1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gehöre ich dazu oder was ist das ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Biene75, 20. Februar 2011.

  1. Biene75

    Biene75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier bei euch . Ich habe mich heute angemeldet ,weil ich da so einen Verdacht habe und die Ärzte mich hier nur als Psychisch kranken abstempeln .

    So mal kurz zu den Symptomen :

    Kribbeln der Hand ,innerhalb weniger Minuten schillt die Hand extrem an und wird z.Teil rot ,aber nicht unbedingt heiß . Das Gefühl ist teilweise so als ob Strom durchfließt bzw als ob alle Finger taub sind . Die Schwellung verschwindet genauso schnell wie sie gekommen ist . Das dauert manchmal nicht länger als 2 Stunden . Wobei die Gelenkschmerzen manchmal Tage anhalten .
    Das habe ich aber nicht nur in der Hand sondern das wechselt auch mal ins Kniegelenk und ins Knöchelgelenk .

    Ich habe ständig schmerzen in Sämtlichen gelenken und morgens habe ich das Gefühl die Gelenke sind steiff . Beim Bewegen knckt und springt es teilweise .

    Meine Entzündungswerte sind seit Jahren durchweg erhöht auf grund einer Chronischen Hauterkrankung ( Akne Inversa ). Auf Grund der erkrankung wurde im letzten Jahr ein MRT vom kleinen Becken gemacht , wo es sich dann zeigte das dort ein beidseitiger Abbau der Gelenkschmiere zu verzeichnen ist ( mit 34 ) . Leider nimmt meine HA es nicht ernst und Überweist mich auch nirgends anders hin . Ich habe mir nun erstmal für März einen Termin beim Orthopäden gemacht , aber ich glaube nicht das er mir groß weiterhelfen kann .
    Würden die Sympthome hier zu euch passen ?
    vielen Dank schon mal
     
  2. irico

    irico Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Biene,
    erstmal Herzlich Willkommen. Deine Symptome lesen sich alles andere als psychosomatisch. Lass dich nicht in diese Schiene schieben. Geschwollene Gelenke kann man sich nicht einbilden und auch alles andere klingt schon sehr nach einer rheumatischen Erkrankung. Bin zwar auch erst neu hier, jedoch habe ich mich mit diesem Thema schon sehr lange beschäftigt da mir über viele Jahre auch niemand geholfen hat, auch kein Orthopäde. Ich wurde auch nie so richtig ernst genommen. Bestehe bei deinem Hausarzt auf eine Überweisung zum Rheumatologe. Mach dir eine Liste mit deinen Beschwerden die du jetzt hast und früher hattest, auch wenn dir manches Symptom auch noch so unwichtig vorkommt - alles aufschreiben - und nimm diese mit zum Rheumadoc. Lass dich nicht mehr abwimmeln.
    Viel Erfolg und alles Gute für dich wünscht dir Iris
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo und Willkommen!

    Kleiner Tip: wenn Du bei Deinem neuen Dok bist
    solltest Du nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen:
    von der möglichen psychischen Vorgeschichte würde ich nichts berichten.
    Dann ist der Dok unvoreingenommener.

    Sollten sich diese Schwellungen/ Rötungen wieder zeigen
    bitte sofort mit Datum fotografieren.
    Nimm die Bilder zum Termin mit.
    Fang mit einem Protokoll an, in das Du jedesmal die Erscheinungen mit
    Uhrzeit/Datum usw. einträgst.
    Auch sehr gut für die persönliche Kontrolle.

    Laß Dir grundsätzlich alle Befunde, egal was, kopieren.

    Und zum Lesen ist die linke Seite "Rheuma von A bis Z"
    sehr hilfreich.
    Viel Erfolg wünscht
    Juliane.
     
  4. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    So würde ich es auch machen. Erzähl nichts von psychosomatisch. Wenn der Arzt/die Ärzte nicht weiter kommen wollen oder können stempeln sie Dich sowieso als Psycho ab. Ich glaube das kennen hier viele zur Genüge. Verschwende nicht viel Zeit, such Dir dann einen nächsten Arzt und wenn das auch nicht hin haut, wieder schnell den nächsten. Gib Dich nicht damit zufrieden. Aber allein die ganzen Arztbesuche (was man dort erlebt bzw. nicht erlebt) und das Nichtweiterkommen zerrt schon an den Nerven und man wird langsam wirklich psychisch krank. Hinzu kommt, daß man besser nicht erzählen sollte, daß man schon bei einem anderen Rheumatologen/Orthopäden war. Die greifen die Diagnosen von denen auf und übernehmen das Ganze. Allein schon, weil eine Krähe der anderen kein Auge aushackt. Aber leider muß man ja die Berichte (z. B. Berichte MRT, Blutuntersuchungen usw.) mitnehmen, damit es keine Doppeluntersuchungen gibt und schon haben sie die Vorgängerärzte. Ist wie ein Teufelskreis.