1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelbfieberimpfung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von icepad, 6. Februar 2008.

  1. icepad

    icepad Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Reisende!
    Hat sich irgend jemand unter Euch unter Anti-TNF-Alpha Medikation (im speziellen Remicade bei Bechterew) schon mal gegen Gelbfieber impfen lassen. Oder kennt ihr Leute die das unter Remicade, Enbrel...etc. getan haben?
    Ich bekomme Remicade alle 10Wochen. Kann ich davon ausgehen dass mein Immunsystem nach 8 Wochen nach der letzten Infusion wieder soweit "vollständig arbeitet" dass ich mir eine Lebendimpfung wie Gelbfieber zutrauen kann? Für gewöhnlich merke ich dass nach 8-10 Wochen langsam das "Zwacken" wieder zurückkommt, was ja anscheinend bedeutet dass die fiesen kleinen TNF-alpha Teilchen wieder an mir rumfressen und somit mein hinsichtlich Bechterew fehlgesteuertes Immunsystem wieder voll aktiv ist.
    Einer im Forum hats schon mal getan (Trixi) aber der Eintrag ist schon 2 Jahre alt. Würde mich gern mit ihm/ihr austauschen. Wie kann ich Ihn/Sie kontaktieren? Hab den Beitrag mal mit eingefügt. Ich bin demnächst beruflich häufiger in Südamerika-war auch schon 2 mal da aber immer mit der Angst einer Gelbfieberinfektion im Nacken. Ich würde mich gern diesen Samstag(9.2.) impfen lassen wegen der bevorstehenden nächsten Remicadeinfusion am 20.
    Danke für eure Tips!
    Icepad