1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gelenke ganz leicht dicker

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von wolpol4, 7. Juni 2003.

  1. wolpol4

    wolpol4 Guest

    hallo
    kann das sein das man 18 jahre lang die gelenke überall
    ganz leicht (ganz leicht) dicker hat,ohne das man einen
    rheumaschub hat.also kontinuierlich leicht dicker keinen schub.
    kann sowas rheuma sein.gibt es auch eine leichte rheuma.
    mein rheumafaktor ist 8.0 normal,crp 0,5,blutsenkung normal,röntgenbild nichts.
    .
    und wird eigendlich bei einer leichten rheuma wenn es das
    wäre es auch mit mtx oder sulfasalazin behandelt oder mit
    was anderem.
    ich könnte ja einfach zum arzt gehen und fragen ,das kosten aber
    bin zur zeit nicht versichert.
    vielen dank für eine antwort
     
  2. knobi2

    knobi2 Guest

    Hai Wolpol,

    ich kann Dir nur meine Erlebnisse berichten.

    Ich bin jetzt 59 Jahre alt. Seit nun mehr als 20 Jahren habe ich Gelenkprobleme. Angefangen hat es in den Füssen. Zehengrundgelenke - Diagnose: Gicht.
    Dann wurden Sprunggelenke und Knie befallen. Diagnose: Gicht.
    Erst als ich im Jahr 2000 meinen Hausarzt wechselte kam "Leben in die Bude".
    Untersuchung auf Untersuchung - insbesondere 2001 und 2002, wo sich meine Beschwerden in den Knien häuften, und zu mehrfachen OP`s führten. Rheumawerte aber bei allen Untersuchungen nicht wesentlich erhöht.
    Nachdem dann auch noch die Schultern,Arme und Hände zu meinen Beschwerden dazukamen, wurde durch einen jungen Arzt eine Komplettuntersuchung eingeleitet.

    1. Komplette Blutanalyse
    2. Syntigraphie (Ganzkörper)
    3. Urologe
    4. Internistisch

    Ergebnis: Alle Gelenke sind rheumatologisch befallen.
    Diagnose: chronische Polyarthritis.

    Bemerkung des Arztes: Jetzt ist es leider zu spät, Sie sind 20 Jahre falsch behandelt worden..... !

    Ich denke also, Wolf, Du solltest die Mittel und Wege finden einen guten Rheumatologen aufzusuchen.

    Wenn es erst ist wie bei mir, dass es keine Linderung und Beeinflussung mehr gibt, dann hast Du nur noch das Ziel vor Dir:
    komplett steif .... und wann ?

    knobi
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Wolpol,

    eigentlich ist es normal, dass Gelenke mit dem Alter minimal dicker werden. Solange Du keine deutlichen Beschwerden hast, würde ich mir darüber keine Sorgen machen.

    Wenn Du Rheuma hast, so merkst Du das: ständige Müdigkeit und Schlappheit, leicht erhöhte Temperatur, Morgensteifigkeit länger als 1 Stunde und spürbare Bewegungseinschränkungen.

    Kommen Schübe hinzu, dann hast Du rasende Schmerzen, heiße, geschwollene Gelenke, die in Ruhe oder in der Nacht regelrecht puckern. Ich vergleiche den Schmerz oft mit dem, der bei einer schweren Verstauchung bzw. einem Bänderriss entsteht.

    Der Rheumafaktor hat nicht unbedingt etwas zu sagen, den können auch kerngesunde, insb. ältere Leute haben. Etliche Rheumakranke haben ihn nicht. Aussagekräftiger sind eigentlich CRP und Blutsenkung, und die sind bei Dir völlig normal.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  4. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Rheuma ...

    Hallo Wolpol,

    die Symptome von Rheuma sind ja hinreichend beschrieben worden, ich denke, daß deutlichste Erkennungszeichen sind die Schmerzen während des Schubes ... zum wahnsinnig werden bzw. davonlaufen.

    Ich habe im Übrigen eine sero-negative cP, also: Labor ist nachrangig, das werte Befinden sagt einfach mehr aus ...

    Liebe Grüße

    Robert
     
  5. knobi2

    knobi2 Guest

    und das ist genau das Problem des Rheumas .....

    JEDER HAT SEIN EIGENES !!!

    Robert: Sero-Negatives cP
    Ich: Sero-Postives cP

    Scheiss-Spiel.

    knobi
     
  6. fellchen

    fellchen Guest

    Laborwerte

    Hi,
    meine crp Werte waren auch im recht heftigen Schub nur minimal erhöht, BSG dito.
    Da konnte ich kaum (eigentlich gar nicht) meine Toilettenhygiene selber erledigen.
    Vorher immer mal wieder Schmerzen hier und dort, diverse Ärzte usw.
    Vor allem aber müde, traurig, jede Erkältung o.ä. "sprang mich an".
    Im Nachhinein frag ich mich, wie ich das ignorieren konnte...

    Also, an diesen Sympthomen merkt man es schon, auch wenn die Laborwerte o.k. sind.

    Dir alles Gute.
    Vielleicht wäre es sinnvoll sich um eine Versicherung zu kümmern bevor Du die Diagnose ggf. hast...

    Keep Smiling
    Fellchen:cool: