als 400 € Job hatt nicht mehr aufführen kann.( Bei " Behinderten" hat man automatisch einen anderen Sachbearbeiter)Daraufhin hatte ich eine berufliche Reha beantragt.Auch ohne diesen Antrag wäre der Ablauf dann so gewesen das das Arbeitsamt einen Gutachtertermin ausmacht und der Arzt erzählt dem Arbeitsamt dann für wie fähig er mich noch hält am Arbeitsleben teil zu nehmen.
    ( 3,6 oder vollzeit,stehend sitzend anders eingeschränkt.......)Und danach richtet sich dann das Amt auch bei deinen Bewerbungen die du dann schreiben mußt.
    Der Gutachtertermin kann mitunter sehr lange dauern.Ich warte jetzt schon über 3 monate.Morgen muß ich mal hin denen auf die Füsse treten ich will ja durchstarten obwohl die neuen Ausbildungsanfänge sind ja jetzt schon duch:mad:

    Ich drücke dir die Daumen das du eine nette Bearbeiterin bekommst.
    Alles Gute
     
  3. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Bekomm auch "nur" Hartz 4.

    Das mit dem Arzt und so erschliesst sich mir ja an sich, warum ich aber zu einer Dame soll nur um ein Gespräch zu führen was am Ende vllt (?) auf so nen Gutachter hinaus läuft versteh ich net so ganz. :-/

    Wünsch dir das du das endlich hinter dich bringen kannst, 3 Monate ist schon recht heftig.
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallooooo,

    ich kann dir dazu ganz viel beantworten :)

    Denn: bei mir wars damals genauso, ich habe lange lange kämpfen müssen für einen Ausbildungsplatz. Bis ich endlich von meinem Berufsberater zur Rehaabteilung des AA weitergeleitet wurde. Dann wurde ein Gesprächstermin vereinbart mit dem Rehaberater des Arbeitsamtes. Dieser hat meine wehwehchen zur Kenntnis genommen und es wurde dann noch ein Gutachten erstellt. Was ziemlich krass ausgefallen ist aber naja. Letztenendes hat man mir angeboten, dass ich eine 4 wöchige Arbeitserprobung in einem Berufsbildungswerk machen kann. zur Auswahl hatte ich Hannover, Hamburg und Bremen. Ich habe mir Bremen angeschaut und habe mich dann auch dafür entschieden. Die Arbeitserprobung lief super und sie beurteilen dann deine Fähigkeiten in zusammenhang auch mit deiner Erkrankung. Welche Einschränkungen man hat usw. Da wird schon sehr genau geschaut. Ich habe dann nach den 4 Wochen auch eine Empfehlung bekommen meine Ausbildung dort zu machen.

    Das Arbreitsamt hat dies bewilligt und somit konnte ich 2006 eine Ausbildung zur Bürokauffrau im Berufsbildungswerk machen. 2008 musste ich allerdingsoperiert werden und somit wurd emeine Ausbildung mit einen Aufhebungsvertrag beendet. Das war im Feburar 2008, im August 2008 konnte ich meine Ausbildung dort weiterführen und dieses Jahr im Juni habe ich erfolgreich bestanden mit guten Ergebnissen und bin voll zufrieden.

    Man muss kämpfen, bei mir hat es damals 4 Jahre gedauert bis ich bei einem Rehaberater gelandet bin!

    Falls du noch Fragen hast, dann frag ruhig :)
     
  5. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    huhu ^^

    Klingt ja echt so als wenn ich der auch wieder alle wehwehchen vorjammern müsste. Irgendwann komm ich mir blöd dabei vor ewig davon zu erzählen. >.<

    Weiß ja nicht was in dem Brief stehen wird, in dem ich zum Gespräch eingeladen werde, aber falls da nich drin steht, sollte ich den Bericht der einen Rheumi einfach mit nehmen, schaden kann es ja an sich nicht ?!

    Bremen is ja nun doch ein Stückchen von Stuttgart weg (dein Profil^^), hast du da dann direkt "gewohnt"?

    Bis Hannover würd ich 1 1/2 - 2 Std mit dem Zug fahren + umsteigen (eine Tour). :eek:

    Was den Ärztlichen Gutachter angeht hat mir die Dame gestern immerhin versichern können das es keiner aus dem Ort ist, in dem ich wohne, dh. wenn es nicht gerade der Orthopäde in Goslar wird bei dem ich war, wirds immerhin (mal wieder) eine Neuvorstellung.

