1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkschmerzen.Sollen nun zum Orthopäden/Rheumatologen :(

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Juna, 28. November 2013.

  1. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich war heute mit meinem Sohn(4,5J) beim Kinderarzt.Er klagt schon länger immer mal wieder über Schmerzen im Bereich der Knie und Hüfte(da oft die Beine "steif" ,was ich bemerke wenn ich ihm ne Windel anziehe) . Die Schmerzen hat der Nachts(wacht davon auf),und tagsüber bei Belastung(Treppensteigen,laufen).Die Knie sind auch druckschmerzhaft.
    Gerötet,warm oder geschwollen ist nichts (bei mir allerdings auch nie,trotz Diagnose PSA)

    Das gefällt dem KiA nicht wirklich,vor allem nicht da ich Rheuma habe und die erbliche Komponente ja nicht so ganz unerheblich ist :(
    Ich hoffe es ist irgendwas harmloses...ich hatte schon damals bei meiner Diagnose sofort Angst bekommen das ich es meinem Sohn vererben könnte (ich selbst habe es von meiner Mutter vererbt bekommen ....) :(
    Wenn er mal wieder weint vor Schmerzen fühl ich mich so hilflos zur Zeit..und jedes mal denke ich "nein,bitte nicht.."

    Wie gehe ich nun am besten vor?

    Der Kinderarzt nimmt ihm nächsten Monat Blut ab,guckt nach Borrellien,CRP usw . Rheumaspezifisch kann er nix machen,ist nicht sein Gebiet,ist ja logisch.

    Soll ich direkt zu einem Kinderrheumatologen,oder reicht es wenn ich ihm erstmal meinem Rheumatologen vorstelle ? (ist ein internistischer Rheumatologe) da würde ich zumindestens zeitnah einen Termin bekommen,bei allen anderen hat man ja wieder die extremen Wartelisten.

    Danke schonmal..
    LG,Juna
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Ach herrje, Juni - der arme Kleine.

    Wenn du ein gutes Gefühl hast bei / mit deinem Rheumadoc und einen zeitnahen Termin bekommst, würde ich an deiner Stelle zunächst dorthin gehen. Er wird hoffentlich ein entsprechendes Schmerzmittel verordnen. Und dann würde ich ihn nach einem kompetenten Kinderrheumatologen fragen.
    (so mache ich das z.Bsp. bei meinem HA und bin mit seinen Empfehlungen immer gut gefahren)

    Ich wünsche euch beiden alles Gute!