1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelenkrheuma durch schuppenflechte

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von britta1984, 5. Juni 2011.

  1. britta1984

    britta1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    meine Ärzte sagten mir, dass ich wohl Gelenkrheuma durch schuppenflechte habe.
    Erst wurde nur mein rechtes Knie ständig dick ,so dass ich nicht mehr laufen konnte.
    Mittlerweile tun mir auch andere Gelenke und auch Sehnen weh.
    Fange morgen mit der Basistherapie Sulfasalazin an und hoffe sehr das mir es hilft.

    Meine frage an euch ist nun : Habt ihr eure Ernährung gerändert , wenn ja - wie oder was esst ihr nun?

    lg,Britta
     
  2. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Britta,
    meine Tochter (15) hat auch Psoriasis-Arthritis, sie selber hat keine Schuppenflechte, aber ihr Vater (der hatte auch als Kind Rheuma).
    Sie kann aber noch Schuppenflechte bekommen.....

    Sie nimmt Froximun toxaprevent als Entgiftungsmittel, was ihr so manchen Schub erspart, sie bekommt keine Basismedis.
    Da bei einer Stuhluntersuchung ein grenzwertiges Ergebnis auf Glutenunverträglichkeit festgestellt wurde, ernährt sie sich glutenfrei.
    Wir haben ausprobiert, dass Gluten bei ihr einen Schub auslöst.
    Ansonsten ernähren wir uns überwiegend gesund, also wenig Fleisch und wenn, dann möglichst Geflügel und jeden Tag Gemüse und etwas Obst.
    Süßigkeiten sind rationiert, aber nicht ganz weg.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  3. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    @ Marly
    Froximun T... kenne ich nicht. Bekommt Ihr das verschrieben oder müsst Ihr es selbst kaufen? Wie teuer ist es?
     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Es heißt, dass Ernährungsumstellung bei PSA nicht viel nutzt.

    Ich habe einiges mal ausprobiert ... also kein Fleisch, keinen Kaffee usw.

    Genutzt hat es nix. Schübe kommen und gehen - einziger Auslöser, den ich ausmachen konnte, ist STRESS !
     
  5. TrumanBurbank

    TrumanBurbank Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe auch nicht gemerkt, dass man mit der Ernährung etwas ändern kann. Stress ist bei mir sicherlich auch ein wichtiger Faktor. Vor der Basistherapie habe ich gemerkt, dass Alkohol noch bedeutsam ist. Nach einer Feier habe ich dann prompt die Quittung in meinen Gelenken bekommen.
     
  6. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Britta,

    auch ich habe meine Ernährung zu Anfang meiner "Rheuma-Karierre" umgestellt. Gebracht hat es bei mir nix. Habe auch PSA.

    Stress hingegen, löst sofort einen Schub aus. Da hilft nur eine gesunde Portion Egoismus und lernen auch mal NEIN zu sagen, wenn alle mal wieder an einem rumzerren. Ist nicht einfach, muss aber sein!!!

    Wünsche Dir alles Gute und wenig Schmerzen.

    Louise
     
  7. ookpik

    ookpik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwaben
    Hallo Britta,

    ich habe auch PSA und nehme Sulfasalazin. Mir geht's damit relativ gut.
    Ich habe bei mir bemerkt, dass mir auch Stress zu schaffen macht.
    Ernährungstechnisch kann ich für mich berichten, dass Alkohol überhaupt nicht mehr geht. Schon nach geringen Mengen merke ich das an meiner Haut und den Gelenken. Ich habe auch eher Gelenkschmerzen, wenn ich zu viele Süßigkeiten bzw. Kohlenhydrate gegessen habe.

    Ich denke aber, dass das bei jedem Menschen anders ist.
     
  8. Andi1966

    Andi1966 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo

    ich habe PSA auch schon seit 3 Jahren und konnte auch nichts durch ernährungsumstellung ändern.

    Was mich aber interessieren würde.Bei 3 gelenken lassen sich im Röntenbild Schäden sehen bzw die werden auch dick.Kann es sein das man aber auch gelenkschmerzen hat an den Gelenken wo man nichts feststellen kann?

    Gerade die Schultern schmerzen in den Tagen wo auch der rest Probleme macht.....

    LG Andi
     
  9. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Andi,
    ja, bei Rheuma kommen erst die Schmerzen und Entzündungen und dadurch entstehen dann die Schäden.
    Ich habe ständig geschwollene schmerzhafte Fingergelenke, obwohl da zum Glück noch keine Schäden auf den Röntgenbildern zu sehen sind.
    Die Basismedikamente sollen eigentlich die Schädigung aufhalten.
     
