1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkschmerzen, schlapp und müde . Fibro ???

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Stern35, 12. Februar 2010.

  1. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe seit 11 Jahren Colitis ulcerosa(chronisch Darmkrank), mußte deswegen häufig und lange Kortison nehmen. Seit ca 8 Jahren habe ich Gelenkschmerzen, wurde davon 7 Jahre auf chron. Polyarthritis behandelt, habe aber NIE Entzündungen, Rötungen und Schwellungen an den Gelenken....Habe nun den Rheumatologen gewechselt, er hat ein CT veranlaßt und an meinen Gelenken sind keine Entzündungen nachzuweisen, ich habe auch keine Schübe, ich habe jeden Tag Schmerzen bes. in den Fingern, Handgelenken, Schultern, Hüften, Zehen und Knien.[​IMG]
    Der Rheumatologe tippt auf Fibro aber da ich gut schlafe kann es das vielleicht doch nicht sein. Auf meine Frage was ich denn nun habe konnte er mir keine Antwort geben und hat mich so gehen lassen.:mad:
    Wenn ich Kortison nehme, sprich wenn es meinem Darm schlecht geht, geht es meinen Gelenken etwas besser, dann stehen die Schmerzen vom Darm im Vordergrund.
    Habe Arcoxia genommen und davon einen schlimmen SChub bekommen, sprich Diclofenac oder typische Rheumamittel sind Gift für meinen Darm doch die helfen mir gegen die Gelenkschmerzen.
    Ich arbeite im Außendienst und kann mir so meine Arbeitszeit gut einteilen, bin auch mal mittags um zwölf zu Hause und schlafe den ganzen NAchmittag weil ich einfach fertig bin.:confused:

    Geht es vielleicht noch jemandem so, wo man nicht genau die Diagnose stellen kann??
    Ich verzeifel wirklich denn allein der Haushalt ist sehr anstrengend für mich, mache immer nur ein wenig so nach dem Motto: Morgen ist auch noch ein Tag....

    Gruß Stern

    P.S. komme aus dem bergischen Land, vielleicht hat ja jemand einen Tip wo ich noch hingehen könnte um mal endlich eine Diagnose zu haben.:)
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    hallo stern,
    mein gölege hat morbus crohn und auch immer wieder gelenk-und muskelschmerzen und er ist schlapp und müde.
    sein gastroenterloge meint es wäre evt.noch etwas rheumatisches mit im spiel,der rheumatologe hat aber nichts gefunden und sein hausarzt ist der festen überzeugung,das es
    eine typische begleiterscheinung vom crohn ist.
    das ist jetzt das,was wir auch glauben........
    warum hast du denn keine basis?nur cortison,das macht man doch schon lange nicht mehr.mein gölege hat vom cortison eine hüftkopfnekrose bekommen.
    nach dem mtx jahre
    geholfen hat,dann die wirkung nach lies,nimmt er jetzt humira.
    und es ist bei ihm auch oft so,das erst ein gelenk heftig schmerzt und dann ein crohn schub kommt.geht der schub,beruhigt sich auch das gelenk.im kkh hieß es,das auch das etwas ganz typisches für darmentzündungen ist.vielleicht,solltest du noch mal mit deinem gastroenterlogen reden?!?
    wie sieht es denn mit deinem vit b haushalt und eisen aus???die beiden verursachen bei mangel auch gerne deine gen. symptome und sind keine seltenheit bei darm entzündungen!
    mein gölege bekommt regelmäßig vit b spritzen und eisen nimmt er auch immer wieder mal ein.seid dem gibt es eine besserung...........
    lieben gruß
    katjes
     
    #2 12. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2010
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Frage an Katjes

    Hallo Katjes!

    Was ist denn ein Gölege?

    Gruß von Tortola
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Stern 35,

    ja die Fibro hat soooo viele Begleiterscheinungen.
    Ich bin da ja in letzter Zeit sehr skeptisch geworden, was die Fibro betrifft. Mir kommt es nach wie vor so vor, als wenn die Ärzte schnell mal diese Diagnose schreiben, weil alles Andere ja so passt.
    Aber wenn du schreibst, dass bei Kortisoneinnahme auch deine Gelenkschmerzen weg, bzw. weniger wurden, dann muss da was entzündliches sein. denn bei Fibro spricht das Kortis. nicht an.

    In Oberammergau soll es eine gute Rheumaklinik geben ( habe ich hier im Forum gelesen), bzw. lasse dich in eine Schmerzklinik einweisen. Spreche mit deinem Arzt. Eine Schmerzklinik ist jedenfalls besser, als eine Reha oder Kur. Aber machen musst du was, und das Ambulante kann sooo lang wegig sein.....

    LG Silberpfeil
     
  5. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katjes,

    ich habe bzg. meines Darmes eine Basistherapie mit Salofalk, mein Darm ist ja auch nicht mein Problem daher habe ich davon auch nicht viel geschrieben.
    Mein Problem ist das meine Diagnose nicht steht, ich nicht weiß was ich habe doch eins weiß ich genau: ich habe jeden Tag starke SChmerzen ...

    Man fühlt sich echt alleine gelassen.

    Muss wegen dem Darm halt mit den Medis aufpassen aber was soll ich wofür nehmen, wenn ich nicht genau weiß was ich habe kann ich auch nicht behandelt werden und das ärgert mich sehr.

    Auf meinen Vit B Haushalt oder Eisenmangel hat mich noch nie jemand angesprochen sprich das es mal untersucht wurde...

    Nunja ich suche weiter nach einem Rheumatologen und einem Schmerzspezialisten.
    Gruß Stern
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    hallo stern,
    das problem bei den meisten fachärzten ist,das sie nur ihr spezialgebiet sehen,aber nicht den ganzen menschen.
    durch die darmentzündung wird dein körper oft unterversorgt
    und dieser mangel kann zu deinen symptomen führen............
    aber auch viele gastroenterlogen gucken nicht nach diesen mängeln........................
    hast du einen guten hausarzt ? der kann durch eine einfache blutuntersuchung auch schon einen eisen oder vit. b mangel feststellen.vielleicht brauchst du dann gar keine schmerzmittel!!!
    ansonsten würde ich dir auch raten zu einem schmerztherapeuten zu gehen.
    gute besserung
    katjes