1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

geschwollene Lymphknoten

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von roco, 28. Dezember 2003.

  1. roco

    roco Guest

    die auch noch wehtun in der Leistengegend. kennt sich damit jemand aus? tut verdammt weh, weil man die beine ja laufend bewegt und damit auch die "beulen". was kann man dagegen tun? und wo kommt das her? entzündung, daß weiß ich aber wo? kann daß was mit rheuma oder diesen vielen krankheiten, die artverwandt sind zu tun haben. hab ja öfter geschwollenen schmerzhafte lymphknoten, aber in der leiste ist mir das neu und stört doch mehr als woanders.
    gibts ein medi, welches da die schmerzen erst mal mildert, bis ich im neuen jahr zum doc kann?

    danke wieder mal für eure antworten,

    conny
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schwellung

    Hi rocofra
    Ja ich würde auch empfehlen zum Arzt. Es kann auch sein, daß man da leichte rote Streifen sieht bei Entzündung...aber es gibt leider mehrere Möglichkeiten, Drüsenfieber z.B.
    Am besten in die Rettungsstelle vom Krankenhaus, da die meisten Ärzte geschlossen haben, wegen Bugett. "merre"
     
  3. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    ..Leistenbruch währe eine Möglichkeit, aber der lässt sich dann normalerweise wieder "reindrücken" ..soll heissen, das Gewebe, das durch das Loch in der Bauchdecke an der Leiste ausgetreten ist läßt sich normalerweise leicht zurückdrücken, dorthin, wo es hingehört. Läßt es sich nicht zurückschieben, dann kann es eingeklemmt sein, auch das ist sehr schmerzhaft und muss dann so schnell wie möglich behandelt werden (Gefahr von absterbendem Gewebe!) ...meine Kinder und ich, wir hatten alle Leistenbrüche..

    Schmerzhafte Lymphknoten in der Leistengegend hatte ich vor etlichen Jahren, eine Seite war mehr betroffen als die andere. Die Schlimmere wurde später operiert, weil der Knoten wuchs und sich total verhärtete ... dies muss ja bei Dir nicht zutreffen, ich wüßte auch nicht, was Dir auf die Schnelle bis zu Beginn des Neuen Jahres helfen könnte. Möchte sagen, wenns zu arg ist, geh in eine Ambulanz und lass das abchecken.

    Ich drück dich mal ganz vorsichtig und wünsche Dir gute Besserung.
     
  4. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Leistenbruch würde ich eher für Unwahrscheinlich halten, aber wenn es Lymphknoten sind, die so gross sind, dass sie extrem weh tun, würde ich mich doch bei einem der Ärzte, die aufhaben, oder in der Ambulanz von nem Krankenhaus mal vorstellen!
    Gruss, Paris
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Conny,

    würde auch möglichst schnell zum Arzt gehen damit. Ich hatte das in der Leistengegend auch mal - ist wirklich nicht sehr angenehm. Bei mir war es das Pfeiffersches Drüsenfieber, da waren dann auch noch etliche andere Lymphknoten betroffen (Hals, Hinterkopf, Achsel ...). Hatte hohes Fieber und eine geschwollene Milz. Diese Infektion damals war bei mir der hauptsächliche Auslöser des Rheumas. Lass es bitte abklären!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch!
    Monsti
     
  6. Alisha

    Alisha Guest

    Hallo Conny,

    hatte auch mit geschwollenen Lymphknoten in der Leiste zu tun. Drei dieser Knoten wurden mir heraus genommen, Ergebnis Lymphadenitis. Leider fing die Leiste nach einiger Zeit, wieder an zu schmerzen. Professor Nedjabat hat dann nach einigen anderen Arztkonsultationen (da ist nichts, im Ultraschall sieht man nichts) heraus gefunden: Leistenbruch, wo sich immer wieder ein Lymphknoten herausdrückt. Konnte nur im Stehen und beim Husten festgestellt werden. Alle anderen Untersuchungen bei den Ärzten vorher fanden im Liegen statt. Du siehst, es kann ein Bruch mit Lymphknotenbeteiligung sein. Dies musst du beim Arzt abklären lassen. Im Januar wird mein Leistenbruch geschlossen und dann hab ich wohl für einige Zeit Ruhe. Da meine andere Leiste nur ab und an weh tut, wird sich da der Bruch noch vergrößern und wird dann auch operiert.
    Keine Angst, wenn es sich um Bruch und Lymphknoten handelt, ist dies zwar sehr schmerzhaft, aber nicht lebensgefährlich.

    Kopf hoch
    Alisha