1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gerichtsverhandlung, will mich ausheulen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Karina 0815, 25. März 2004.

  1. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    will mich mal ausheulen, hat zwar nur indirekt mir Rheuma zu tun, aber trotzdem.

    Und zwar würde ich mir nichts sehnlicheres mehr wünschen, als einfach nur
    mal wieder richtig schlafen zu können.
    Im März 2003 hat man bei mir PSA diagnostiziert, nach 3 Monaten Diclofenac
    verschlimmerte sich der Zustand so sehr, daß ich fast bewegunsunfähig war.
    Nun mittlerweile nehme ich seit 1/2 Jahr MTX und Prednisolon und nun gehts
    mir bis auf leichte Schmerzen sehr gut.

    Was wesentlich schlimmer für mich war, das war die psychische Verarbeitung
    der Diagnose und feststellen zu müssen, daß ich sozusagen 'behindert' bin.
    Das nahm mich so dermaßen mit, daß ich mich kaum mehr konzentrieren
    konnte. Als ich dann mit der Basistherapie beginnen sollte, hatte ich riesige
    Ängste vor den Nebenwirkungen, aber das kennt ihr ja alles selbst.

    so nun zum eigentlichen Thema. 1 Woche nach Beginn der Basistherapie
    kündigte meine Vermieterin mündlich unsere Wohnung wegen Eigenbedarfs.
    Ich war total schockiert, vor allem weil wir erst vor 3 jahren eingezogen sind
    und uns in dem Dorf total wohl fühlen (viele Freunde usw.).
    Na ja, also seitdem habe ich nur noch Ärger, seit 1/2 Jahr auf erfolgloser
    Wohnungssuche /STRESS usw. usw. Meine Vermieterin spricht nicht mehr mit uns,
    ich wage sogar zu sagen, sie mobbt uns (Mieterhöhung, Lärmbelästigung)
    Na ja, jetzt konnten wir doch eine Wohnung finden, die jedoch erst im
    August/September fertig ist (und zwar in der Siedlung in der wir jetzt schon
    wohnen). Nach monatelangem psychischem Stress, vor allem für mich, Rechts-
    anwalt usw. usw. usw. haben wir am 22.04. eine Gerichtsverhandlung (wir
    werden jetzt aus der Wohnung geklagt).
    Aber was sollten wir denn tun??????
    wegen 3-4 Monaten 2x umziehen (Küchenumbau und und und, ich glaub
    ihr wißt selbst, wie stressig ein Umzug ist).

    Na ja, bitte drückt mir alle ganz fest die Daumen, daß wir vor Gericht
    unseren Räumungsaufschub bekommen. Ich bin mittlerweile mit meinen
    Nerven soweit am Boden, daß ich zu empfindlich geworden bin und nur noch
    vor allem möglichem Angst habe (ich mach mir schon in die Hose, wenn ich
    mal irgendwo hinfahren muß, weil ich Angst habe, die Adresse nicht zu
    finden und und).

    Aber das positive daran ist, daß vor lauter psychischem Wohnungsstress
    meine Krankheit an zweite Stelle gerückt ist, und ich inzwischen gelernt
    habe, damit umzugehen.

    also denkt an mich - am 22.04. um 10.00 Uhr habe ich Verhandlung
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Karina 0815,

    erstmal möchte ich Dir sagen, wir leid mir das tut,
    daß Du zu Deiner Krankheit nun auch noch diesen Streß
    hast. Ich kann mir nicht denken, daß ein Richter so weltfremd
    ist und Euch nicht noch einen Aufschub für die Räumung
    der Wohnung gibt. Ich würde an Deiner Stelle sehr zuversichtlich
    sein.

    Aber vielleicht könntest Du Dir ein Attest von Deinem Arzt
    ausstellen lassen, daß Du wegen Deiner Erkrankung diesem
    zweimaligen Umzugsstreß nicht gewachsen bist.

    Und stufe das Wort "behindert" nicht so hoch sein.
    Du wirst sehen, wenn Deine Basistherapie Dir hilft,
    dann wirst Du wieder ein normales Leben führen können,
    wenn auch mit Medikamenten und immer unter ärztlicher
    Kontrolle.

