1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschichte "Weihnachtsgedanke"

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sabinerin, 8. Dezember 2005.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Weihnachtsgedanke


    Vier Kerzen brannten einmal auf einem wunderschönen Adventskranz. Zu dieser Zeit, war es so still, dass man sie leise reden hörte.

    Die erste seufzte: „Ich heiße Frieden, aber die Menschen wollen mich nicht.“ Ihr Licht erlosch.

    Die zweite Kerze sagte: „Ich heiße Glaube, aber die Menschen mögen von Gott nichts mehr wissen.“ Da löschte sie ein Luftzug aus.

    Die dritte sprach ganz traurig: „Ich heiße Liebe, aber die Menschen denken immer mehr nur noch an sich selbst. Der andere zählt nicht mehr.“ Ein letztes schwaches Aufflackern und auch sie erlosch.

    Da kam ein Kind ins Zimmer, sah die dunklen Kerzen und weinte.

    „Hab keine Angst“, meldete sich sanft die vierte Kerze zu Wort: „Ich heiße Hoffnung und solange ich brenne, können wir die Kerzen der Liebe, des Glaubens und des Friedens wieder neu entzünden.


    (gelesen bei www.norbertkasper.de)


    [​IMG]


    Sabinerin
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe sabinerin,

    das habe ich schon häufiger gelesen,
    es ist immer wieder anrührend!

    lieben gruss marie
    [​IMG]
     
  3. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Danke Sabinerin

    auch mir ist die Geschichte bekannt. Aber man kann sie immer wieder lesen... Lassen wir die Hoffnung nicht sterben!!!

    "Und wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her."

    In diesem Sinne eine frohe und besinnliche Vorweihnachtszeit

    Inesmaus