1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GdB - Könnt Ihr mir bitte helfen?!

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Toadie, 22. Juni 2007.

  1. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich habe nach einem Verschlimmerungsantrag wegen MB mit peripherer Gelenkbeteiligung (und Migräne und Verlust der Gallenblase) einen GdB von 30 bekommen. 20 hatte ich schon wegen eines Unfalls an einem Arm. Habe Widerspruch eingelegt, ohne Begründung erst einmal und die Befunde angefordert. Die kamen heute und ich weiss nicht, was ich davon halten soll. Es ist eine Gutachterliche Stellungnahme, worauf folgendes vermerkt ist:

    "- Armfunktionsstörung: 20
    - Gelenkbeschwerden: 10
    - Migräne: 10
    - Verlust der Gallenblase: 10
    - Funktionsstörung der Wirbelsäule: 20
    Gesamt GdB: 30. Dauernde Einbusse der körperlichen Beweglichkeit (AHP Nr. 28) liegt vor."

    Das Versorgungsamt hat weder zusätzlich Ärzte angeschrieben, noch mich zum Gutachtertermin bestellt. Ich hatte bei Antragsstellung lediglich den Befund der Rheumaklinik mit eingereicht.

    Ich weiss jetzt gerade irgendwie nicht, wie ich meinen Widerspruch begründen soll. Zumal da ja nur was von "Gelenkbeschwerden und Funtionsstörung der WS" steht, nichts von MB. Ich hatte gehofft, dass ich auf einen GdB von 50 komme wegen meiner Arbeitsstelle. Zumal ich kaum noch arbeiten gehen kann (ich bin Finanzbuchhalterin und sitze den ganzen Tag am Rechner).
    Könnt Ihr mir helfen?
    Vielen Dank
    Toadie
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Toadie,

    liste einfach mal auf, worin Deine tgl Einschränkungen bestehen, benötigst Du Hilfe beim Anziehen, im Haushalt z. B. Gläser öffnen, Nähen usw.

    Dann setzt Du Dich mit Deinem behandelnden Arzt in Verbindung und bittest ihn um eine Stellungnahme...

    Sollte das alles nicht klappen, dann setzt Dich mit der VdK in Verbindung... die können dann mit Sicherheit noch weiterhelfen...

    Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Ideen....

    Viel Erfolg
    Colana
     
  3. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Toadie

    Bei mir läuft auch gerade der Verschlimmerungsantrag.Kannst du nachlesen unter"Post vom Versorgungsamt".
    Das mit dem Widerspruch hast du richtig gemacht,dadurch verlängert sich deine Einspruchzeit.
    Sind die Befunde ,die du dir angefordert hast aktuell??
    Sind es Befunde von den Ärzten,die du angegeben hast??
    Wenn nicht,solltest du in deinem Begründungsschreiben darauf hinweisen.
    So wie Colana schon sagt,schreib alles auf was dich in deinen täglichen Leben einschränkt.
    Ich kann z.B.nur 15 min.am PC sitzen,dann Schmerzen in der gesamten WS und dem rechten Arm.Kannst du Radfahren?Wie weit?Morgensteife?
    Ist Sport möglich?
    Ich habe PSA und meine WS sit stark geschädigt.Das Auto ist mein einziges Fortbewegungsmittel.

    Lass nicht locker,die Ablehnung wird oft entschieden,ohne sich die Befunde anzuschauen.

    Alles Liebe,"Daumendrück":D

    Kiki 2:)
     
  4. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Danke für Eure Antworten!

    Sind die Befunde ,die du dir angefordert hast aktuell??
    Sind es Befunde von den Ärzten,die du angegeben hast??
    --> Das, was ich gesendet bekommen habe, sind keine Befunde von Ärzten, sondern einfach ein einzelnes Blatt, Überschrift "Gutachterliche Stellungnahme". Ich dachte ja auch, dass das Amt meine Ärzte anschreibt. Hat es wohl nicht getan :confused:

    Wenn nicht,solltest du in deinem Begründungsschreiben darauf hinweisen.
    --> Das werd ich dann tun!

