1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gehhilfen und Alternativen

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von trombone, 30. Dezember 2004.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    ich bin gerade auf der Suche nach Gehstützen. Mein MB meint zur Zeit mal wieder er müsse sich in den Achillessehenen und Sprunggelenken austoben. Ich versuche zwar ihn davon zu überzeugen, dass das m.E. nicht der richtige Ort sei, aber er hört einfach nicht auf mich :( .
    Da ich aber auch noch Probleme in beiden Handgelenken sowie in den Ellenbogen habe kann ich nur schwer (und mit den dazugehörigen Belastungen halt) auf die normalen Unterarmgehstützen zurückgreifen. Arthritikergehhilfen sind auch nicht die richtige Alternative, da ich zum einen Probleme mit dem Gleichgewicht bekomme, aber auch die Unterarme, Ellenbogen und vor allem mein Rücken finden diese Dinger gar nicht toll. Zur Zeit habe ich (eine) Gehilfe, die bis unter die Achsel geht, zum Testen zu Hause. Gut bei dem Teil ist, dass der Griff verstellbar ist, nur leider muss er - damit der dann auch stabil ist - so fest gezogen werden (die Schrauben) dass ich diese nicht losbekomme. Lasse ich aber die Schraube etwas lockerer rutscht der Griff. Und so super klasse finde ich dieses Modell noch nicht (irgend etwas fehlt noch).
    Mein Ergotherapeut hat mir zwar noch ein "Laufrad" vorgestellt. Das ist wohl eine Spezialanfertigung aus Holland und hat in Deutschland keine Hilfsmittelnummer und ist daher wohl kaum zu verschreiben und privat kann ich die 800 - 1000 Euro zur Zeit dafür einfach nicht lockermachen. Außerdem arbeite ich in der 4 Etage mit nur einem kleinen Fahrstuhl, der leider häufiger steckenbleibt (war auch schon drin) oder ganz ausfällt und dann bekomme ich das Teil nicht in die richtige Etage.

    Hat von Euch noch einer eine (andere) Idee was ich machen könnte um im Bedarfsfall meine Sehnen und Knöchel entlasten zu können????
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    mag ja blöd klingen, aber wie wäre es mit einem Leichtlaufrollstuhl ????

    Meine Mutter sitzt in einem und ich benutze denselben, so oft es geht, da ich ja rechts am Fuss starke Probleme habe, kaum laufen, stehen oder sonstwie den fuss belasten kann. Ich habe jetzt einen Rolli beantragt, mein HA ist der Ansicht, daß es nötig ist, zumal meine Hände ja auch komplett verkrüppelt sind und ich niemals an Krücken oder so gehen könnte - und ich will endlich möglichst beschwerdefrei leben.

    Denk mal drüber nach !!

    Pumpkin
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    leichtlaufrollstuhl...

    mit e-fix würde ich versuchen verschrieben und genehmigt zu bekommen.

    das ist ein akku, das mit dem rolli verbunden wird und hilft ungemein.denn mit den händen könnte ich das ding nie steuern. vorteil ist, das man auch die normalen räder dran machen kann......und auch das man von "selbstbetrieb" auf manuell umstellen kann.

    wäre doch auf jeden fall ein versuch wert,oder?

    drücke euch die daumen...@uschi: kann man auch nachrüsten lassen mit neuer verordnung vom doc....(kannst elke fragen,die hat sowas machen lassen).

    wünsche euch viel glück...

    liebi
     
  4. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo trombone,

    ist ja blöde mit deinen Füßen.

    Aber guck doch mal hier. Dieses posting habe ich vor längerer Zeit mal erstellt, genau zu dem Thema.

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=11602&highlight=Bikewalker

    Jascha hat so einen Bikewalker und kommt gut damit zurecht. Ich weiß aber auch von einer hier im Chat (habe mal wieder den Namen vergessen), die damit gar nicht klar kam. Muss man wohl mal ausprobieren.
    Ist Preis und Gewichtsmäßig auf alle Fälle eine Alternative.

    Aber vielleicht schaffst du es ja doch noch, deine Gelenke vom Gegenteil zu überzeugen.

    Viel Glück

    anko