1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschichte des Rheumas

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von slobbo, 25. Mai 2006.

  1. slobbo

    slobbo Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin reichlich überfragt in welche Kategorie ich meine Frage einstellen soll, deshalb hoffe ich ihr nehmt es mir nicht übel wenn ich sie hier mal im Kaffeeklatsch stelle :confused: :rolleyes:

    Hab cp und hab mich mal durchgerungen eine Seminararbeit an der Uni zu schreiben mit mir als Fallbeispiel:D :p

    Nun bin ich auf der Suche nach geschichtlichen Rheumasachen, zum Beispiel wann wurde Rheuma in der Vegangenheit schonmal bemerkt ob nun 80 Jahre her oder in der Antike. Steh total auf dem Schlauch ob es Aufzeichnungen darüber gibt.

    Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee. Würde mich super freuen:)

    Ich wünsche euch allen ein schönes und vor allem schmerzfreies Wochenende

    Liebe Grüße svenja:D
     
  2. campinosallo

    campinosallo wissbegierig

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ziemlich nördlich
    Soeben im "Stern" gelesen:

    Christoph Columbus, der Arme, hatte mit 49 Jahren schwere Arthritis (war aber nur eine Randbemerkung, wurde nicht weiter ausgeführt). Und im Jahre 1500 war noch kein Basismedi in Sicht!

    Viel Glück + Erfolg beim Recherchieren!

    LG
    c.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    wie wärs mit berühmten rheumapatienten dazu?
    Alexej von Jawlensky
    Alfred Hitchcock
    Auguste Renoir
    Kathleen Turner


    da gibts noch einige mehr. gab einen rockgitarristen, der trotzdem spielte.

    die alten ägypter hatten schon kenntnis von entzündungshemmenden stoffen:

    ...findet sich bei den Ägyptern die klassische Indikation: Rheuma. In der Ayurvedischen Medizin Indiens wird Weihrauch (hauptsächlich aus Boswellia serrata, aber auch B. sacra u.a.) seit immerhin 3000 Jahren erfolgreich bei zwei Indikationsgebieten eingesetzt: bei entzündlichen Erkrankungen und bei Nervenleiden.

    Recherchiere doch auch mal bei Hildegard von Bingen.

    Umgangssprache werden mit dem Begriff "Rheuma" alle unerklärlichen Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates bezeichnet. Das Wort Rheuma wird seit 2000 Jahren verwendet. Der rheumatische Schmerz kann aber durch sehr unterschiedliche Krankheiten verursacht werden. Diese Krankheiten kann man in 4 große Gruppen unterteilen:
    1. Gelenkerkrankungen durch Verschleiß ( Arthrosen , z.B. Kniegelenkverschleiß).
    2. Gelenkerkrankungen durch Entzündungen ( Arthritis , z.B. chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew).
    3. Erkrankungen der sogenannten Weichteile (z.B. Sehnen, Unterhautgewebe, Muskeln).
    4. Rheumatische Beschwerden als Begleiterscheinungen anderer Erkrankungen des Körpers (z.B

    ich denke du wirst genug finden an info

    viel erfolg. gruss kuki
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    In danis Rheuma-Buch sind auch noch folgende
    Rheuma-Erkrankte erwähnt:

    August Renoir
    James Coburn
    J.F. Kennedy
    und Christiaan Barnard-

    Liebe slobbo, ich wünsche dir viel Erfolg
    bei Deiner Seminararbeit.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rheuma

    Hab Dir eine PN geschrieben.
    Vom Grundsatz her müßte eigentlich die ganze Rheumageschichte neu geschrieben werden....
    Schon die alten Griechen kannten diesen "ziehenden fließenden Schmerz" der als was ?? durch den Körper wandert.
    Ausgehend von der sprachlichen Sicht eine sehr interessante, heute nicht mehr so beachtete Sache........

    Tja lies mal die PN.....schö. Gruß "merre"

    Ach ja Kuki wie wär es mal mit einem "Nichtmedizinerkongreß" zum Thema...??
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    in welcher art stellst du dir diesen denn vor? bisschen brainstorming für user??
     
  7. slobbo

    slobbo Guest

    WOWOWOW......ihr seid klasse. Ja so in der Art hab ich mir das vorgestellt. Super klasse, das kann ich super verwenden. :)

    Würd mehr schrieben muss aber gleich zu einem 9 Stunden-Seminar...:mad: ...mal schauen ob mir danach mein Bein abfällt. Bin schon gut am Diclo nehmen, mal schauen ob es hilft:rolleyes:

    Euch viiieeellll Sonnneeeeeee......:D
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    achja, auch ötzi, die mumie aus den bergen hatte eine arthritis ;)
    quelle: http://66.102.9.104/search?q=cache:-67_JHMwqTMJ:science.orf.at/science/news/1504+%C3%B6tzi+arthritis&hl=de&gl=at&ct=clnk&cd=1

    viel erfolg bei der arbeit
     
  9. slobbo

    slobbo Guest

    Hallo,

    etwas späte Antwort aber ich wollte mich bei euch allen ganz lieb bedanken. Die Infos hab ich alle in die Arbeit gesteckt :D der wird sich umschauen.....:p

    Dankeschön nochmal...

    Lg svenja