1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschwollenes Sprunggelenk-Ratschläge?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von schnurrie, 26. Mai 2009.

  1. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    seit 2 Wochen ist mein Sprunggelenk warm, dick und sehr schmerzhaft. Ist auch einiges an Wasser eingelagert.
    Habe gestern von meiner Rheumatologin 40 mg Kortison direkt ins Gelenk gespritzt bekommen.
    Heute morgen waren die Schwellungen weg es tat aber noch bei jeden Schritt weh.

    Jetzt laufe ich den ganzen Tag wieder im Büro durch die Gegend und das Sprunggelenk schwillt langsam wieder an.
    Was macht Ihr in solchen Fällen?
    Was kann ich außer kühlen und mein Gelenk in Quark einzuwickeln noch machen.
    Von Salben wie Voltaren usw. hält meine Rheumatologin nichts. Sie sagt, die Kosten viel Geld und bringen nix.

    Helfen diese Spritzen überhaupt auf Dauer?
    Wie sind Eure Erfahrungen? Läuft es zwangsweise auf eine Radiosynviothese hinaus?

    Och mann, ich mag nicht mehr. Immer ist irgendwas anderes am schmerzen. Ich könnte heulen :sniff::sniff:.
     
  2. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo schnurrie

    Ich habe schon öfters Kortison direkt ins Gelenk gespritzt bekommen, durfte dann aber immer einen Tag nix belasten, möglicht liegen, also krank geschrieben. Weiss nicht ob es daran liegt, aber so ist mir nie das gelek gleich wieder aufgeschwollen.

    noch eine Frage: Was ist Radiosynviothese?

    Gruess

    Kopf hoch
     
  3. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Lana,

    danke für Deine Antwort!
    Einen Krankenschein hatte ich gestern auch. Habe auch nur das Bein hochgelegt und minimal belastet.
    Die Schwellung war ja auch heute morgen weg.
    Meine Rheumatologin sprach von Radiosynoviothese, falls mein Sprunggelenk immer wieder anschwillt und sich entzündet. Dann würde eine "Verstrahlung" des Gelenks mehr Sinn mehr machen.

    Klick mich
     
  4. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    @ schnurri,

    ich dene eine RSO wäre wirklich ratsam. Bei meinem Knie hats geholfen und die Fußgelenke habe ich verpasst - so das ich nicht weiß, ob das bei mir noch helfen würde. Darum - mach es früh genug.:)

    LG

    manu