    Wobei da fällt mir eine richtig dumme Frage ein. Klingt blöd aber vllt kannst du das ja beantworten oder wer anders. ^^
    Mir wurde gesagt der Arzt wäre eine "neutrale" Person, wie wir wissen ist das nunja alles relativ, aber Arzt ist Arzt daher -> muss doch sicher dann eine Praxisgebühr gezahlt werden, krieg ich die vom AA wieder. :D
    Sry ist unverschämt ich weiß, aber das kam mir vorhin irgendwie in den Sinn und auch wenn ich so eine "Begutachtung" zweckz Arbeitsfähigkeit sicher gut finde, bin ich dann ja trotzdem nicht wirklich freiwillig da...also ich mein... naja ^^´

    Danke für eure Antworten, immerhin weiß ich ja nun in etwas was da auf mich zu kommt, wobei ich mich frage wieso die Berufsberaterin im März nicht schon so einen Termin vereinbart hatte...


    @ Kristina, herzlich Glückwunsch zum bestehen. :)
     
    #5 25. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2010
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin erst am 30. Juni nach Stuttgart gezogen. Ich habe 26 Jahre in Cuxhaven gewohnt ;-), bin ein Norddeutschesd Mädel! Ein ganz typisches sogar *gg*. Ich habe in Bremen im Internat gewohnt. War anfangs ganz schön schwierig, weil sehr viele Jugendliche und viel Musik mit Uzuz und so... :D:D:D. Aber man gewöhnt sich daran und ich muss sagen, die Zeit im Berufsbildungswerk war mit die tollste Zeit die ich hatte, denn ich habe dadurch sehr viel Selbstbewusstsein gewonnen. Ich habe mich so sehr verändert durch diese Ausbildung. Aber zum Positiven! Das hätten einige nie gedacht! Und man findet dort neue tolle Freunde, man wird mit seiner "Behinderung" akzeptiert und wird nicht gemobbt... Idioten gibs ja überall und es ist klar, dass man sich nicht mit jedem dort verstehen wird. Das Arbeitsamt prüft ganz genau ob es für einen in Frage kommt, denn diese Ausbildung ist sehr teuer. Genaue zahlen schreib ich hier mal nicht...

    Wie das mit der Praxisgebühr ist kann ich dir garnicht sagen, aber bist du denn garnicht Gebührenbefreit? Also ich habe eine Zuzahlungsbefreiung... sonst zahlt man sich ja dumm und dämlich. Bei Hartz4 müsstest du ungefähr 45 € selbstbeteiligung leisten, wenn du dies dieses Jahr schon gemacht hast und die Quittungen noch hast, dann ab zur Krankenkasse und lasse dich dort befreien. Hast du Quiuttungen von 2010 die über 45€ liegen bekommst du sogar das was drüber liegt von der KK zurück aufs Konto überwiesen. Ich glaube nicht das das AA dir die 10 € erstatten würde... Weiß auch nicht genau wie das bei Hartz4 ist... ich bekomme ALG I.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  7. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Tehave,

    erstmal brauchst Du beim Gutachter KEINE Praxisgebühr bezahlen und der Rehaberater hat kein Recht,in medizinische Unterlagen zu gucken! Er kann sich aufschreiben,was Du hast,aber mehr nicht! Alle medizinischen Unterlagen dürfen vom Gutachter oder med.Dienst eingesehen werden. Also behalte Deine Unterlagen. Ein Sachbearbeiter bei der AA ist kein Arzt und deshalb braucht er auch keine med. Unterlagen zu sehen,höchstens,wo eine Diagnose drauf steht,aber keine Details.
    Wenn Du jemanden kennst,der sich etwas auskennt,nimm ihn mit zu dem Termin. Bei Tacheles gibt es einen Begleitservice,bzw. Adressen. Guck da mal,ob jemand in Deiner Nähe ist.
    http://www.my-sozialberatung.de/adressen

    Ich wünsch Dir viel Glück
    Sigi
     
  8. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    huhu zusammen,

    Zuzahlungsbefreit? nein. ^^
    War auch nur so ein Gedanke.