  10. schatzijuni

    schatzijuni Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thedinghausen
    Hallo Britta

    Ich habe auch PsA und auch noch MB. Ich nehme Enbrel 50mg Pen und Mtx 10mg. Und gegen Schmerzen Naproxen 500mg.

    Ich habe PsA seit 10 Jahren und MB seit 12 Jahren.

    So lange es frühgenug erkannt ist, kann man es ganz gut eindämmen.

    Und das mit der Ernährungsumstellung, hat bei mir auch nix gebracht.

    Ich wünsche Dir alles Gute!

    lg Yvonne
     
  11. Andi1966

    Andi1966 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo

    Hallo Bienchen
    Danke Dir
    Ja Dank MTX geht das nicht weiter.Aber die Schmerzen in den anderen Gelenken verwundern mich immer da dort ja keine Schwellung sichtbar ist.........
     
  12. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Andi,
    an den Schultern ist wäre da ein Schwellung auch kaum zu erkennen, denke ich.
    Ansonsten kommt es wahrscheinlich auf den Entzündungsgrad an.
    Soweit ich weiß, entzünden sich ja die Gelenkhäute oder Sehnenansätze,
    selten die Gelenke selbst.
    Ist die Entzündung sehr stark oder wird das Gelenk stark belastet, reagiert das gereizte Gewebe mit Schwellungen oder Flüssigkeitsansammlungen.
    Wenn ich meine Hände belaste (Haus-und Gartenarbeit), bekomme ich nach kurzer Zeit richtige Höcker auf den Gelenken und Wurstfinger, sehr schick...:o
    Mein Physiotherapeut hat mich bei der Massage auf Schwellungen im Bereich des ISG aufmerksam gemacht. Da hab ich auch ständig Schmerzen, aber ich hätte die Schwellungen selbst nie bemerkt.
    Meine Schultergelenke sind auch schmerzhaft, eine Schwellung habe ich da aber auch noch nicht gesehen. Ich bemerke nur, dass mir in den frühen Morgenstunden ständig die Hände einschlafen, wenn ich auf der Seite liege, dann tun mir die Schultern auch ziemlich weh.
    Vielleicht ist da im Inneren eine leichte Schwellung vorhanden, die dann Nerven abklemmt?
    Vielleicht hat ja jemand noch eine andere Erklärung.
     
  13. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Andi,

    wäre ja noch schöner, wenn jedes schmerzende Gelenk gleich geschwollen wäre - da würde ich teilweise rumlaufen als hätte ich Beulenpest oder sowas....
    Ernärung: Naja, bei mir vom Bevhterew her eher vernachlässigbar - leider habe ich noch einen Crohn - seit dem fällt zumindest scharfes Essen weitgehend flach :(

    Gute Besserung
     
  14. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    ich bin nicht normal

    ich hab auch Schuppenflechtenrheuma. Das blöde ist, es ist völlig Wurscht, was ich mache. Die Gelenke und die Sehnenansätze entzünden soch halt. Ob ich mich und die Gelenke schone oder, falls es mir mal gut geht Wohnung sauber mache etc. spielt überhaupt keine Rolle. Mir könnte es jetzt gut gehen- morgen früh komme ich nicht aus dem Bett- oder umgekehrt. Das macht mich völlig gaga weil es einfach keinen Fahrplan gibt. Das einzige worauf ich mich verlassen kann: nach Remicade geht es mir so 10 - 14 Tage ganz gut wenn ich brav bin. Sonst ist jeder Tag eine Überraschung.
     
  15. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    achso: morgens hab ich auch Hände wie ein Zombie- total verkrampft und wie Klauen. Das dauert ne ganze Weile weshalb ich Kaffeemaschiene etc. immer schon abends fertig mache und morgens so 2 h vor dem Aufstehen mein Cortison nehme. Die blöden Krämfe in Gänden und Füssen tragen auch nicht gerade zur Erheiterung bei.

    Ist eben alles Mist.
     
  16. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Tja...und das ist,denke ich, noch mehr bei Kindern,als bei Erwachsenen das Problem.
    Keine Schwellung,oder nur gering=kein Rheuma.
    Meine Tochter hat Schmerzverstärungssyndrom ,ich habe PSA.

    lg
    majosu