1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkschmerzen haben wieder zu genommen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 24. Mai 2012.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Habe wieder vermehrt Schmerzen , ich hatte so gehofft , da es am anfang so gut aus sah durch das Enbrel. Aber nun sind meine Knieschmerzen wieder da , das Rönthgenbild zeigt aber nichts an. Die Schmerzen sind hauptsächlich die Nacht und bei Ruhe , ziehn bis in die Hüfte.

    Ich habe in den letzten Tage einige mal Spargel gegessen , ist es wirklich so , das man als Rheumakranke , das nicht tun sollte ? Ich esse Ihn so gern , und habe mir gesagt einmal richtig satt essen und dann ist gut. Aber seit dem konnte ich fetsstellen , das die Schmerzen heftiger geworden sind .
    Ich versuche mich sonst schon daran zu halten sicherlich war es aber zuviel davon.

    Lg. der delphin

    Krankheit lässt den wert der Gesungheit erkennen
     
  2. AusKöln

    AusKöln Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphin,

    ich dachte immer, daß man auf purinarme Ernährung bei Gicht besonders zu achten hätte. Muß man dies auch bei den anderen Rheumaerkrankungen? Jedoch ob Spargel der Auslöser für Schmerzen sein kann, wage ich zu bezweifeln, denn im Vergleich zum Beispiel zu
    Sojabohnen mit 220 mg/100 g
    weiße Bohnen mit 180 mg/100 g
    hat Spargel 25 mg/100 g, genausoviel wie Honigmelone oder Walnüsse. Aber ich bin Laie bei diesen Themen.

    Wünsche Dir gute Besserung und LG Greisin

    PS: http://www.rheuma-online.at/rol/a-z/e/ernaehrung-bei-gicht.html
     
    #2 24. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Mai 2012
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe schon oft gehört, dass Spargel bei Rheuma-Kranken Schmerzen auslöst bzw. verstärkt.

    Also im Zweifelsfall würde ich drauf verzichten.
     
  4. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphin,
    also ich bekomme auch immer wieder stärkere Schmerzen , obwohl ich Schmerz-Medikamente habe (gute) und die Basistherapie (MTX-Spritzen und Prednison)... und das ist aber auch wenn ich keinen Spargel esse. Das kommt immer und immer wieder - auch bei Sonnenschein.
    Ich darf z.B. nicht zuviel Wurst essen oder Fleisch....
    Habe aber die stärkeren Schmerzen auch gehabt, wenn ich das nicht esse.... auch bei Sonnenschein und Wärme, wo ich immer dachte, na wenn es warm wird und die Sonne scheint, dann wird es gut......nee....stimmt nicht. Jedenfalls bei mir nicht.

    Dass Spargel solche Schmerzen auslöst, das kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Habe in der letzten Zeit Spargel gegessen, und da gab es keine Veränderungen bezügl. der Schmerzen zu vorher.
    Spargel entwässert doch, und das ist doch für Rheumakranke wichtig....oder es kommt halt darauf an, was für eine Art von Rheuma man hat.
    Lb Grüße
    Grit
     
  5. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    hallo Delfin.

    Ich bekomme die gleichen Medis wie Du. Esse auch gerne Spargel, hab noch nicht festgestellt das er nicht für Rheumakranke gut oder schlecht ist..nun jeder Jeck ist anders.So auch bei uns .
    Aber ich hab auch das problem wenn es draußen kalt ist gehts mir besser.! bei Hitze hab ich wieder mehr Probleme und die Gelenke werden wieder steifer.Keine Ahnung was das ist. Hab aber schon früher gemerkt das kalte Kompressen besser sind wie warme . Nehme jetzt wieder öfter ein Kühlakku aus dem Schrank und hoffe es wird besser.



    lg wotti