1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenksinnenhaut!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kloane83, 19. Januar 2009.

  1. Kloane83

    Kloane83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo alle zusammen,

    ich hatte bereits vor einiger Zeit hier um Rat gebeten weil es mir körperlich und seelisch sehr schlecht ging. Ich wusste einfach nicht mehr weiter.
    An den Schmerzen hat sich leider nicht viel geändert. Seelisch versuche ich nun einfach das Beste draus zu machen, wobei mir das zur Zeit nicht ganz so gut gelingt.

    Jedenfalls hatte ich heute einen Termin beim Orthopäden, der mich im Oktober 2008 wegen des Plikar-Syndroms am rechten Knie operiert hat. Bis zum heutigen Tag hab ich dauernd noch Schmerzen und Entzündungen, vor allem im rechten Knie. Diese strahlen so aus, dass auch mein Sprunggelenk immer dick ist uns sehr schmerzt.
    Jedenfalls hat mir der Orthopäde nun zu einer zweiten OP geraten, mit welcher er die Gelenksinnenhaut entfernen möchte. Eigentlich habe ich keine Lust mich schon wieder operieren zu lassen, aber ich habe gehört, dass nach Entfernung der Innenhaut die Entzündung zurückgehen soll und es vielen danach besser geht.
    Hat irgendjemand hier schon Erfahrungen damit gemacht? Ging es euch danach wirklich besser und ist die Entzündung am betroffenen Gelenk zurückgegangen?

    Wäre euch für eure Ratschläge sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Kloane
     
  2. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    welche Operation wurde denn durchgeführt?
    Es gibt auch die Möglichkeit einer Radiosynoviorthese, d.h. die Gelenkinnenhaut wird nach Einspritzen einer radioaktiven Substanz auch "zerstört". Klingt schlimmer als es ist, auf jeden Fall angenehmer als eine Operation. Allerdings nur sinnvoll, wenn deine Gelenkinnenhaut (=Synovia) nicht zu ausgedehnt entzündet ist.
    Gute Besserung
    Sita
     
  3. Kloane83

    Kloane83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sita,

    danke für dein Statement. Ja, das mit der Radiosynoviorthese hat mir der Orthopäde auch erzählt. Empfohlen hat er mir allerdings die OP. Klar, sonst würde er ja an mir nix verdienen!!

    Bei der ersten OP wurde die Schleimhautfalte entfernt, und ein kleiner Teil der Gelenksinnenhaut wurde entfernt. Der Knorpel und der Meniskus zum Teil geglättet.

    Ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Rheumatologen und werde mich da nochmal erkundigen.

    LG
    Kloane
     
  4. Judith

    Judith Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    gibt es denn eine gesicherte Diagnose bei dir?

    Eine Radiosynoviorthese hatte ich letztes Jahr am Ellbogen. War nicht schlimm und hat gut geholfen. Aber was genau bei dir ansteht, würde ich auf jeden Fall von einem zweiten Arzt begutachten lassen. Alles Gute für dich!!
     
  5. Kloane83

    Kloane83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Liebe Judith,

    ja, die, gibt es. Ich leide seit meinem 3. Lebensjahr an cP. Die Diagnose stand damals ziemlich schnell fest. Und seit 1 1/2 Jahren schlag ich mich nun wieder mit einem Schub rum, der mal besser, mal schlechter ist!! Momentan sind eben meine Knie und beide Füße betroffen.

    Ich habe aber noch Glück, denn meine Gelenke sind noch soweit in Takt, also keine bleibenden Schäden, nur eben diese ewigen Entzündungen.

    Vor gut einem halben Jahr war mein linker Ellenbogen so entzündet, dass ich ihn gar nicht mehr strecken konnte. Damals hat mir der Rheumatologe Cortison gespritzt und seitdem ist der Ellenbogen wieder in Ordnung. Und dann hat es mit den Knien angefangen.

    Basismedikamente nehme ich ja schon (15mg MTX/Woche und momentan 10mg Cortison), die scheinen aber nicht wirklich anzuschlagen.

    LG
    Kloane