    @ Sigi, aber die Diagnose steht doch auf den Unterlagen. :D

    Wobei ich denke die krieg ich auch gerade so aus dem Kopf hin und ob sie es nun schriftlich sieht oder net, ob das nun so einen großen Unterschied macht, ich weiß ja nicht. :a_smil08:

    Hab heute Post vom AA bekommen und dachte fast schon, dass das besagter Termin ist, war es aber nicht, bin gespannt wie lang die auf sich warten lassen. :rolleyes:
     
  9. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Hab heut nen Brief bekommen von denen, die die Maßnahme "leiten". Sie beginnt Montag (6.9.) statt wie "gewünscht" im November. :eek:

    Mal davon abgesehen das 2 Tage der Woche eigentlich verplant sind, weiß ich nu net wie das mit dem Geld läuft etc. geschweige denn, dass das sehr kurzfristig ist, 5 Tage vorher bescheid zu geben. :uhoh:

    Und nun mach ich mir sorgen das ich das net schaff. Hab das eben überschlagen, 4.30 Uhr aufstehen und 18 Uhr wär ich erst wieder im Wohnort, wo ich dann theoretisch immer noch eine Wegstrecke von 20-30 min habe. Theoretisch, weil mein schatz mich sicher abholt, aber dennoch ist das ja eine kleine Zeitspanne und ich hab immernoch nix vom AA gehört wegen der Reha Geschichte. Werd da morgen mal anrufen. :uhoh:
     
  10. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,
    es gibt sogenannte Zumutbarkeitsregelungen.
    Wenn du für eine Vollzeitstelle arbeitslos gemeldet bist,ist wohl eine Anfahrtzeit zur Arbeit von 1,5 Std.pro Strecke zumutbar (entweder ÖPNV oder Auto).
    Alles andere ist unzumutbar.
    Es gibt da auch noch ein Forum,wo sich die USer besser mit solchen Themen auskennen.
    Grüße
    majosu
     
  11. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Huhu zusammen,

    dank meiner super Dame beim AA wurd ich wieder auf die Liste für November gesetzt hab aber Montag ein Gespräch vor Ort, wo es um ein Praktikum geht und eventuell für nächstes Jahr eine Asubildung bei heraus kommen könnte. :D

    Naja majosu mit zum Bahhof laufen etc wär ich schon 2 Std unterwegs gewesen, aber ich glaube das interessiert keinen. Muss da Montag erstmal nicht hin und vllt auch garnicht mehr wenn das dann mit dem Gespräch klappt. :top:
     
  12. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    2 Stunden fahrt ist schon krass. Ich glaube das könnte ich auch nicht... dann hätte man ja quasi einen 11 Stunden Tag... und das für uns Rheumis :eek:. Ich glaube das könnten ganz viele von uns nicht schaffen. Jeglicher "Dauerstress" schlägt und äußert sich immer in einem Schub über kurz oder lang... Ich drücke dir die Daumen, dass es am Montag positiv verläuft. Ich habe heute auch wieder ein Vorstellungsgespräch, gleich um 11 Uhr :D. Das ist mein drittes Gespräch innerhalb 1 Woche!!! Unglaublich :D:D:D!

    Die Daumen sind Dir gedrückt! :top: Um was für ein Praktikum handelt es sich denn?
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    das les' ich jetzt erst, herzlichen glückwunsch, kristina! :top:

    ich finde es super, wenn man trotz erkrankung so zielstrebig
    und erfolgreich ist!

    tevahe, viel erfolg für dich!

    lieben gruss marie
     
  14. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    @ Kristina, nein die fahrt selber dauert ca 1 std (+-), aber das wären vorher 20-30 min zum Bahnhof und dann nochmal das selbe vom Bahnhof zur Maßnahme gewesen.
    In 1 Woche 3 Gespräche? Wahnsinn oder auch nicht, dass kann man sehen wie man will. :D
    Wie ist es denn gelaufen?

    Das Praktikum wäre in einer Rechtsanwaltskanzlei. :a_smil08:


    Danke für eure Wünsche. :)
     
  15. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    So, dass Praktikum steht fest, was nicht feststeht ist, wann ich genau anfange, aber da krieg ich noch Bescheid. :D


    :top:
     
  16. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Na siehste!!!

    Find ich sehr gut, alle Achtung!! :top:

    Ich drück Dir die Däumkes,

    LG von Juliane.
     
  17. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    hihi endlich passt mal was. :D

    Danke. :a_smil08:
     
  18. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    So, nachdem ich den ersten Termin, dank Ärger mit der RV verbuselt hab, hat ich dann heute einen neuen. nachdem ich die Sachlage erklärt hab, gibt das wohl keine Konsequenzen für mich. :o

    Da sieht man aber mal wieder das ich mir einfach zuviel Gedanken gemacht habe, der Sinn des Termins bestand darin, Beschwerden + Ärzte anzugeben, was wegen der Aufhebung der Schweigepflicht zu unterschreiben, damit die sich alles Nötige von den ärzten zusammen klauben können.
    :a_smil08:

    Alles in allem ein ganz guter Tag. ^^

    Moin beginnt das Prakitkum, ma schauen was das wird. :D