    So wie Colana schon sagt,schreib alles auf was dich in deinen täglichen Leben einschränkt.
    Ich kann z.B.nur 15 min.am PC sitzen,dann Schmerzen in der gesamten WS und dem rechten Arm.Kannst du Radfahren?Wie weit?Morgensteife?
    Ist Sport möglich?
    --> ok, dann führ ich das auch an. Ich muss spätestens nach ner halben Stunde am PC mal aufstehen und ne Runde laufen. Radfahren kann ich nicht, auch wegen meines Unfalls am Arm. Sport ist gar nicht mehr möglich, weil ich wegen meiner Fersenschmerzen kaum laufen kann. Meint Ihr, ich sollte auch angeben, dass ich wegen der Medikamente oft Durchfall habe? Aus dem Grund trau ich mich auch schon kaum, wohin zu gehen.

    Lass nicht locker,die Ablehnung wird oft entschieden,ohne sich die Befunde anzuschauen.
    --> ja, so kommt mir das auch gerade vor.

    Ich habe mir auch schonmal die Adresse des VDK hier rausgesucht und werde Montag dort anrufen.

    Vielen Dank nochmal, Ihr habt mir meine Unsicherheit etwas genommen :D

    Toadie
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Klar, würd ich machen, denn auch das ist eine Einschränkung im tgl Leben...

    Viele Grüße
    Colana
     
  6. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo Tadie,

    gut daß Du Widerspruch eingelegt hast. Das gibt Dir etwas Zeit.
    Setz Dich hin und schreib wirklich a l l e s auf, was Du nicht mehr oder nicht mehr gut kannst. Als Antwort auf meinen Antrag hatte ich damals einen GdB von 20 od. 30 bekommen. Hatte darauf hin sofort Widerspruch eingelegt und alles detailliert aufgeschrieben welche Einschränkungen ich hatte. Die Antwort darauf war: GdB von 50 und unbefristet! (habe SLE).
    Der Widerspruch hat sich also gelohnt.
    Ich drücke Dir die Daumen, daß es bei Dir genauso zum Erfolg führt; das muß es.
    Viele Erfolg!

    und viele Grüße von

    Cori
     
  7. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Toadi

    Der Wiederspruch war richtig ! Allerdings werden bei der GdB die einzelnen einschränkungen nicht zusammengezählt, solltest unbedingt die MB dabei haben um auf 90 GdB zu kommen bleiben eventuell 50 GdB über.
    Auf deinen Wiederspruch hin müsste ein Gutachter bestellt werden.

    PPSlass nicht locker falls noch fragen sind :confused:

    Gruß Gerhard
     
  8. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    danke auch hier nochmal an alle, die mir geantwortet haben oder mir eine PN geschickt haben.
    dem widerspruch wurde stattgegeben und ich habe ohne gutachten 50% bekommen. dies reicht mir erstmal.
    schönen tag noch
    toadie
     
  9. Stehaufmännchen

    Stehaufmännchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Weiss nie ob man bei sowas gratulieren soll, aber schön das Du diesen Behördenmarathon für Dich eintscheiden konntest.
     
  10. lofi

    lofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin auch gerade dabei Widerspruch gegen einen Bescheid mit GdB 30 einzulegen. Ich habe hier immer wieder gelesen das man alle Einschränkungen aufschreiben soll.
    Macht man diese Auflistung eher als Aufzählung oder mehr ausführlich mit Begründungen.

    Viele Grüße
    Lofi
     
  11. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lofi
    ich habe meine Begründung so aufgebaut, dass ich sehr ausführlich geschildert habe, was ich alles nicht mehr bzw. mit Einschränkungen machen kann. Ausserdem hab ich angeboten, dass ich selbstverständlich für ein Gutachten zur Verfügung stehe.
    LG
    Toadie