    Ich wünsche Dir Gelassenheit und einen einsichtsvollen
    Richter und anschließend einen guten Umzug.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

    • umzug.jpg
      umzug.jpg
      Dateigröße:
      67,8 KB
      Aufrufe:
      248
  3. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    hallo Karin

    also ersteinmal lass dich knuddeln, das hilft manchmal..

    als leidgeprüfter Vermieter von Assis, kann ich dir ein paar tips geben. muss aber ausführlich erzählen...

    also wir hatten unseren assis gekündigt, wegen Eigenbedarf... den wir wirklich hatten.. den muss deine Vermieterin ja auch ersteinmal nachweisen..

    oki... die haben den nicht anerkannt, also Gerichtsverhandlung.. bei dieser Gerichtsverhandlung haben die sich auf einen Vergleich eingelassen, das sie bis zum Tag x ausziehen... könntet ihr vielleicht ja auch machen....

    oki.. Tag x kam. sie sind nicht ausgezogen.. Der Gerichtsvollzieher wurde beauftragt.. kann bis zu 3 monate dauern ;) bis der kommt und wenn ihr keine Ersatzwohnung aufweisen könnt, kann es sogar sein ,das er euch wieder in die Wohnung zwangseinweisst ;);)

    also besorg dir ein Attest, das es dir nicht zuzumuten wäre, das ihr innnerhalb kürzerster Zeit 2 mal umzieht und sagt ja, das ihr schon ersatz habt, aber erst ab dem x... normalerweise sind richter keine Unmenschen....
     
  4. sunrise2

    sunrise2 Guest

    umzug

    liebe karina,

    das hast du schon recht gemacht, zum ausheulen ist ro auch da. tröste, tröste!!!

    meine freundin ist rechtsanwältin und sie meint, dass du keine angst vor der verhandlung haben sollst.

    aber wie schon geraten ein schriftl. bestätigung über deie krankheit wäre sicher nicht falsch.
    na und wie neli schon sagte "BEHINDERT" ist ja wohl etwas anderes.
    du wirst es lernen damit umzugehen.

    apropos behindert, habe z. .zt. leider nu rein pfötchen zum schreiben.

    ich drücke dir die daumen und vergiss nicht uns zu informieren.

    bis irgendwann;) :D

    lg.
     

    Anhänge:

  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Liebe Karina,

    ich drücke Dir ebenfalls die Daumen, dass alles glatt geht. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an. Toi, Toi, Toi

    Viele Grüße Colana
     
  6. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Karina

    für euern Räumungsaufschub
    drücke ich Euch ganz fest die Daumen.

    pepe
     

    Anhänge:

  7. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Karina,

    auch ich drücke Dir gaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen.

    So einfach kann man keinen Mieter aus der der Wohnung klagen, sicherlich ist das auch keine Grundlage mehr zum dort weiter wohnen.

    Aber wenn du bereits eine Wohnung in Ausicht hast wird sich das Gericht sicherlich auf ein positive Lösung einlassen.


    Liebe Grüße


    Ulla
     

    Anhänge:

  8. carla

    carla LadyHarley

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marschacht
    ruhig bleiben...

    Also.........

    Bleib mal ganz ruhig...so einfach ist das nicht für deine Vermieterin..Eigenbedarf ist eine Sache...aber die muss Begründet sein.
    Mieterhöhung nach drei Jahren..ausser wenn du eine Staffelmiete hast ist auch nicht drin.
    Unterschreibe den neuen Mietvertrag und kündige deine alte Wohnung schriftlich!!!!!!!....mündliche Kündigungen sind übrigends nicht rechtens....bleib also ganz ruhig.
    Desweiteren....Lärmbelästigung...das ist ein fundierter Grund zur Mietminderung.
    Leider weiss ich nicht ob Du Kinder hast..wenn ja...dann bist Du fast unkündbar...jedenfalls nicht mündlich.

    Bleibe also ganz ruhig.....

    Das wird schon...

    Das schreibt Dir der Schatz von Carla...das Schlitzohr....
     
  9. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Karina,

    ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das sich die ganze blöde Angelegenheit, für Dich zum Guten wendet.

    liebe Grüße
    Berlinchen
     

    Anhänge: