1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gelenkentzuendungen auf roentgenbilder???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadia, 16. Mai 2006.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo,
    ich habe dringend eine frage an euch bitte:
    ich habe cp und sjoegren syndrom. labortest sind in "odnung" ausser dass iimmer mein CRP wert von 30 bis 50 schwangt. c reaktiv protin bevor behandlung mal 8 war. sonst nichts kein rheumafaktor, ro und la sind auch negativ.

    alle meine gelenke , wie fuss, ellbogen knien sind geschwollen, nicht viel aber man sieht es und sie tun weh , bei anfassen.

    auf den roentgenbildern habe ich mir sagen lasssen , dass es
    NICHTS zu sehen ist. kann das sein, dass trotz schwellungen nichts zu sehen ist???
     
  2. Enna

    Enna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kein Röntgenbefund

    Hallo Nadia,
    ich habe auch cp, sjoegren und raynaud. Bin auch seronegativ, alle Laborwerte soweit im Grünen. Blutsenkung ist mal gut, mal schlecht. Rheumafaktor hat meine Allgemeinmedizinierin mal nachgewiesen, sonst wäre ich ja nicht zur Rheumatologin gekommen. Aber ist schon komisch, bei anderen Laboruntersuchungen hatte ich nur negativen Rheumafaktor. Mit meinen Gelenken sieht es genauso aus, die sind fast immer geschwollen und schmerzen unterschiedlich stark. Auf Röntgenbildern und Ultraschall hat man bisher auch noch nichts gesehen. Deshalb komme ich mir manchmal schon etwas blöd vor. Andererseits ist es vielleicht im Anfangsstadium auch so. Ist ja schließlich eine schleichende und dauernde Erkrankung. Und wenn ich mal wieder beim Essen den Löffel nur unter Schmerzen halten kann oder an der Kasse nicht das Kleingeld zu fassen bekomme, dann sind mir Laborwerte wurscht, dann bin ich davon überzeugt, dass was nicht stimmen kann. Viele Grüße. Enna
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @nadia

    Hallo Nadia,

    auf den Röntgenbildern sind knöcherne Veränderungen zu sehen, z.B. wenn die cP so massiv ist, daß es die Gelenke "anfrisst".

    Bei Gelenkzerstörungen sieht das Röntgenbild z.B. so aus:

    [​IMG]

    (Bild von Radiologie Charite)


    Du kannst aber trotzdem starke Entzündungen, Schwellungen und schlechte Blutwerte und keine knöcherne Veränderung (zum Glück), was aber von Ärzten häufig so beurteilt wird, daß die Erkrankung nicht oder nicht schlimm vorhanden ist (leider).

    Mit einem Ultraschallgerät werden Weichteile, Sehnen und Organe etc. untersucht. Damit sind auch z.B. Gelenksergüsse zu erkennen, die i.d.R. auf eine Gelenksentzündung hinweisen.

    Schau mal hier nach:

    http://www.kerckhoff-klinik.de/abteilungen/rheumatologie/leistungen/ultraschall.php

    http://www.rheuma-online.de/a-z/a/arthrosonographie.html

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  4. annsche

    annsche Guest

    liebe nadia!!

    ich habe die juvenile PSA und bei mir hat man am anfang auch nichts auf den röntgenbildern gesehn. auch ich bin seronegativ. doch wo man bei mir was gesehn hat, war im kernspinn und beim ultraschall. auf den kernspinnbildern hat man deutliche veränderungen schon in den knochen gesehn! und im ultraschall eben die ergüsse!
    es heißt gar nichts, dass man bei dir im röntgen nichts sieht! meist sieht man es erst viel später oder sogar nie ( wenn man glück hat ).
    ich wünsche dir alles gute!!
    liebe grüße
    Anne:)
     
  5. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    13 jahre!

    hallo enna,
    danke fuer deine beruhigende antwort.

    ich habe knienschmerzen seit dem ich etwa 13 jahre alt bin , ich bin jetzt 49. ich habe ein leidendes leben hinter mir, 2 bandscheibenvorfaelle und die letzt op. war eine rueckenbefestigung. mi der zeit waren die schmerzen nicht nur knienschmerzen sondern mal haende oder fingern , oder fuesse usw. bis ich nur mit schmerzen lebte. kurz zu mir: ich hatte 2 x aml schlimme autounfaelle hinter mir und das schlimme war , der tod meines sohnes an krebs. wie du siehts , wenn ich mal sage, ich habe schmerzen, dann werden die meisten aerzte mir empfehlen, zu nervenarzt zu gehen, ich simuliere die schmerzen bis ich sommer letztes jahre zusammenbrach. konnte nicht mehr aus dem bett, augen nicht mehr aufmachen koennen, bis fast ausgetrocknet gewesen, schlapp, muede, kaum aufstehen koennen, kurz es war endich was zu sehen. nun wo ich das weiss, kann ich ausser sjoegren , cp nicht zu sehen bekommen. ABER ich habe schmerzen und ich suche einen weg, um meine schmerzen schwarz weis zu machen ausser schwellungen.
    liebe gruesse und danke sehr
    nadia
     
  6. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    gott sei dank!

    wenn ich das jetzt lese , dann heisst dass, das man meine schmerzen DOCH sehen kann, nicht wie er mir das gesagt hat, also ultraschall und kern. ich habe ihm gestern darum gebeten mir zu sagen ,was ich machen kann , um meine schmerzen zu beweissen. er meinte es gibt keinen weg, versuche es zu vergessen. ich konnte es nicht mehr ertragen. also morgen geht die suche los nach ulltraschal, wo ich die erguesse zu sehen sind .

    danke euch sehr
    ich werde es morgen versuchen und euch morgen sagen wie weit ich jetzt bin.

    danke dass es euch gibt.

    liebe gruesse
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Nadia

    Hallo Nadia,

    gibt es bei Euch Rheumakliniken bzw. Krankenhäuser mit einer internistischen, noch besser internistisch/rheumatologischen Abteilung?

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  8. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    ja

    hallo sabi,

    es gibt univ. kliniken und dann gibts private krankenhaeuser. auf der unikliniken arbeiten die selben aerzten . ich muss mich in diesen krnakenhaeser behandeln lassen, damit ich mich dort kranken schreiben lassen kann. sonst wird den krankenschein nicht anerkannt.

    gruss
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Nadia

    Hallo Nadia,

    Du kannst Dich also in die Uniklinik einweisen lassen??

    Wäre das nicht eine Möglichkeit, um Dich komplett untersuchen zu lassen? Also labortechnisch sowie mit Ultraschall etc? Dann könntest Du auch die Basismedikation mit den Ärzten besprechen.

    Viele Grüße
    Sabinerin